Kreisliga Passau
550 Fans, viel Drama, am Ende fehlen Millimeter zur Meisterschaft: Obernzell-Erlau kann Matchball nicht nutzen

19.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:51 Uhr |

Drama in der 95. Minute: Nach einem Eckball versucht Josip Stipic den Ball über die Torlinie zu stochern. Es klappt nicht und die Meister-Shirts des FCOE blieben in den Kartons. −Foto: Michael Duschl

550 Zuschauer sind am Freitagabend nach Obernzell gekommen, um das Meisterstück des FC Obernzell-Erlau zu sehen. Daraus wurde nichts, denn der Tabellenführer der Kreisliga Passau kam im Heimspiel gegen die DJK Neßlbach nicht über ein 0:0 hinaus und muss die Party um eine weitere Woche verschieben. In eigener Hand hat die Mannschaft um Spielertrainer Alexander Galle den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga Ost trotzdem weiterhin.

Mit dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft hat es für den FCOE trotz aller Bemühungen nicht gereicht. Obwohl die Gastgeber gegen ersatzgeschwächte Neßlbacher – die lediglich einen Ersatzspieler zur Verfügung hatten – in der Schlussphase drückend überlegen waren. Die Galle-Elf kämpfte bis zur letzten Sekunde für das erlösende Tor und in der 95. Minute wäre es beinahe noch soweit gewesen: Als Josip Stipic den Ball nach einer Ecke über die Torlinie zu stochern versuchte, fehlten nur Millimeter zum Treffer, der die Meisterschaft entschieden hätte. Die Fans sahen den Ball sogar hinter der Linie, aber Schiedsrichter Stefan Hartmann (Passau) gab zurecht keinen Treffer und pfiff die Partie kurz darauf ab.


Fotostrecken:
- Scholz und Neßlbach verhindern Obernzells Aufstiegsparty: Die Spielszenen
- Die Bilder rund um das Spielfeld


Die Obernzeller und Erlauer sanken daraufhin enttäuscht zu Boden. Das brisante Saisonfinale, das ihnen dieses Unentschieden beschert, hätten Luger & Co. gerne vermieden. Der FCOE tritt nächsten Samstag (Anpfiff 16 Uhr) ausgerechnet bei der SG Thyrnau/Kellberg zum Derby an, während wenige Kilometer entfernt der SV Garham in Eberhardsberg um die letzte Titelchance kämpfen darf. Vorausgesetzt die Garhamer gewinnen ihr Heimspiel am Sonntag gegen Freyung. Wenn nicht, wären die Obernzeller am Sonntagabend auf der Couch doch vorzeitig Meister.

Gegen Neßlbach waren sie 90 Minuten lang die spielbestimmende Mannschaft. Allerdings fehlten die zündenden Idee sowie die nötige Passsicherheit, um den Gegner auszuspielen. Erst in der Schlussviertelstunde trat der FCOE auf, wie ein designierter Meister. Doch Neßlbachs Torwart Fabian Scholz bekam bei Schüssen von Julian Luger oder Alexander Fürst immer noch eine Hand oder ein Bein an den Ball und hielt seinen Kasten sauber.

− mo


25. und vorletzter Spieltag / Samstag, 11 Uhr: Passau-West – Karpfham (Hinspiel 2:2); 15 Uhr: Vilshofen – SG Thyrnau/Kellberg (2:5); 17 Uhr: Tiefenbach – Röhrnbach (3:3); Sonntag, 15 Uhr: Hohenau – Tittling (1:5), Unteriglbach – Eberhardsberg (1:4), Garham – Freyung (3:0).