Pocking
Auto verfährt sich auf A3 im Schneegestöber - und bleibt in Baustelle stecken

25.02.2023 | Stand 17.09.2023, 2:07 Uhr |

−Symbolbild: dpa

Ein nicht alltäglicher Unfall hat sich am Samstagabend auf der A3 bei Pocking (Landkreis Passau) ereignet.



Wie ein Sprecher der Verkehrspolizei Passau auf PNP-Nachfrage berichtet, war ein Auto mit Passauer Kennzeichen am Abend gegen 19 Uhr auf der A3 bei Pocking in Fahrtrichtung Passau unterwegs. Im Baustellenbereich auf Höhe der Anschlussstelle Pocking habe sich der Fahrer (70) dann verfahren: Er habe wohl wegen des Schneegestöbers eine Baustellenbeschilderung übersehen, sei falsch abgebogen und im Baustellenbereich gelandet.

Autoräder hingen teils in der Luft



Zu allem Übel fuhr sich das Auto in der Baustelle laut dem Polizeisprecher fest. Das Auto blieb in einer Fräskante auf dem früheren Beschleunigungsstreifen stecken, sodass die Räder teilweise in der Luft hingen. Da der Fahrer sein Auto nicht mehr selbstständig aus der misslichen Lage befreien konnte, musste ein Bergungsfahrzeug samt Kran anrücken.

Bis zur Bergung musste die rechte Spur bei Pocking in Fahrtrichtung Passau zeitweise gesperrt werden. Wegen geringen Verkehrsaufkommens kam es laut dem Polizeisprecher aber zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

− cav