Bad Griesbach
Pflegenden Angehörigen helfen – aber wie?

05.02.2023 | Stand 17.09.2023, 3:50 Uhr |

Bei Birgit Steinleitner kann man sich anmelden. −Foto: Caritas

Man möchte pflegenden Angehörigen helfen, weiß aber nicht wie? Ganz einfach: mit der gebührenfreien Schulung des Caritasverbandes für Stadt und Landkreis Passau. „Diese Schulung ist für alle Menschen, die in ihrer Freizeit etwas Sinnvolles machen und sich engagieren wollen“, heißt es in der Ankündigung. Sie findet in Bad Griesbach statt. In kurzer Zeit können sich Interessierte fit machen, um als Begleitung beziehungsweise Unterstützung im Alltag von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen eingesetzt zu werden.

Kurse starten am 27. Februar

Was man dafür mitbringen muss? „Einfühlungsvermögen, ein wenig Zeit und den Wunsch, Menschen im Alltag zu helfen“, sagt Birgit Steinleitner, Leiterin der Fachstelle für Pflegende Angehörige und Schulungsleiterin. Die Möglichkeiten, zu helfen, sind vielfältig. „Sie kann darin bestehen, vorzulesen, einfach da zu sein, zuzuhören oder stundenweise Zeit mit einer pflegebedürftigen Person zu verbringen, sodass die Angehörigen auch mal etwas Zeit für sich selbst oder dringende Erledigungen finden“, zählt die Kursleiterin exemplarisch auf. Die Kurse starten am 27. Februar. Abgeschlossen wird der Kurs Mitte April. Wer sich ausbilden lässt, kann stundenweise bei der Betreuung Pflegebedürftiger und im Alltag von pflegenden Familien in deren Umfeld helfen. Die Schulung ist gebührenfrei – die Helfer erhalten für jeden Einsatz eine Aufwandsentschädigung, sind versichert und können natürlich selbst entscheiden, in welchem Bereich sie gerne eingesetzt werden möchten.

Anmeldungen nimmt Birgit Steinleitner unter ✆0151/ 12121183 oder ab.griesbach@caritas-pa-la.de entgegen. Die Kurse finden im Caritas-Sozialzentrum, Marienweg 6, in Bad Griesbach statt.

− red