Bei Kontrolle in Kirchdorf
Betrunkener Fahrer beleidigt und attackiert Polizisten

22.02.2024 | Stand 22.02.2024, 13:13 Uhr |

Ein betrunkener Fahrer eines Kleintransporters wurde laut Polizei bei der Kontrolle rabiat (Symbolfoto). − Foto: PNP-Archiv

Ein betrunkener Fahrer eines Kleintransporters beleidigte bei der Kontrolle die Polizeibeamten und attackierte sie dann auch noch.

Die Details: Die Polizei wollte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag den 48-jährigen Fahrer eines Kleintransporters aus Kirchdorf anhalten, doch der ignorierte die Polizisten zunächst, konnte aber dann doch noch gestoppt werden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Da der Mann einen freiwilligen Atemalkoholtest ablehnte, wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Wie die Polizei in einer Presseaussendung berichtet, verhielt sich der Fahrzeugführer weiterhin unkooperativ und beleidigte die eingesetzten Beamten. Als er dann noch einen der Beamten angriff, wurde er schließlich zur Durchführung der Blutentnahme mittels unmittelbaren Zwangs und Fesselung in ein Krankenhaus verbracht. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung, so die Polizei Simbach in der Pressemitteilung.

− red