Berchtesgaden
Cannabis geraucht und Auto gefahren

15.04.2024 | Stand 15.04.2024, 11:24 Uhr |

− Symbolbild

Mit einem Strafverfahren und einer Geldbuße endete die Kontrolle für einen 39-Jährigen: Ein Wagenlenker wurde bei der Einfuhr von Marihuana erwischt, zudem hatte wenige Stunden zuvor selbst Cannabis konsumiert.

Am Sonntagabend führten Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem österreichischen Fahrzeug durch. Gleich zu Beginn konnten die Polizeikräfte starken Marihuana-Geruch in dem Wagen wahrnehmen. In weiterer Folge wurde dann ein fertig gedrehter Joint im Handschuhfach gefunden, der dem 39-jährigen Fahrzeuglenker gehörte. Zudem wurde bei seiner Begleiterin ebenfalls ein Joint gefunden. Den Angaben der beiden zufolge, hatten sie das Cannabis in Österreich auf dem Schwarzmarkt erworben. Laut Polizei hatte der österreichische Fahrzeuglenker zudem zuletzt sechs Stunden vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Die beiden erwartet nun jeweils ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einfuhr von Cannabis in das Bundesgebiet. Zudem muss der Fahrer mit einem Bußgeld von 500 Euro rechnen, da er sein Auto unter dem Einfluss des Rauschmittels gelenkt hatte.

− red