Ermittlungen laufen

Sextäter (21) nach Hinweis erkannt - Polizei Deggendorf sucht weitere Zeugen

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 15:09 Uhr

Auf dieser Bank saß der 21-Jährige häufig zur Mittagszeit und belästigte Frauen. −Foto: Polizei

Seit Anfang des Jahres war der Polizei Deggendorf bekannt, dass sich im Bereich der Probstei immer wieder ein junger Mann aufhält, der Frauen sexuell belästigt. Vor kurzem wurde er nach einem Hinweis vorübergehend festgenommen.



Der Mann, der als 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß mit schlanker Statur, blassem Teint und dunkelblonden bis hellbraunen Haaren beschrieben wurde, fiel einer 45-jährigen Zeugin schon seit rund einem Jahr immer wieder auf. Er saß meist auf der Bank am Anfang des Rundwanderwegs. Der Frau fiel auf, dass der junge Mann mit seiner Hand in verdächtiger Art und Weise in seine Hose griff, wenn Frauen in seiner Nähe waren.

Nachdem dies auch weiteren Frauen aufgefallen war und sie ihre Beobachtungen meldeten, ließ die Deggendorfer Polizei den Bereich zur Mittagszeit observieren, wenn sich der Mann meistens zeigte. Den entscheidenden Hinweis lieferte eine Frau, die dem verdächtigen Mann am Sonntag, 15. Januar, dort begegnet war. Nachdem sie sofort die Polizei alarmiert hatte, wurde der Verdächtige nach einer Fahndung in der Nähe angetroffen. „Die sehr detaillierte Beschreibung der Person“, so die Polizei, ließ keinen Zweifel zu, dass es sich um den Verdächtigen handelte.

Fester Wohnsitz in Deggendorf



Der 21-Jährige aus dem Bereich Deggendorf wurde daraufhin zur örtlichen Polizeidienststelle gebracht und seine Identität wurde festgestellt. Da er einen festen Wohnsitz in Deggendorf hat, wurde er nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Zur genauen Klärung des Sachverhalts folgen weitere Ermittlungen durch die Polizei. Weitere Geschädigte oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Deggendorf unter ✆0991/3896-0 zu melden.

− dz