PNP-Spendenaktion 2022



Unterstützen Sie Kinder in der Ukraine



Zum 30. Mal leuchtet heuer „Ein Licht im Advent“, die Weihnachtsaktion der Passauer Neuen Presse. Sie, liebe Leser, haben in der Vergangenheit großes Herz gezeigt und bereits 15,7 Millionen Euro für Hilfsprojekte in aller Welt gespendet. In diesem Jahr unterstützen Ihre Spenden die Arbeit der Hilfsorganisation CARE e.V. in der Ukraine. Sie haben ihre Existenz verloren, trauern um Angehörige, wissen nicht, was die Zukunft bringt: Millionen Menschen leiden in der Ukraine seit neun Monaten unter dem russischen Angriffskrieg.

Besonders betroffen sind Kinder, Frauen und alte Menschen, die in den Kriegswirren auf sich allein gestellt sind und jede Hilfe benötigen. Für sie leuchtet in diesem Jahr „Ein Licht im Advent“, die Weihnachtsaktion der Passauer Neuen Presse zugunsten der Hilfsorganisation CARE.
Navigation: Logbuch aus dem Kriegsgebiet | Bericht: Ein traumatisiertes Land | Grußwort von Natalia Yegorova | Flyer 2022 |


Logohoch2

So können Sie helfen



Ihr Beitrag auf das Spendenkonto – IBAN-Nummer DE70 7405 0000 0031 0571 36 bei der Sparkasse Passau (bitte BIC BYLADEM1PAS bei Überweisungen aus dem Ausland angeben) – ist steuerlich absetzbar. Jeder gespendete Euro geht direkt an CARE. Bei Beträgen bis 300 Euro akzeptiert das Finanzamt in der Regel einen Bankbeleg. Als Empfänger sollten Sie CARE e.V. angeben, die Organisation wird Ihnen eine Quittung ausstellen. Dafür bitte bei der Überweisung Ihren Namen und Ihre Adresse nicht vergessen.

Online-Spendenformular von CARE e.V. für die Ukraine

Gerne weisen wir in der Zeitung darauf hin, wenn Sie „Ein Licht im Advent“ mit einer Aktion unterstützen wollen. Dazu wenden Sie sich bitte an Ihre Lokalredaktion vor Ort oder gerne auch per Mail an spendenaktion@pnp.de.

Berichte

Die Autoren der Weihnachtsaktion

Eva Fischl
Projektleiterin Weihnachtsaktion
(In Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Care koordiniert Eva Fischl die Weihnachtsaktion und hat Interviews mit Helfern und Bedürftigen geführt)
Telefon: 0851/802363
Korbinian Huber
Redakteur
(Im Rahmen der Weihnachtsaktion war Print-Redakteur Korbinian Huber für die PNP auf Recherche in der Ukraine und hat dort mit Betroffenen gesprochen.)
Luis Hanusch
Redakteur
(Mit Fokus auf die Online- und Video-Berichterstattung war Online-Redakteur Luis Hanusch vor Ort in der Ukraine, um die Eindrücke aus dem Land festzuhalten.)
 
Aktuelle Nachrichten zum Ukraine-Krieg