Herzenswunsch erfüllt
Mit Hospizmobil des BRK Rottal-Inn nach Altötting: Schwestern besuchen Wallfahrtsort

17.04.2024 | Stand 17.04.2024, 5:00 Uhr |

Das ehrenamtliche Team des „BRK-Herzenswunsch-Hospizmobils“ begleitete die beiden Schwestern Anna (86) und Kreszenz Speckner (84) nach Altötting, hier mit (hinten von links) Hilde Konrad, Christian Baumann und Christian Kugler. − Foto: Lerbs

Ein besonderer Tag wurde für die Schwestern Anna und Kreszenz Speckner aus dem BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheim Simbach möglich gemacht, dank des „Herzenswunsch-Hospizmobils“ des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Rottal-Inn.

Karin Gilg, eine ehrenamtliche Helferin des Hospizmobils, hatte die Bewohnerinnen und Bewohner des Heims besucht und nach ihren Herzenswünschen gefragt. Für die tiefreligiösen Schwestern war der Wunsch, noch einmal die heiligen Stätten in Altötting zu besuchen, eine Herzensangelegenheit.

Strahlendes Wetter für den Ausflugstag



Die Reise begann nach dem Mittagessen bei strahlendem Wetter und führte die Schwestern zusammen mit den ehrenamtlichen Helfern Wolfgang Lerbs, Hilde Konrad, Christian Kugler und Christian Baumann nach Altötting. Der erste Halt war die Kapelle, wo zufällig eine Andacht stattfand. Anna und Kreszenz Speckner konnten in der ersten Reihe Platz nehmen und so den Segen empfangen.

Der Besuch führte sie weiter zum Bruder-Konrad-Museum, wo Kerzen gestiftet wurden, und zur Basilika, die für die Schwestern besonders bedeutsam ist. Der Ausflug wurde mit einem genüsslichen Eis und Kaffee auf der Terrasse des Hotels „Zur Post“ abgerundet, bevor einige Devotionalien als Erinnerung gekauft wurden.

„Es war ein rundum gelungener Tag, der ohne das Engagement unseres Teams aus ehrenamtlichen Helfern nicht möglich gewesen wäre“, sagt Christian Baumann, Leitung des „HerzenswunschHospizmobils“. „Wir sind stolz darauf, solch persönliche Momente ermöglichen zu können und danken allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihre Hingabe.“

Das „Herzenswunsch-Hospizmobil“ des BRK Rottal-Inn setzt sich dafür ein, Menschen in den letzten Lebensphasen besondere Wünsche zu erfüllen und ihnen Freude und Trost zu spenden.

Infos bei der Servicestelle Ehrenamt



Wer sich für die ehrenamtliche Arbeit des Herzenswunschmobils interessiert, spenden möchte oder eine Fahrt anfragen möchte, kann dies jederzeit über die Servicestelle Ehrenamt des BRK-Kreisverbandes Rottal-Inn tun unter: BRK-Kreisverband Rottal-Inn, Servicestelle Ehrenamt, Ansprechpartnerin: Theresa Penzkofer, entweder per Telefon unter der Telefonnummer08561/2339-0 oder per E-Mail: Ehrenamt@kvrottal-inn.brk.de.

− sm