Zwei Kraller-Tore gegen Bergen
Waging verteidigt die Spitzenposition, doch auch die Verfolger siegen deutlich

19.09.2023 | Stand 19.09.2023, 7:28 Uhr |

Vachendorfs Schlussmann Thomas Ortner (links) vor SVO-Torschütze Christian Spiegelsberger.  − Foto: Wirth

Der TSV Waging hat mit einem 5:1-Sieg gegen den TSV Bergen eindrucksvoll seinen Spitzenplatz in der Fußball-Kreisklasse 4 verteidigt. Allerdings gaben sich auch beide Verfolger keine Blöße – sie gewannen ihr Spiel jeweils 4:0: Der SV Oberteisendorf besiegte den SC Vachendorf und die DJK Otting dominierte beim SV Unterwössen.
Aufsteiger Unterwössen wartet weiter auf den ersten Saisonsieg und bleibt mit einem Punkt Schlusslicht. Auch der SV Kirchanschöring II hat noch kein Spiel gewonnen, mit dem 2:2 beim ASV Piding nun aber zumindest seinen dritten Zähler geholt.


In Waging dominierten in der ersten Halbzeit die Gastgeber: Hannes Maierhofer traf in der 17. Minute zur 1:0-Führung. Die „Seerosen“ ließen Bergen nicht zum Zug kommen und setzten immer wieder Nadelstiche. So schnürte Johann Kraller noch vor der Pause einen Doppelpack (26./44.) und erhöhte damit auf 3:0.

Nach dem Seitenwechsel ließ Waging nach und die Gäste bekamen mehr Spielanteile und Chancen – eine davon nutzte Mauricio Mühlberger und verkürzte in der 53. Minute auf 1:3. Im Anschluss kassierten die Waginger nur mit Glück nicht ein weiteres Gegentor. In der Schlussphase entschied der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer das Spiel dann endgültig: Boni Uzun legte nur Sekunden nach seiner Einwechslung auf Andreas Kamml ab, der zum 4:1 einschob (90.). Kurz darauf belohnte sich Uzun selbst und setzte mit dem 5:1 den Schlusspunkt (90.+3).

Peter Enzinger trifft aus spitzem Winkel den Pfosten

Der SV Oberteisendorf begann druckvoll und hatte bereits in der 1. Minute eine erste Großchance: Nach einer Flanke verlängerte Julian Greim per Kopf auf Peter Enzinger, der aus spitzem Winkel den Pfosten traf. Ein paar Zeigerumdrehungen später stieg SVO-Kapitän Daniel Aschauer nach einem Freistoß am höchsten, verzog jedoch per Kopf knapp.

In der 17. Minute war es wieder Aschauer per Kopfball, der aber von Vachendorfs Torwart Thomas Ortner gut pariert wurde. Nach einem Gewusel im SCV-Strafraum landete der Ball etwas überraschend bei Enzinger, der aus einem Meter nur den Pfosten traf. Nun begann eine kurze Drangphase der Vachendorfer: Einen schön gespielten Angriff über die linke Seite konnten die Gäste am Fünfmeterraumeck nicht verwerten, weil sich zwei Mitspieler gegenseitig beim Abschluss behinderten.

In der 35. Minute fiel der verdiente Führungstreffer für die Hausherren: Markus Rechenauer brachte den Ball flach in die Mitte, wo Christian Spiegelsberger aus fünf Metern nur noch einschieben musste. Kurz vor der Pause gab’s den nächsten Aufreger: Spiegelsberger enteilte der Vachendorfer Abwehr und wurde von Jakob Heboul als letztem Mann am Trikot gezogen. Die Folge: Rot für den Gäste-Akteur. Der SVO hielt auch in Hälfte zwei weiterhin das Heft in der Hand und baute in der 50. Minute seine Führung aus. Nach einem Gestochere im Vachendorfer Strafraum landete der Ball bei Andreas Willberger, der gekonnt zum 2:0 einschob. In Minute 56 folgte ein weiterer Aluminiumtreffer: Bei einem Freistoß von Michael Fürst rettete die Latte nach einem Kopfball. Nach einer starken Balleroberung behielt Florian Hofmann behielt dieser die Übersicht und steckte auf Spiegelsberger durch. Dieser scheiterte allerdings am Tormann.

Markus Rechenauer schiebt überlegt ein

Kurz darauf schlug der SVO per Doppelschlag zu: Zuerst waren die Gäste bei einer Ecke in der 63. Minute unsortiert, so hatte Bernd Prantler leichtes Spiel und erhöhte eiskalt auf 3:0. Den 4:0-Endstand besorgte anschließend Markus Rechenauer, als er nach einer Balleroberung von Greim und dessen Rückpass überlegt einschob. – Die Wochenendpartien der Kreisklasse 4 in der Statistik:

ASV Piding – SV Kirchanschöring II 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Christopher Weiß (13.), 1:1 Jonas Einzinger (23.), 2:1 Johann Wieser (50.), 2:2 Horst Hummelberger (66., Foulelfmeter). Zuschauer: 75.

SV Oberteisendorf – SC Vachendorf 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Christian Spiegelsberger (35.), 2:0 Andreas Willberger (50.), 3:0 Bernhard Prantler (63.), 4:0 Markus Rechenauer (65.). Rote Karte für Jakob Heboul (Vachendorf/43.). Zuschauer: 130.

TSV Waging – TSV Bergen 5:1 (3:0). Tore: 1:0 Hannes Maierhofer (17.), 2:0 Johann Kraller (26.), 3:0 Johann Kraller (44.), 3:1 Mauricio Mühlberger (53.), 4:1 Andreas Kamml (90.), 5:1 Boni Uzun (90.+3). Zuschauer: 120.

SV Leobendorf – SV Ruhpolding 2:5 (2:1). Tore: 0:1 Elias Freimoser (6.), 1:1 Michael Felber (24.), 2:1 Markus Öllerer (42.), 2:2 Elias Freimoser (63.), 2:3 Jonas Neuhofer (73., Handelfmeter), 2:4 Jonas Neuhofer (78.), 2:5 Jonas Neuhofer (80.). Besonderheit: Gelb-Rote Karte für Maxi Eidenhammer (Leobendorf/85.). Zuschauer: 120.

SV Unterwössen – DJK Otting 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Theo Lackenbauer (36.), 0:2 Theo Lackenbauer (41.), 0:3 Florian Schweiger (45.), 0:4 Florian Schweiger (72.). Zuschauer: 115.

− phm/red