Landkreis Passau

Großer Erfolg für Zweckverband Tourist-Information auf Messe in Stuttgart

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 17:27 Uhr
Bernhard Brunner

Begeistert von der Präsentation des Passauer Landes als Tourismusdestination auf der Stuttgarter Messe CMT zeigte sich Bad Griesbachs Bürgermeister Jürgen Fundke im Beisein von Zweckverbandsgeschäftsleiterin Maria Denkmayr (l.) und Lilly Pichler, Messeverantwortliche von Bad Füssing. −Foto: PNP

Der erste Messe-Auftritt des Zweckverbands Tourist-Information Passauer Land in diesem Jahr ist ein voller Erfolg gewesen, wie Geschäftsleiterin Maria Denkmayr nach Abschluss der mehrtägigen CMT in Stuttgart betont. „Es war der Wahnsinn“, beschreibt sie den Run auf den Counter am Stand des Tourismusverbands Ostbayern (TVO) in der baden-württembergischen Metropole. Schon nach zweieinhalb Tagen seien alle Prospekte vergriffen gewesen, so dass nachgeordert habe werden müssen, erklärt die Tourismus-Expertin.

„Wir sind richtig überrannt worden“, berichtet Maria Denkmayr, die selbst vor Ort in Stuttgart gewesen ist. Es habe „wirklich ganz tolle Gespräche“ mit Interessenten an Urlaubs- und Gesundheitsaufenthalten im Passauer Land gegeben, bekundet die Verbandsverantwortliche in ihrem Fazit. Das Highlight bei der Messe-Präsenz in Stuttgart sei der hinterleuchtete Fotorahmen mit einer Aufnahme von Schloss Neuburg am Inn gewesen, der Neugierige spürbar angelockt habe. Voll des Lobes zeigt sich die Touristikerin auch für das freundliche und kompetente Team des TVO.

Bürgermeister Kurz macht sogar Standdienst



Wie Maria Denkmayr hervorhebt, haben die Bürgermeister der beiden großen Kurorte im Rottaler Bäderdreieck, Tobias Kurz (Bad Füssing) und Jürgen Fundke (Bad Griesbach), den Messestand persönlich besucht und sich mit CMT-Bummlern unterhalten. „Bürgermeister Kurz hat sogar Standdienst gemacht“, merkt die Verbandssprecherin an. Dies sei beim Publikum auf der Stuttgarter Messe sehr gut angekommen.

Entsprechend euphorisch zeigt sich Maria Denkmayr im Vorfeld des nächsten großen Messe-Auftritts bei der Freizeit- und Reisemesse f.re.e vom 22. bis 26. Februar 2023 auf dem Messegelände in München-Riem. „Wir freuen uns schon sehr darauf“, beteuert sie und verweist auf den gemeinsamen Besuch des Verbandsausschusses des Zweckverbands Tourist-Information Passauer Land am 23. Februar mit einem Bus von Passau aus. Dabei wollen sich die Bürgermeister einzelner Tourismusgemeinden selbst ein Bild von der Präsentation machen. Erstmals wird die f.re.e in diesem Jahr mit der großen Motorradmesse IMOT, bis vor der Corona-Pandemie im MOC in München-Freimann beheimatet, kombiniert sein.

− bp