Passau
Spiel, Spaß, Sport

Bei der Sportlerehrung im Rathaus wurde wieder deutlich, wie breit die Sportfamilie der Stadt aufgefächert ist

18.03.2023 | Stand 17.09.2023, 0:49 Uhr |

Der Spaß am Sport ist ihnen anzusehen: Die ausgezeichneten Sportler am Freitagabend im Rathaus. Sie erhielten Medaillen aus der Hand von OB Jürgen Dupper (vo. M.), die Sportler-Ehrennadel in Gold bekamen Hans-Joachim Ramisch (oben v. l.) und Horst Rankl. −Foto: Danninger

Von Franz Danninger

Wie eng Sport und Spaß verwandt sind, das hat die Sportlerehrung 2023 gestern Abend gezeigt: In einer Mischung aus Stolz und guter Laune haben 53 junge und mitteljunge Athleten von OB Jürgen Dupper im Großen Rathaussaal Medaillen und Urkunden entgegen genommen für ihre herausragenden Leistungen im vorigen Jahr.

In der Disziplin „Sport-Manager“ erhielten Sportschütze Hans-Joachim „Hajo“ Ramisch und Horst Rankl vom FC (LAC) Passau jeweils eine Sportler-Ehrennadel in Gold.

Sie beide nahm Dupper zum Anlass, vor allem dem erfolgreichen Nachwuchs ans Herz zu legen, neben oder nach der aktiven Karriere auch ein Ehrenamt zu übernehmen: „Es muss ja nicht gleich 53 Jahre lang andauern“, spielte er augenzwinkernd auf Dauerbrenner wie Horst Rankl an.

Der trägt seit 1970 Verantwortung im Wettkampfbüro der Leichtathletik-Abteilung des FC Passau, also sage und schreibe 53 Jahre lang. Das ist aber nur eine von vielen Facetten des Funktionärs, der bis Mitte der 1990er Jahre selbst als Hammer- und Diskuswerfer im Ring stand. Rankl gehört zu den Gründungsmitgliedern der 1970 aus der Taufe gehobenen Leichtathletikabteilung des FCP, dem er auch als stellvertretender Vorstand diente.

Keine Statistik ohne den gelernten Mathematiker Horst Rankl: Er verantwortete 26 Jahre lang die Leichtathletik-Statistik in Niederbayern, war Kampfrichter, Chronist, Abteilungsleiter...

In vielen Funktionen daheim war und ist auch Hajo Ramisch, seit 1985 Mitglied der Kgl.-priv. Feuerschützen. Als aktiver Schütze nahm er an vielen Meisterschaften und Rundenwettkämpfen teil, war später 35 Jahre lang als guter Geist im Hintergrund unzähliger Wettbewerbe. Er unterstützt den Schützengau Passau tatkräftig und war als Gausportleiter Ansprechpartner vieler Vereine. Er ist vielfach ausgezeichnet.

Hervorragend kam auch das Rahmenprogramm der Ehrungsfeier an: Tanzgruppen von „some simple steps“ wirbelten über die Bühne. Durch das Programm führten neben Dupper die Sport-Urgesteine Robert „Bobby“ Zehentreiter und Wolfgang „WaWo“ Wagner.