Arbeiten ab 3. April
Mehrere Sperrungen bei Straßensanierungen zwischen Winzer, Osterhofen und Künzing

16.03.2024 | Stand 16.03.2024, 19:12 Uhr |

Die Donau-Wald-Brücke wird voraussichtlich ab 29. April wegen Sanierungsmaßnahmen gesperrt. Bereits ab 3. April kann die Staatsstraße 2115 zwischen Arbinger Kreisel und Rossfeldener Kreuzung nicht vom Straßenverkehr befahren werden. − Foto: Archiv gs

Wegen Straßensanierungsarbeiten wird es voraussichtlich ab Mittwoch, 3. April, zu Verkehrsbehinderungen im Raum Osterhofen (Landkreis Deggendorf) kommen, teilt das Staatliche Bauamt Passau mit: Auf der B 8 westlich von Künzing und auf der Staatsstraße 2115 zwischen Osterhofen und Winzer wird die Fahrbahn saniert.



Aus Gründen der Verkehrs- und Arbeitssicherheit ist bei diesen Arbeiten eine Vollsperrung erforderlich. Um die Auswirkungen auf den Verkehr so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten in mehrere Bauabschnitte unterteilt.

Sperrung zwischen Arbinger Kreisel und Rossfeldener Kreuzung



Los geht es ab Mittwoch, 3. April, auf der St2115 zwischen dem Arbinger Kreisverkehr und der Rossfeldener Kreuzung. Hier werden die Arbeiten knapp vier Wochen lang dauern. Der Verkehr wird in dieser Zeit ab der Rossfeldener Kreuzung über Ruckasing auf der DEG28 und Niedermünchsdorf über die B8 Richtung Osterhofen umgeleitet, in der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog.

Lesen Sie auch: Beginn im Herbst – Schwarzwöhr-Brücke an der B8 bei Aholming wird heuer saniert

Im Anschluss, voraussichtlich ab 29. April, wird die Fahrbahn auf der St2115 zwischen Winzer und der Rossfeldener Kreuzung saniert. In diesem Zeitraum ist auch die Donau-Wald-Brücke bei Winzer für den Verkehr gesperrt.

Teil 2: Sperrung der Donau-Wald-Brücke



In dieser Zeit wird der Verkehr ab Winzer auf der St2125 über Hofkirchen und Vilshofen (Donaubrücke Vilshofen) sowie auf der B8 über Pleinting und Künzing umgeleitet, in der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog. Zuletzt wird die Fahrbahn im Bereich der Rossfeldener Kreuzung saniert.

Das könnte Sie auch interessieren: Messfahrten auf der Donau-Wald-Brücke – Sensoren zeichnen ein Jahr lang Belastung der Bausubstanz auf

Voraussichtlich ab Montag, 3. Juni, beginnt dann die Fahrbahnsanierung auf der B8 zwischen dem Arbinger Kreisverkehr und Künzing, die voraussichtlich drei Wochen dauern wird. Den Abschluss bilden Arbeiten im Arbinger Kreisverkehr. Mitte Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, Voraussetzung dafür ist beständiges Wetter.

Heuer 1,6 Millionen Euro für Sanierung der B8



Sukzessive saniert das Staatliche Bauamt Passau, Servicestelle Deggendorf, die Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis Deggendorf. In die Sanierung der B8 zwischen dem Arbinger Kreisverkehr und dem Ortseingang Künzing investiert der Bund in diesem Jahr rund 1,6 Millionen Euro, für die Sanierung der St2115 zwischen Osterhofen und Winzer betragen die Gesamtbaukosten rund 1,9 Millionen Euro. Im Zuge der Arbeiten wird der Oberbau verstärkt, zudem werden Entwässerungseinrichtungen, Schutzplanken und Beschilderung erneuert. Die Arbeiten übernimmt die Firma Strabag.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

− oz