Krönender Saisonabschluss in Deggendorf
Schaulaufen der DSC-Eiskunstläufer begeistert das Publikum

25.03.2024 | Stand 25.03.2024, 5:00 Uhr |

Let’s make Party war das Motto dieses Auftritts.

Auf diesen Moment haben die Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer des DSC hingefiebert. Am Samstagabend fand mit dem Schaulaufen der Höhepunkt der Saison statt. Ein buntes Programm mit tollen Choreografien sorgte für ein begeistertes Publikum.

115 aktive Mitglieder zählt die Eiskunstlauf-Abteilung des DSC. Von den ganz Kleinen bis hin zu den erfahrenen Läuferinnen haben am Samstagabend Dutzende Sportler die Schlittschuhe angezogen und in einer mehrstündigen Show beeindruckende Momente aufs Eis gezaubert. Mit toller Musik aus Disney-Filmen und in liebevoll gestalteten Kostümen zeigten alle Abteilungen in Gruppenauftritten ihr Können. Dazwischen sorgten Elena Preis (Cruella), Lilija Sanikowitsch (Polar Express), Corinna Schwarzbauer (Believer), Magdalena Dengler (Hide an seek), Isabella Meister (Geisterhaus), Emily Markin (Alice in Wonderland), Noelle Willrich (Life is beautiful) und Ley Eisenhofer (Charitys Traum) mit ihren Kür-Läufen für stürmischen Applaus. Zum großen Finale kamen dann noch einmal alle Teilnehmer des Schaulaufens aufs Eis, um ausgiebig Ehrenrunden zu drehen.

Für die Eiskunstläuferinnen und -läufer neigt sich damit eine Saison dem Ende zu, in der sie tolle Erfolge feiern durften. Erste Plätze beim Inzeller Falkensteinpokal, starke Platzierungen beim Dorfener Stadtpokal und zuletzt hervorragende Plätze für Elena Preis und Veronika Radlbeck bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften – das kann sich wahrlich sehen lassen. Wer das Schaulaufen am Samstag gesehen hat, den wundern diese Erfolge nicht.

Rundum zufrieden mit der Show war Abteilungsleiter Hans-Joachim Früh. Lange mussten sich die Eiskunstlauf-Fans auf das Schaulaufen gedulden, Corona hatte zunächst für eine längere Pause gesorgt. Dass es jetzt wieder gelungen, eine solch bewegende Show aufs Eis zu bringen, dafür dankte er dem Trainerteam, allen Unterstützern, den Eltern, die für ein beeindruckendes Kuchenbuffet gesorgt hatten, und nicht zuletzt den Eismeistern für eine perfekte Eisbereitung. Dieser krönen Saisonabschluss war ein Werk vieler Hände.