• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
Schwertwal - Foto: SECAC/Monica Perez
Artikel Panorama

Exeter


Weisheit statt Fertilität: Die Gabe alter Weibchen


Alte Schwertwal-Weibchen leiten in Notzeiten ihre Artgenossen zu überlebenswichtigen Futterplätzen. Die bis zu 90 Jahre alten Tiere tragen so auch nach ihrer fortpflanzungsfähigen Zeit zum Wohl der Gruppe bei...



  • Weisheit statt Fertilität: Die Gabe alter Weibchen
    Artikel Panorama




New York  |  05.03.2015  |  20:13 Uhr

Wissenschaftler warnen vor mehr Flutschäden an Flüssen

Das am stärksten von Hochwasser betroffene Land ist mit Abstand Indien. Deutschland liegt in der Liste auf Position 33. - Foto: Stringer

Die Schäden durch Hochwasser von Flüssen könnten sich nach Schätzungen von Wissenschaftlern in den nächsten 15 Jahren mehr als verfünffachen. Bis zum Jahr 2030 müsse mit volkswirtschaftlichen Schäden von 521 Milliarden Dollar (heute 470 Milliarden Euro) in jedem Jahr gerechnet werden, hieß es vom Washingtoner World Resources Institute (WRI)...





Nürnberg  |  05.03.2015  |  12:15 Uhr

Andrang im Schlaflabor

Die meisten Patienten haben während der Nacht immer wieder Atemstillstände (Apnoen). - Foto: Daniel Karmann

Besonders gemütlich ist es im Schlaflabor nicht. Neben dem schmalen Bett in dem kargen Raum hängen viele Kabel und medizinische Geräte, eine Kamera und allerlei Instrumente. Doch die 18 Betten im Schlafmedizinischen Zentrum in Nürnberg sind immer belegt, wie Oberärztin Dora Triché sagt. Die Zahl der Patienten habe in den vergangenen zehn Jahren ...





Berlin  |  04.03.2015  |  20:22 Uhr

Neue Spur vom Urahn: Menschen könnten weit älter sein

Nach einem Knochenfund in Äthiopien im Jahr 2013 geht ein internationales Wissenschaftlerteam davon aus, dass Frühmenschen bereits vor 2,8 Millionen Jahren lebten. - Foto: Kaye Reed/Science

Frühmenschen der Gattung Homo könnten nach einer neuen Analyse schon vor 2,8 Millionen Jahren gelebt haben - und damit 400 000 Jahre früher als bisher angenommen. Das habe die Untersuchung eines 2013 in Äthiopien gefundenen Knochenfragments ergeben, berichtet ein internationales Forscherteam im Fachmagazin "Science"...





Genf  |  04.03.2015  |  20:21 Uhr

WHO warnt vor "verstecktem" Zucker

Die WHO hofft, mit einer neuen Zucker-Richtlinie die global zunehmenden Probleme durch Übergewicht eindämmen zu können. - Foto: Federico Gambarini

Sechs Teelöffel Zucker aus Cola, Ketchup, Tiefkühl-Pizza oder anderen verarbeiteten Lebensmitteln täglich - mehr sollten es laut WHO im Mittel nicht sein, wenn man gesund leben will. Mit dieser in Genf veröffentlichten neuen Zucker-Richtlinie hofft die Weltgesundheitsorganisation, die global zunehmenden Probleme durch Übergewicht eindämmen zu...





Wachtberg  |  04.03.2015  |  14:50 Uhr

Imker: Hoher Verlust an Bienenvölkern

Viele Bienenvölker haben den Winter nicht überlebt. - Foto: Fredrik von Erichsen

Etwa 30 Prozent der Bienenvölker haben den vergangenen Winter nach Schätzungen der Imker nicht überlebt - normalerweise sind es nur zehn Prozent. Bei insgesamt rund 750 000 Bienenvölkern in Deutschland ergebe sich ein Verlust von 225 000 Völkern, sagte am Mittwoch die Sprecherin des Deutschen Imkerbundes, Petra Friedrich, in Wachtberg bei Bonn...





Berlin  |  04.03.2015  |  14:44 Uhr

Soziale Herkunft hat großen Einfluss auf Gesundheit von Kindern

Spielende Flüchtlingskinder in Eisenhüttenstadt. Das soziale Milieu wirkt sich gravierend auf die Gesundheit von Kindern aus. - Foto: Patrick Pleul/Archiv

Das soziale Milieu wirkt sich gravierend auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen aus. Das geht aus einer neuen Broschüre des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Insgesamt haben demnach rund elf Prozent der Kinder und Jugendlichen mit einem niedrigen Sozialstatus einen nur mittelmäßigen oder schlechten allgemeinen Gesundheitszustand...





Berlin  |  04.03.2015  |  14:37 Uhr

Institut: 382 Patienten erhalten Cannabis als Schmerzmittel

Derzeit setzen 382 Patienten Cannabis legal als Schmerzmittel ein. - Foto: Oliver Berg

In Deutschland können derzeit 382 Patienten Cannabis legal als Schmerzmittel einsetzen. An der Spitze liegt Nordrhein-Westfalen mit 93 Patienten. Bayern folgt mit 84 auf dem zweiten Platz, danach kommt Baden-Württemberg mit 62 Cannabis-Patienten. Dies geht aus einer Auflistung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hervor...





London  |  03.03.2015  |  17:08 Uhr

Von wegen 20 Zentimeter: Studie über den Durchschnitts-Penis

Um dieses kleine Detail ging es in der Studie: Goldene Skulptur in den Herrenhäuser Gärten in Hannover. - Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Millionen Männer (und Frauen) rätseln, Wissenschaftler antworten: Rund 13,1 Zentimeter ist der durchschnittliche Penis lang. Zu diesem Ergebnis kommen jedenfalls Forscher am Londoner King's College, die 17 Studien zusammengefasst haben. Schlaff ist das beste Stück im Schnitt nur gut neun Zentimeter lang...





Wien/London  |  03.03.2015  |  14:53 Uhr

Immer mehr Menschen nehmen Mittel gegen ADHS

Tabletten des Medikaments Medikinet, das genau wie Ritalin den Wirkstoff Methylphenidat enthält. - Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Für bessere Konzentration und Leistungsfähigkeit nehmen immer mehr junge Menschen Psychopharmaka. Weltweit ist der Gebrauch der Substanz Methylphenidat zwischen 2012 und 2013 um 66 Prozent gestiegen. Das geht aus einem Bericht des UN-Drogenkontrollrats (INCB) hervor. Methylphenidat wird zur Behandlung der...





Tegucigalpa/Bonn  |  03.03.2015  |  13:37 Uhr

Archäologische Entdeckung im Regenwald von Honduras

Seit Jahrhunderten wird in Honduras die Legende von der "Weißen Stadt" oder der "Stadt des Affengotts" erzählt. Jetzt haben Wissenschaftler im Regenwald des mittelamerikanischen Landes Überreste von Plätzen, Erdwällen und einer Pyramide entdeckt. Wie die Zeitschrift "National Geographic" am Montag berichtete...





Washington  |  03.03.2015  |  09:44 Uhr

Nasa: "Dawn" bereit für Zielanflug auf Zwergplanet Ceres

Die Computergrafik zeigt die Raumsonde "Dawn". - Foto: NASA/MCREL

Die mit deutscher Beteiligung gebaute Raumsonde "Dawn" ist nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa bereit für den Zielanflug auf den Zwergplaneten Ceres. "Das Raumschiff ist in ausgezeichnetem Zustand und die Annäherung lief bisher fehlerlos", sagte Nasa-Manager Robert Mase am Montag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz...





Genf  |  27.02.2015  |  22:15 Uhr

WHO fürchtet um Hörsinn: Laute Musik schädigt Teenager-Ohren

Die WHO empfiehlt, weniger laut Musik zu hören und dies auf möglichst eine Stunde zu begrenzen. - Foto: Martin Gerten

Etwa 1,1 Milliarden Teenager und junge Erwachsene riskieren nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen zu lauter Musik den Verlust ihres Hörsinns. Studien in verschiedenen Ländern zeigten, dass in der Gruppe der 12- bis 35-Jährigen fast die Hälfte beim Musikhören oder beim Besuch von Clubs und Sportveranstaltungen einer...













Anzeige





Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!