• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.09.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  11.11.2012  |  17:37 Uhr

So startete Bayern in die "Narren-Zeit"

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Wie hier in Mainz feierten am Sonntag viele Bayern um 11.11 Uhr den Faschingsauftakt.  − Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Wie hier in Mainz feierten am Sonntag viele Bayern um 11.11 Uhr den Faschingsauftakt.  − Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Wie hier in Mainz feierten am Sonntag viele Bayern um 11.11 Uhr den Faschingsauftakt.  − Foto: Fredrik von Erichsen/dpa


Ob Fastnacht, Fasching oder Karneval − die bayerischen Narren haben vielerorts am Wochenende die tollen Tage eingeläutet. Die meisten von ihnen sind mit der Vorstellung des neuen Prinzenpaares in die fünfte Jahreszeit gestartet. Die Schlüssel für die Rathäuser erhalten die Faschingshoheiten jedoch erst im neuen Jahr. Dann wird es richtig bunt und wild im Lande - mit Prunksitzungen, Prinzenbällen und Faschingsparaden. Einen ersten Vorgeschmack auf die närrische Zeit gaben die Faschingsvereine jedoch schon am Wochenende.

In Oberfranken wurde die Saison mit einer langen Gardeschlange eingeläutet - mehr als 800 Gardetänzer schwangen dort zum Takt der Faschingsmusik die Beine und zogen gemeinsam durch ein Einkaufszentrum in Bayreuth. Das Ziel, die längste Gardeschlange Deutschlands auf die Beine zu stellen, wurde erreicht. "Das war aber auch nicht schwer, denn das hat vor uns wohl noch keiner versucht", sagte Bernd Neidhart, 1. Vorsitzender der Kulmbacher Showtanzgarde.

Mit 862 weiblichen und männlichen Teilnehmern, die in Doppelreihen durch das Einkaufszentrum tanzten, wurde der Deutschlandrekord aufgestellt. 27 oberfränkische Faschingsvereine schickten ihre Tänzer nach Bayreuth. "Wir wollten mal zeigen, welche Qualität und welche Masse es im Gardetanz hier in Oberfranken gibt", so Neidhart weiter.

Mit der Vorstellung des neuen Würzburger Prinzenpaares sind in der unterfränkischen Mainstadt die Narren in die Fastnachtsaison gestartet. Die 1. Karnevalsgesellschaft Elferrat lüftete pünktlich um 11.11 Uhr das Geheimnis: Thorsten der Erste und Lusien die Erste sind das diesjährige Würzburger Prinzenpaar.

In München zeigte das neue Prinzenpaar bereits am Samstag auf dem Viktualienmarkt Gesicht. "Am Sonntag ist doch auf dem Markt tote Hose und wir wollen doch ordentlich feiern. Deshalb haben wir es vorgezogen", sagte Ulla Philipp von der Münchner Gesellschaft Narrhalla zum ungewöhnlich frühen Datum.

Auch in Schwaben bekamen die neuen Prinzenpaare ihren ersten Auftritt. Etwa ein Drittel der schwäbischen Faschingsvereine hielt sich am Wochenende dagegen noch zurück mit der Narretei. Für die Vertreter der schwäbisch-alemannischen Fastnacht beginnt die Saison traditionell erst am 6. Januar. − dpa








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
580631
München
So startete Bayern in die "Narren-Zeit"
Ob Fastnacht, Fasching oder Karneval − die bayerischen Narren haben vielerorts am Wochenende die tollen Tage eingeläutet. Die meisten von ihnen sind mit der Vorstellung des neuen Prinzenpaares in die fünfte Jahreszeit gestartet. Die Schl&u
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/?em_cnt=580631
2012-11-11 17:37:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/11/teaser/121111_1736_29_38172252_385p0123_teaser.jpg
news





Anzeige











In Handschrift wurde das Virus-Fax geschrieben und wird nun verbreitet.

Faxe werden immer weniger. Meist sind es nur noch Werbungen von Autoverkäufern oder...



Künstler Heinrich Richter muss beim Bearbeiten der Figur aus weichem PU-Schaum aufpassen, dass er nicht zu viel wegnimmt. Ideengeber und Rodelbahn-Betreiber Franz Bindl (hinten) hat genaue Vorstellungen, wie der Sepp auszuschauen hat – bis hin zur Zahnlücke.

Franz Bindl hat bei der Deggendorfer Firma Zierer Bayerns längste Familien-Achterbahn mit 758 Metern...



Foto: LBV

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) nennt es einen "skandalösen Fall von Umweltkriminalität"...



− Foto: dpa

Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Lastwagen sind im unterfränkischen Bad Königshofen 19...



Sprühdosen, Flaschen, Styropor und vieles mehr schwimmt als hässlicher Teppich an der Flutbrücke über die Alte Donau bei Arbing. − Foto: gs

Es könnte ein Idyll sein: Malerisch hängen die Bäume über die Alte Donau an der Brücke zwischen...





In der Diskussionsrunde "Hart aber Fair" nannte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Schlagersänger Roberto Blanco "einen wunderbaren Neger". − Fotos: Georg Gerleigner, Andreas Gebert/dpa; Montage: red

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger...



Vor allem um den Schutz Jugendlicher geht es der Drogenbeauftragten. − Foto: dpa

Abends kein Alkohol mehr in Kiosken und Tankstellen? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung...



Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Mit Atemschutzmasken und einer Wärmebildkamera durchsuchten die Einsatzkräfte das Mehrfamilienhaus in der Bierfeldstraße in Viechtach. Gefunden haben sie nichts. − Fotos: Ober

Weil die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Bierfeldstraße in Viechtach am Freitag kurz vor...



Noch rollen keine Autos über die B11-Kreuzung bei Gotteszell. Doch in Kürze kann die Straße in Richtung Deggendorf ab dieser Stelle wieder befahren werden, teilt das Bauamt mit. − F.: Zweifel

Am Dienstag hat der Viechtacher Bayerwald-Bote berichtet, dass die Erneuerung der Bundesstraße11 im...





Die Gisekestraße zwischen Kindergarten und Parkplatz soll tiefer gelegt werden, statt des großen Parkplatzes kann eine "Arena" gebaut werden, eine geringe Anzahl von Parkplätzen soll erhalten bleiben.

Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden, sie mitberaten und mitentscheiden zu lassen: Das war...



Dr. Fritz Haas. − Foto: Haas

Der lange Rechtsstreit zwischen Dr. Fritz Haas und seinem früheren Arbeitgeber...



− Foto: dpa

Zwischen einem 47-jährigen Australier und einem 25-jährigen Altöttinger ist es in der Nacht auf...



Bis zu 100 Flüchtlingen Platz bietet die Zweifachturnhalle am Schwaimberg. Bei anhaltendem Zustrom müsste sie als Notunterkunft binnen 24 Stunden aktiviert werden. − Foto: Haydn

Grafenau. Die dramatischen Zugangszahlen bei den syrischen Kriegsflüchtlingen haben Niederbayern...



Polizisten vor der Leiche des jungen Flüchtlings. Foto: dpa

Fotos eines ertrunkenen Flüchtlingskindes haben in den sozialen Netzwerken und internationalen...