Ab 2026 und von 8 bis 16 Uhr
Herausforderung für Kommunen: Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung an Grundschule

02.06.2023 | Stand 16.09.2023, 5:10 Uhr |

Mütter, die gerne ihrer alten Arbeit nachgehen würden, aber nicht können, weil die Schule um spätestens 13 Uhr schließt und das mit ihren Arbeitszeiten nicht vereinbar ist – das ist im Jahr 2023 noch immer Realität. Die Bundesregierung will gegensteuern: Ab 2026 gibt es für Eltern Anspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule, von 8 bis 16 Uhr, auch in den Ferien. Nur für vier Wochen Sommerferien ist die Schule zu. „Das wird eine Herausforderung für die Kommunen, das wird spannend“, sagt Landrat Raimund Kneidinger. Die Planungen stecken allerdings noch in den Kinderschuhen.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?