Erst „Ja“ im Stadtrat, dann Einspeisezusage
Stadt Osterhofen stimmt neuen Solarparks am Höfinger Feld und an Bauschuttdeponie zu

22.09.2023 | Stand 22.09.2023, 5:13 Uhr |

Den Anträgen für zwei neue Photovoltaikparks hat der Stadtrat Osterhofen (Lkr Deggendorf) in seiner Sitzung am Donnerstagabend zugestimmt. Neu ist, das für die Zustimmung der Kommune keine Einspeisezusage mehr vorliegen muss.

So will die Erbengemeinschaft Geiger / Baumgartner / Stadler, vertreten durch Michaela Baumgartner aus Forsthart, eine Freiflächenanlage auf dem eigenen Grundstück mit 17 700 Quadratmetern südlich des Baugebiets Höfingerfeld errichten. Allerdings ist die Leistung noch unbekannt, weil bislang keine Einspeisezusage vorliegt. Maximal möglich wären auf der Fläche 1,7 Megawatt.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?