Vilshofen
Ein dreifach donnerndes Hofnarria Helau: Faschingsumzug in Hofkirchen lockt wieder tausende Besucher

19.02.2023 | Stand 17.09.2023, 2:39 Uhr |

Der Wagen der „Hofnarria“ mit Prinzessin Steffi II. und Prinz Denis I. Mit dabei waren Bürgermeister Josef Kufner und Pfarrer Joseph. −Fotos: Laudi

Rund 10.000 Besucher sind nach Hofkirchen zur 52. Auflage des Faschingsumzuges geströmt. Schon von weitem waren die Beats der 26 Mottowägen zu hören, die sich entlang der Staatsstraße aufgestellt haben. 2020 waren es 34 Wagen. „Hofnarria“ konnte knapp wieder an den Erfolg der Vor-Corona-Jahre anknüpfen.

Ein Blick in den Himmel verhieß erst einmal nichts Gutes. Denn graue Wolken zogen über die Faschingshochburg. Davon ließen die Faschingsfans sich nicht die Laune verderben und feuerten die Wägen, die durch die Gemeinde schaukelten, kräftig an. „Alle waren glücklich, gut drauf und haben gelacht“, freute sich Hofnarria-Präsident Stephan Dauscha. Er war am Sonntagabend kaum für ein Fazit ans Telefon zu bekommen, so sehr war das Faschingskomitee noch mit Feiern beschäftigt.

Der Präsident ist stolz auf die Wagenbauer. „Sie hatten heuer strengere Auflagen zu beachten. Die Wägen durften z. B. nur bestimmte Maße haben. Trotzdem haben sich alle vorbildlich verhalten.“ Den Sieg für den besten Wagen holte der Schnupferclub Zaundorf mit seinem „Space Taxi“. Zweiter wurden die Außernzeller Faschingsfreunde mit ihrem „Zelli“ und den dritten Platz holten d‘Leithner Hippies.

− ekj