Garching/Alz

Erste E-Auto-Ladesäulen in Garching

Elektromobilität soll unterstützt werden – Gemeinde gibt 92 000 Euro aus – EGIS als Partner

20.11.2022 | Stand 21.11.2022, 16:16 Uhr

Am Garchinger Sportzentrum (Freibadparkplatz) können Fahrer von Elektroautos bereits zwei Ladesäulen nutzen. Eine dritte soll noch aufgestellt werden. −Foto: Süß

Die Alztalgemeinde fördert die Elektromobilität: An vier Standorten werden Ladesäulen mit insgesamt 20 Ladepunkten errichtet.

Seit rund einem Jahr ist die Gemeinde Garching/Alz Halter eines Elektro-Autos. Der Skoda steht allen Verwaltungsmitarbeitern für Dienstfahrten zur Verfügung. „Darüber hinaus wollte die Gemeinde Garching noch einen Beitrag für die allgemeine Elektromobilität leisten. Aus dieser Überlegung heraus kam es zum dem Ladesäulenprojekt“, erklärt der Geschäftsleiter im Rathaus, Ernst Weinberger.

Für die arbeitsreiche Abwicklung suchte sich die Gemeindeverwaltung einen erfahrenen Partner, nämlich die Energie-Genossenschaft Inn-Salzach eG (EGIS). Die EGIS ist für die Gemeinde eine große Hilfe, denn Garching braucht nun nur bereits vorhandenen Gemeindegrund und einen Zuschuss zur Verfügung zu stellen. Nach Angaben von Ernst Weinberger fördert Garching das Ladesäulenprojekt mit 92000 Euro. Die EGIS legt nach den Worten von Geschäftsführer Pascal Lang „noch einiges drauf“. Wie viel, das wird sich nach der Endabrechnung zeigen. Sowohl für den Bau als auch für den Betrieb zeichnet die EGIS verantwortlich.

Nach Abschluss der Baumaßnahmen sollen am Bahnhof Garching, beim Freibad, an der Alten Turnhalle und am Rathaus insgesamt 20 Ladepunkte zur Verfügung stehen. Laut Geschäftsleiter Weinberger wurden diese Standorte ausgewählt, weil man sich im Rathaus hier die höchste Akzeptanz versprach.

Auf dem Freibadparkplatz werden drei Ladesäulen aufgestellt, wovon zwei bereits in Betrieb sind. Auch an den Standorten Bahnhof (Park&Ride-Parkplatz) und Alte Turnhalle werden jeweils drei Ladesäulen errichtet. An der Turnhalle stehen die Ladesäulen auf dem Teil des Edeka-Parkplatzes, der an die Turnhalle grenzt und der Gemeinde gehört. Zu erreichen sind die Ladesäulen von der Turnstraße aus.

− ge