Verdacht der Geldwäsche
Fünfstellige Summe Bargeld bei Verkehrskontrolle auf A3 bei Passau beschlagnahmt

19.02.2024 | Stand 19.02.2024, 12:15 Uhr |

40.000 Euro in Bar beschlagnahmten Polizisten bei einer Verkehrskontrolle an der Rastanlage Donautal West. − Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Rund 40.000 Euro Bargeld stellten Polizisten bei einer Verkehrskontrolle am Samstagabend gegen 23.30 Uhr sicher. Bei der Kontrolle an der Rastanlage Donautal West an der A3 entdeckten die Beamten im Audi mit belgischer Zulassung des 41-jährigen Fahrers mehrere Bündel Bargeld.



Da der 41-Jährige laut Polizei keine plausiblen Angaben zur Herkunft machen konnte, beschlagnahmten sie das Geld.

Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss aller kriminalpolizeilicher Maßnahmen entlassen. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Geldwäsche führt die Kriminalpolizeiinspektion Passau zusammen mit der Staatsanwaltschaft Passau, berichtet das Polizeipräsidium Niederbayern.

− red