Schnee, Hagel, Regen
A92 und B15n: Witterung sorgt für Unfälle in den Landkreisen Landshut und Regensburg

27.11.2023 | Stand 27.11.2023, 22:47 Uhr |

Die winterliche Witterung mit Schnee, Hagel und Regenschauern hat am Wochenende hat für zahlreiche Verkehrsunfälle gesorgt.  − Symbolbild: Warnack/dpa

Die winterliche Witterung mit Schnee, Hagel und Regenschauern hat am Wochenende hat für zahlreiche Verkehrsunfälle gesorgt. Die Polizei meldet Unfälle in den Landkreisen Landshut und Regensburg.



Bereits am Freitagnachmittag führten Starkregen mit Hagelschauern an der B15n zwischen Schierling und Neufahrn zu Unfällen. Gegen 13.45 Uhr verlor eine 26-jährige BMW-Fahrerin wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie prallte in die Leitplanke. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Zur gleichen Zeit kam ein 53-jähriger Taxifahrer mit seinem Mercedes ins Schleudern und prallte ebenfalls gegen die Leitplanke. Auch sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Weitere Autos landen in der Leitplanke



Nur Minuten später kam der 24-jährige Fahrer eines Opel ins Schleudern und touchierte die rechte Leitplanke. Zeitgleich schleuderte ein 43-jähriger Audi-Fahrer in die Mittelleitplanke. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Gegen 14 Uhrpralle eine 22-jährige Golffahrerin auf Höhe Schierling gegen die Betongleitwand fuhr. „Glücklicherweise kam es in allen Fällen zu keinen Verletzungen“, teilt die Polizei mit.

Unfälle auf der A92



Am Freitag, gegen 18.35 Uhr, geriet ein 25-jähriger VW-Fahrer auf der A 92 auf Höhe Altdorf aufgrund einsetzender Glätte ins Schleudern und fuhr gegen die Mittelleitplanke. Sein Fahrzeug blieb fahrbereit, es wurde niemand verletzt, teilt die Polizei mit.

Am Samstag, gegen 21.10 Uhr, fuhr ein 46-jähriger Mercedes-Fahrer auf der A92 in Fahrtrichtung München. Auf Höhe Niederaichbach setzte er zum Überholen an, geriet dabei aber im Schneematsch ins Schleudern und landete im Graben. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Zwei Unfälle bei Essenbach



Um 21.15 Uhr schleuderte ein 22-jähriger Skoda-Fahrer auf Höhe Essenbach gegen die Leitplanke und musste ebenfalls abgeschleppt werden.

Gegen 23.50 Uhr kam es dann erneut zu einem Unfall auf der B15n: Ein 41-jähriger Chrysler-Fahrer schleuderte auf Höhe Essenbach in den Graben und musste abgeschleppt werden. Auch bei diesen Unfällen blieben alle Beteiligten unverletzt.

Nicht angepasste Geschwindigkeit


In allen Fällen fuhren die Autofahrer mit den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit, teilt die Polizei mit. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden.

Neben den Reparaturkosten ihrer Fahrzeuge und des Fremdschadens, den Abschleppkosten und gegebenenfalls den Kosten für die Feuerwehr müssen die Fahrer auch mit einem Bußgeld in dreistelliger Höhe und einem Punkt in der Verkehrssünderdatei rechnen. Kommt es zu Personenschäden, wird ein Strafverfahren eingeleitet, meldet die Polizei.

− nb