Zwieselau
Julian Kappl ist neuer Ehrenamtsbeauftragter

Jahreshauptversammlung bei der SpVgg

30.01.2023 | Stand 17.09.2023, 4:20 Uhr |

2. Vorsitzender Marco Weber (li.) mit dem neuen Ehrenamtsbeauftragten Julian Kappl. −F.: Topolski

Zur Jahreshauptversammlung konnte Marco Weber, der 2. Vorsitzende der Spielvereinigung Zwieselau, insgesamt 32 Vereinsmitglieder sowie den Bürgermeister der Gemeinde Lindberg, Gerd Lorenz, im Vereinsheim begrüßen.

In einem kurzen Rechenschaftsbericht berichtete der Vizevorsitzende über die aktuelle Tabellen- und angespannte Kadersituation. Dennoch teilte er mit, dass man sich nicht unterkriegen lassen wolle und die Winterpause nutzen werde, um erneut Spieler für den Verein zu gewinnen.

Trotz der sportlichen Probleme blieb das gesellschaftliche Leben bei der Spielvereinigung nicht auf der Strecke, wie Weber vermeldete. So konnten im vergangenen Vereinsjahr ein Ehrenabend, das Wolfauslassen, ein Tischkegelturnier, die Weihnachtsfeier und das Schafkopfturnier durchgeführt werden. Weiterhin besuchte eine Delegation von 13 Vereinsmitgliedern das 100-jährige Jubiläum des Partnervereins FC Hochemmingen im Schwarzwald.

Abschließend sprach Weber seinen Dank allen Mitgliedern aus, die sich für den Verein engagieren. Besonders dankte er den Platzwarten Heinrich Achatz und Horst Ruder für ihr Engagement. Die Versammlung quittierte das mit großem Beifall.

Christian Duschl ergriff daraufhin das Wort und führte durch die Vereinszahlen. Die ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigten die Kassenprüfer Andreas Mejstrik und Severin Mira.

Als nächstes standen die Berichte der Abteilungen an. Für die erste Mannschaft berichtete Manuel Ertl. In der laufenden Saison 2022/2023 steht die 1. Herrenmannschaft mit 9 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Der Spartenleiter der 2. Mannschaft, Jirka Lehecka, informierte über den letzten Tabellenplatz. Der Bericht der Sparte Eis wurde von Josef Stangl übernommen. Die 1. Mannschaft der Eisschützen ist in die Kreisliga abgestiegen, die 2. Mannschaft konnte dafür in die Bezirksoberliga aufsteigen. Marco Weber bat nach diesen Berichten die Versammlung, die Vorstandschaft zu entlasten, was sich nur als Formalie erwies.

Es folgte der Bericht des Ehrenamtsbeauftragten Helmuth Wagner. Dieser informierte über zahlreiche Vereinsehrungen im vergangene Vereinsjahr, über Vereinsordnungen und verschiedene Fördermöglichkeiten, zum Beispiel durch die ILE.

Weber dankte daraufhin Helmuth Wagner und überreichte ihm für sein großes Engagement in den vergangenen Jahrzehnten einen Geschenkkorb. Wagner stellte sein Amt als Ehrenamtsbeauftragter zur Verfügung. In der darauffolgenden Neuwahl wurde Julian Kappl einstimmig zum neuen Ehrenamtsbeauftragten bestimmt.

Mehrheitlich wurde auch über eine Fünf-Euro-Erhöhung des Mitgliedsbeitrags abgestimmt. Es folgten noch wenige Wortmeldungen, bevor Marco Weber nach etwa einer Stunde die Versammlung für beendet erklärte.

− mt