Wöhrsee-Überquerung ab 2. April gesperrt
Brückerl in Burghausen muss komplett erneuert werden

29.03.2024 | Stand 29.03.2024, 16:25 Uhr |

Die Brücke über den Wöhrsee wird saniert. Der Weg ist bis voraussichtlich 26. April gesperrt. − Foto: Stadt Burghausen

Die Brücke über den Wöhrsee zwischen Hauptsee und Herzogbad ist die einzige Möglichkeit, den Wöhrsee zu überqueren. Diese Brücke ist allerdings in die Jahre gekommen, das Betonfundament beginnt zu bröckeln und bei der Holzkonstruktion sind erste Anzeichen von Fäulnis zu sehen. Das letzte Mal wurde sie 1999 saniert. Deswegen wird die Wöhrsee-Brücke von 2. bis voraussichtlich 26. April erneuert. Während der Bauarbeiten ist die Brücke nicht passierbar, jedoch ist der Weg um den See nutzbar. Bei den Bauarbeiten wird die gesamte Brücke samt Betonfundamenten und Schleuse rückgebaut und erneuert. Die Holzträger werden durch Stahlträger ersetzt, damit faulendes Holz in Zukunft kein Problem mehr darstellt. Die Rechen und die Schleuse, die den Hauptsee und das Herzogbad verbinden, tauscht die Baufirma ebenfalls aus und die städtischen Schreiner bauen die neuen Holzplanken und Holzgeländer und montieren sie mit Mitarbeitern des Bauhofs.