• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.08.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
Bunte Korallenwelt - Foto: David Ebener/Archiv
Artikel Panorama

Potsdam


CO2-Emissionen lassen Meere dauerhaft versauern


Um die Versauerung der Meere zu stoppen, müsste man den fortlaufenden Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) möglichst rasch senken. Eine nachträgliche Entfernung des Treibhausgases aus der Atmosphäre würde den Ozeanen dagegen kaum nützen...



  • CO2-Emissionen lassen Meere dauerhaft versauern
    Artikel Panorama




Zürich  |  03.08.2015  |  12:31 Uhr

Studie: Gletscherschwund erreicht Rekordwert

Ein riesiges Eisstück bricht vom weltberühmten Perito-Moreno-Gletscher in Patagonien ab. Der Gletscherschwund erreicht einen Rekordwert. - Foto: Orestis Panagiotou/Archiv

Die Gletscher weltweit schmelzen seit Beginn des 21. Jahrhunderts in Rekordtempo. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des World Glacier Monitoring Service mit Sitz an der Universität Zürich, die im Journal of Glaciology vorgestellt wurde. "Die Eisdicke der beobachteten Gletscher nimmt derzeit jedes Jahr zwischen einem halben und einem ganzen Meter...





Köln  |  03.08.2015  |  12:12 Uhr

Braune Kronen: Die Trockenheit lässt Stadtbäume leiden

Erste Hilfe: Ein Mitarbeiter des Freiburger Gartenamtes bewässert einen jungen Kastanienbaum. - Foto: Patrick Seeger/Archiv

Braune Blätter schon im Sommer: Die Straßenbäume leiden vielerorts in Deutschland unter der ungewöhnlichen Trockenheit in diesem Jahr. In KÖLN sterben wegen des trockenen Sommers einige Bäume ab, sagte ein Sprecher der Stadt. Zu den gefragtesten Bäumen in deutschen Großstädten gehören die Linde, Ahorn, Eiche, Birke und Platane...





Berlin  |  31.07.2015  |  18:07 Uhr

Schlechte Hygiene in Schlachthöfen führt zu mehr Erkrankungen

Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet. - Foto: Malte Christians/Symbol

Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet: Die Zahl der von einem bestimmten Keim verursachten Darmerkrankungen ist laut einem Bericht des "Spiegel" in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. Demnach infizierten sich im vergangenen Jahr 71 000 Menschen mit dem sogenannten Campylobacter-Keim...





Stuttgart  |  31.07.2015  |  17:49 Uhr

Workshop zur ISS-Nachfolge: Raumstationen als Zwischenlager?

32 Studenten haben an der Universität Stuttgart ihre Konzepte für eine zukünftige Raumstation vorgestellt. - Foto: Universität Stuttgart

Ein Nachfolger der Internationalen Raumstation ISS könnte als eine Art Zwischenlager oder Tankstelle im Weltraum schweben. Von dort aus sollten Maschinen und Menschen Missionen zu Mond und Mars starten. Das sehen Konzepte vor, die 32 Studenten verschiedener Fachrichtungen in einem einwöchigen Workshop zum Design künftiger Raumstationen an der...





Tokio  |  31.07.2015  |  17:21 Uhr

Atomkatastrophen verursachen schwere psychische Folgen    

Nach dem Gau in Fukushima am 11. März 2011 waren 170 000 Bewohner im Umkreis von 30 Kilometern der Atomruine evakuiert worden. - Foto: Google/DigitalGlobe/dpa

Atomkatastrophen wie in Tschernobyl oder Fukushima haben einer Studie zufolge für die Opfer gravierende, oft übersehene psychische Folgen. Zum 70. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki fordern Forscher der Fukushima Medical University im Medizinjournal "The Lancet", die betroffene Bevölkerung über die tatsächlichen...





Stuttgart  |  31.07.2015  |  15:51 Uhr

Sonne, Mond und Sterne im "Sternschnuppenmonat" August

Eine Sternschnuppe leuchtet am Nachthimmel. In den lauen Sommernächten im August 2015 dürfen sich Sternengucker auf besonders viele Sternschnuppen freuen. - Foto: Patrick Pleul/Archiv

In den lauen Sommernächten im August dürfen sich Sternengucker auf besonders viele Sternschnuppen freuen. Sie kommen vom prominenten Meteorstrom der Perseiden. Der Höhepunkt der Perseidenaktivität ist in den Morgenstunden des 13. zu erwarten. Stündlich flammen dann über hundert Meteore auf, darunter auch sehr helle Exemplare...





Conakry  |  31.07.2015  |  15:11 Uhr

Erstmals Schutzwirkung von Ebola-Impfstoff nachgewiesen

Ein neuer Impfstoff könnte das Ende der Ebola-Epidemie in Westafrika einleiten: In einer großen Studie in Guinea schützte das Mittel VSV-ZEBOV die Teilnehmer zuverlässig vor einer Ansteckung mit dem Virus.  Geimpft wurden in den vergangenen zwölf Monaten unter anderem Menschen, die engen Kontakt zu Neuinfizierten hatten und als besonders gefährdet...





Köln/Göttingen  |  30.07.2015  |  20:12 Uhr

Erkenntnisse über "Tschuri" lassen Forscher staunen

"Tschuri" überrascht Astronomen: Der Komet enthält organische Moleküle und eine Oberfläche, die stellenweise weich wie Neuschnee, andernorts extrem hart ist. - Foto: ESA/Rosetta/Philae/ROLIS/DLR/dpa

Der Komet "Tschuri" ist wesentlich vielseitiger als bisher vermutet: Messungen des Landeroboters "Philae" beweisen, dass der Himmelskörper viele organische Moleküle enthält. Zudem zeigen die ungeplanten Hopser des Mini-Labors, dass die Oberfläche stellenweise weich wie Neuschnee ist, andernorts dagegen extrem hart...





Greifswald/Freiburg  |  30.07.2015  |  15:53 Uhr

Forscher fast sicher: Asiatische Tigermücke überwintert hier

Die als Krankheitsüberträger gefürchtete Asiatische Tigermücke könnte hierzulande heimisch werden. - Foto: James Gathany/Centers for Disease Control and Preventions

Die als Krankheitsüberträger gefürchtete Asiatische Tigermücke könnte hierzulande heimisch werden: Sie überwintert nach Beobachtung von Wissenschaftlern offenbar schon in Süddeutschland. Wie das zuständige Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) in Greifswald mitteilte, wurden Mitte Juli erneut Eier, Larven...





Pasadena  |  29.07.2015  |  22:47 Uhr

Erstmals Polarlichter im fernen All beobachtet

Eine künstlerische Darstellung zeigt Polarlichter auf dem Objekt LSR J1835+3259. Bei dem Himmelskörper handelt es sich vermutlich um einen "Braunen Zwerg". Illustration: Chuck Carter/Gregg Hallinan/Caltech/Nature/dpa - Foto: Chuck Carter/Gregg Hallinan

Amerikanische Astronomen haben die ersten Polarlichter außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Die Leuchterscheinungen auf dem Himmelskörper LSR J1835+3259 seien mehr als 10 000-mal so stark wie die bisher bekannten auf dem Jupiter. Das schreiben Gregg Hallinan vom California Institute of Technology in Pasadena (Kalifornien/USA) und seine...





Genf  |  29.07.2015  |  16:28 Uhr

Hilfsorganisationen warnen vor Meningitis-Epidemie in Afrika

Impfaktion der Ärzte ohne Grenzen gegen Masern, Polio und Meningitis in einem von der Hilfsorganisation installierten Gesundheitszentrum im Tschad. - Foto: Samantha Maurin/Ärzte ohne Grenzen e. V.

In einem gemeinsamen Aufruf warnen vier große Gesundheitsorganisationen vor einer Meningitis-Epidemie in Afrika. Die Hirnhautentzündung tritt vor allem in der Trockenzeit auf. Die Pharmahersteller müssten sofort die Produktion von Impfstoffen ausbauen, mahnten die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Kinderhilfswerk Unicef...





Liverpool  |  29.07.2015  |  06:36 Uhr

Schöner wohnen hilft auch Hamstern

Goldhamster mögen Abwechslung. - Foto: Kathrin Streckenbach

Eine schöne Behausung stimmt Hamster britischen Experimenten zufolge zuversichtlich. Je vielfältiger die Einrichtung ihres Käfigs sei, desto optimistischer sei auch die Lebenseinstellung der kleinen Nager, berichten Emily Bethell und Nicola Koyama von der John Moores Universität in Liverpool. Die Studie liefere wichtige Hinweise zur Entwicklung...





Tautavel  |  28.07.2015  |  19:19 Uhr

16-jährige Französin findet 560 000 Jahre alten Zahn

Sieht aus wie ein unbedeutendes Stückchen Holz. In Wirklichkeit handelt es sich aber um einen 560 000 Jahre alten Zahn. - Foto: Denis Dainat/Epcc-Cerp Tauvatel

Die 16 Jahre alte französische Hobbyarchäologin Camille Jacquey hat einen rund 560 000 Jahre alten Menschenzahn entdeckt. Gemeinsam mit dem Ausgrabungshelfer Valentin Loescher fand sie das Stück in der Höhle von Arago bei Tauvetal in Südfrankreich. Der Zahn eines Mannes oder einer Frau sei noch 100 000 Jahre älter als der 1971 in der...





Bergenhusen/Berlin  |  28.07.2015  |  07:19 Uhr

Experte: Storchenjahr 2015 "unterdurchschnittlich"

Ein Storchenküken im Wildpark Eekholt. - Foto: Carsten Rehder/Illustration

Bei Deutschlands Störchen herrscht in diesem Jahr Nachwuchsmangel. "Gerade in Ostdeutschland ist der Bruterfolg relativ schlecht", sagte Storchexperte Kai-Michael Thomsen vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) der Deutschen Presse-Agentur. Ein Grund sei die späte Heimkehr vieler ostdeutscher Störche aus ihrem Winterquartier wegen des schlechten...





Berlin  |  28.07.2015  |  07:01 Uhr

Mehr Hepatitis E-Erkrankungen in Deutschland

Wer sich nicht mit Hepatitis E anstecken möchte, sollte sich gründlich die Hände waschen. Wissenschaftler fanden heraus, dass es den Erreger in Deutschland vermutlich schon seit langer Zeit gibt. - Foto: Julian Stratenschulte

Ärzte diagnostizieren in Deutschland zunehmend mehr Hepatitis E-Fälle. 2014 wurden 670 dieser Lebererkrankungen gemeldet. Das sei im Vergleich zu 2013 ein Plus von mehr als 46 Prozent, teilte das Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) mit. "Die Tendenz ist klar steigend", sagte RKI-Epidemiologe Mirko Faber...













Anzeige






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!