• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.04.2014

Ostbayern

Heute: 18°C - -2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Ratgeber Reise & Urlaub


Ob Trauminsel oder Großstadt, Bayerischer Wald oder Sahara - im PNP-Ratgeber Reise & Urlaub finden Sie Reiseberichte, Reisetipps und rechtliche Tipps. Attraktive Reiseziele finden Sie auch bei den PNP-Leserreisen oder Sie fordern kostenlose Reisekataloge an.




Urlaubsland Türkei erklimmt neue Höhen

Wer einen guten Aussichtspunkt erobern kann, bekommt einen tollen Blick auf die Berge des Taurusgebirges. − Foto: Christian Schreiber

Vom Felsen hoch über Antalya grüßt Mustafa Kemal Attatürk, der Begründer der modernen Türkei. Weil es nicht so recht funktioniert hat, ihn in Stein zu meißeln, hat man sein Gesicht kurzerhand aus Pappmaché nachgeformt und auf ein Gerüst gespannt. Jetzt ist er eine Art Sinnbild für die Problemlösungslogik am türkischen Mittelmeer: Was sich die...





Ebrodelta und Priorat: Wo Zugvögel und Urlauber rasten

Von den Aussichtstürmen bietet sich ein weiter Blick auf das Ebrodelta. Mit dem Fernglas können Besucher Hunderte verschiedene Vogelarten beobachten. − Fotos: Sabine Heinritz

Wenn Salvador Burgos durch seine Weinberge läuft, ein paar dunkelblaue Trauben von einer Rebe nascht und anerkennend mit der Zunge schnalzt, wird schnell klar: Hier ist jemand, der sein Leben und das, was er tut, von ganzem Herzen liebt. Sein Weingut Burgos Porta, das Salvador Burgos gemeinsam mit seiner Frau Conchita Porta betreibt...





Ich nehm’ dann mal ’ne Auszeit auf La Palma

Stehen bleiben, gucken, genießen: Wer hier nicht entspannt, ist selber schuld. Vom Örtchen Las Nieves hat man einen tollen Blick durchs Tal bis zum Atlantik. − Fotos: Jennifer Jahns

Nur zum Grüßen. Um Hallo zu sagen. Das ist der einzige Grund, warum die Palmeros die Autohupe benutzen. Busfahrer Goyo hat heute schon ein Dutzend Mal gehupt. Einmal saß ein Bekannter beim Zigarrerauchen vorm Café, und Goyo hinterließ lautstark einen Gruß. Mehrmals kamen ihm Freunde in Autos entgegen − dann wird natürlich beidseitig gehupt...





Dorfleben auf Französisch

Jacqueline Gemelli ist ein beliebtes Fotomotiv im französischen Städtchen Tourrettes-sur-Loup: In der kleinen Straße sitzend, häkelt sie eine Decke. − Fotos: Sascha Rettig

Von der Touristengruppe lässt sich Jacqueline Gemelli nicht beeindrucken. In Tourrettes-sur-Loup sitzt die 74-Jährige auf einer Bank und häkelt. Manchmal blickt sie auf und lächelt in die Kameras, die sie fotografieren. Sie ist es schließlich gewohnt, dass die Touristen an ihr vorbeiziehen, während sie das Dorf im Hinterland der Côte d’Azur...





Das Luxus-Kulturhaus im Allgäu

So sieht Genuss im Resort Sonnenalp aus: Jakob Spahn spielt im Wintergarten ein Cello-Konzert. − F.: Wolfgang Weitzdörfer

Kulturmanager Florian Hintermeier lächelt, als er aufzählt, wen er seinen Gästen schon im Resort Sonnenalp präsentieren durfte: "Senta Berger, Udo Jürgens, Armin Mueller-Stahl und Max Greger jr. – das sind die ‚Big Names‘, die gehen nicht im normalen Kulturprogramm des Hauses." Sie sind für die Gold-Club-Gäste des Allgäuer...





Mutprobe über dem Fjord

Geschafft: Der Schritt hinaus auf den spektakulären Kjeragbolten ist geglückt. Bleibt nur noch der Weg zurück, dann kann das Adrenalin wieder langsamer fließen. − Fotos: Stephan Hölzlwimmer

Stöbert man in alten Reiseführern, wird man ihn nicht finden, den Klemmblock über dem Lysefjord. Aus denen neueren Datums ist er hingegen nicht mehr wegzudenken. Gut 20 Jahre ist es her, dass der Kjeragbolten sich zu einer der größten Sehenswürdigkeiten Südnorwegens gemausert hat – und der, der dafür mitverantwortlich ist...





Urlaub im Böhmerwald: Zurück zu den Wurzeln

Aus dem an Baumstämmen gesammelten Harz kocht Berta Pfoser Pechsalbe. − Fotos: Karin Polz

Es sind nur ein paar hundert Meter bis zur Grenze. Schwer vorstellbar, dass dort einmal das Ende war. Der Eiserne Vorhang, die Grenze zu Tschechien − dicht, gefährlich und zum Glück Vergangenheit. Wer heute im Böhmerwald urlaubt, in jenem nordwestlichen Teil des oberösterreichischen Mühlviertels, der an Bayern und Tschechien grenzt...





Lebendige Geschichte auf der Grünen Insel

Auf dem weitläufigen Gelände des Hill Of Tara finden die Besucher Geschichte, Schafe, Regen und das allgegenwärtige Grün der irischen Insel. Zum Aufwärmen geht es in das kleine Café Maguire’s. − Fotos: Wolfgang Weitzdörfer

Es herrscht Stille in der engen Kammer. Völlige Dunkelheit, nur das leise Atmen der etwa 20 Menschen ist zu hören. Dann ertönt eine Stimme, die Stimme von Guide Mary. Leise und betörend erzählt sie von einer Zeit, die so lange vor der unseren liegt. Einer Zeit, in der die Menschen damit anfingen, die Welt und das Universum um sich herum vorsichtig...





Mit der Eisenbahn durch die USA

Das echte, unverfälschte Amerika abseits der Metropolen zieht bei einer Zugreise von Las Vegas nach Chicago direkt am Zugfenster vorbei.

Eisenbahnreisen sind meine Leidenschaft. Meistens stoße ich damit auf Unverständnis. "Das dauert doch ewig", bekomme ich dann zu hören. "Wir haben in den USA auch Flugzeuge", informiert mich wohl aus dieser Überlegung heraus der Mann im Reisebüro mit etwas unsicherem Blick. Er scheint an meinem Verstand gewisse Zweifel zu hegen...





Römische Spuren auf Schritt und Tritt − und das in Spanien

Mérida: In der Hauptstadt der Extremadura fasziniert die sehenswerte Altstadt. − Fotos: Reinhold Steiml

Wer kennt sie nicht, die spanischen Inseln. Die Balearen, die Kanaren. Dazu die Küstenregionen mit ihren Stränden. Sie zählen zu den Lieblingszielen deutscher Urlauber. Dass aber die iberische Halbinsel auch im Landesinnern reich ist an spannenden Regionen und Sehenswürdigkeiten, dafür geht das spanische Fremdenverkehrsamt in die Offensive –...





"Phaeno": Wo jeden die Lust auf Mathe und Physik packt

Zauberei oder Wissenschaft? Dass durch Druck auf einen Dampfkessel mit Öffnung Wolkenringe entstehen, erstaunt diese Schülergruppe. Nur wer lustvoll lernt, lernt richtig, ist eines der Leitmotive im Wolfsburger Wissenschaftsmuseum. − Fotos: Christine de Silva, Matthias Leitzke

Wenn die Großmutter mittels Licht und Leinwand zur anmutigen Schattentänzerin wird, Papa sich wie ein Fakir heldenhaft aufs Nagelbett legt und der Sohn freiwillig Sandkörner zählt, muss etwas Außergewöhnliches passiert sein. Genauer gesagt etwas Phänomenales. Und das geht schnell im Wolfsburger Wissenschaftsmuseum "Phaeno"...





Donau-Ilz-Radweg: Lauschiger Weg durch die Idylle

Wie hier in Fürstenstein (Landkreis Passau) liegen viele Orte oberhalb des Bahnradwegs, weil die Bahn im Tal und oft fern der Ortschaften verlief. − Fotos: Dietmar Fund

Was fördert den Tourismus mehr? Nostalgische Fahrten mit Schienenbussen und Dampfloks auf rostigen Gleisen oder Radler auf asphaltierten Eisenbahntrassen? An dieser Frage scheiden sich in vielen Regionen die Geister. So war es auch beim Donau-Ilz-Radweg, der 2006 auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Hengersberg (Landkreis Deggendorf) und...





Westafrika: Das süße Leben auf São Tomé und Príncipe

Das Inselmotto auf São Tomé und Príncipe lautet: "Immer mit der Ruhe und alles wird gut." Beim Anblick des Bom Bom Beach glauben das die Urlauber sicherlich sofort. − Fotos: Claudius Lüder

"Ciao, come stai?" – Hallo, wie geht’s? Claudio Corallo öffnet das schwere Eisentor zu seinem Haus an der Uferstraße von São Tomé. Nur wenige Schritte entfernt plätschert der Atlantik, auf dem Hof steht ein alter Fiat Panda, und Wachhund Stella passt auf, dass niemand ungefragt die kleine Schokoladenmanufaktur betritt...





Eiskalt erfrischt in Südschweden

Außen schlichtes, modernes Holzdesign, innen traditionelle Badekultur. An der rauen Küste bietet das Kaltbadehaus in Bastad wohlig-warme Entspannung − jedenfalls so lange, bis man den Tauchgang im kalten Meer wagt. − Fotos: Sascha Rettig

Die Luft ist genauso kühl wie das Wasser. Nur 13 Grad Celsius zeigt das Schild am Eingang an. Doch Eva Moure fackelt nicht lange. Sie legt ihr buntes Handtuch beiseite, steigt über die Leiter in die frischen Fluten und klettert nach ein paar Schwimmzügen wieder hinaus. "Das ist anregend und erfrischend"...





Abenteuer Überleben in der Mecklenburgischen Seenplatte

Durch einen Sumpf waten und einen Großteil des Gepäcks trocken ans andere Ufer bringen, das gehört zu den Herausforderungen während des Survivaltrainings. Mit Schlachtgesängen wird die Moral hochgehalten. − Fotos: Verena Wannisch, Earthtrail

Wir sind irgendwo an einem der Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte. Das Wetter meint es nicht besonders gut mit unserer zehnköpfigen Survival-Gruppe, es regnet häufig und tagsüber klettert das Thermometer auf kaum mehr als 15 Grad, die kalten Nächte lassen uns enger ums Lagerfeuer rücken – "Überleben" lernen wir unter realistischen...





Ein Waldler in Las Vegas

Stammcasino: Hier trug Ernst Schnelzer seine Pokerrunden aus.

Zugegeben − er hatte Vorurteile Las Vegas gegenüber. Doch Ernst Schnelzer aus Regen ließ sich vor Ort von den Qualitäten der Spielerstadt überzeugen. Sein Fazit: Auch als Amateur-Pokerspieler kann man sich in Las Vegas wohlfühlen − und sich von den großen Gamblern noch einiges abschauen. Hier sein Bericht: "Vor einigen Jahren bin ich...





Die Weichsel: Der letzte wilde Strom Europas

Auf einer Weichsel-Tour mit Bootsführer Marcin Chibowski (rechts) rund um Kazimierz Dolny.

Es geht nur langsam. Doch das stört niemanden. Schließlich gibt es viel zu sehen entlang der Weichsel, des längsten Flusses Polens. In der Ferne Wälder, so weit das Auge reicht, dazwischen immer wieder sanfte Hügel. Direkt am Ufer kleine Ziegenherden, eine schier unüberblickbare Vielfalt an Vogelarten...





Darjeeling: Abwarten und Tee trinken

Rund um Darjeeling gedeiht Tee, der im Ruf steht, der beste der Welt zu sein. Ein Mädchen in Schuluniform übt sich im Pflücken. − Fotos: B. Wenter

Das Aroma erinnert an Orangenblüten und Rosen, und er wächst in Darjeeling, im östlichen Himalaya: FTGFOP1 − so lautet das Kürzel für den besten Tee der Welt. Wie, Sie wissen nicht, wo das ist und wie Sie dort hinkommen und was das Kürzel bedeutet? Dann lesen Sie weiter. Fliegen Sie zuerst nach Delhi, in die Hauptstadt Indiens...





Schwäbische Tradition als Erfolgsrezept

"Nur ’s Beschde isch guad gnua", findet Bäckermeister Heiner Beck. In seinem Betrieb "Becka Beck" wird Schwäbisch gesprochen und gebacken – mit Rezepten aus der Zeit seiner Großeltern. Für Breze(l)n benutzt er als Fettzugabe wie früher Schweineschmalz. − Foto: C. Eberle

1991 übernahm Bäckermeister Heiner Beck den elterlichen Betrieb in Bad Urach, etwa auf halber Strecke zwischen Ulm und Stuttgart. Seitdem macht er alles ein bisschen anders als die Mitbewerber – und fährt gerade in einer Zeit, in der Lebensmittelskandale fast auf der Tagesordnung stehen, sehr erfolgreich damit...





Auf der Glasstraße: Erlebnisreise durch eine filigrane Welt

Entlang der Glasstraße dreht sich alles um das schöne, aber zerbrechliche Material. Gleichzeitig genießen Gäste die schöne Natur des Bayerischen Waldes und können an vielen Stationen auch einkaufen. − Foto: Hendrik Schwartz

Die Glasstraße in Ostbayern ist mit etwa 250 Kilometern eine der schönsten Ferienstraßen Deutschlands und im Sommer wie im Winter gleichermaßen attraktiv. Sie führt von Neustadt an der Waldnaab quer durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald bis nach Passau. Hier reiht sich eine gläserne Attraktion an die andere: Hüttenführungen...





Mauritius: Trauminsel zum Abheben

Blauer Himmel, türkisfarbenes Meer und eine leichte Brise: Le Morne im Südwesten von Mauritius ist ein Traum für Urlauber. − Fotos: Sabine Heinritz

Das Meer schimmert türkis und aquamarinblau in der Sonne. Eine leichte Brise streicht über die Lagune und durch die Palmen. Schon seit Tagen haben die Kitesurfer auf Wind gewartet. Jetzt wollen alle so schnell wie möglich aufs Wasser, legen eilig Schirm und Leinen zurecht und machen sich fertig. Auch Ann-Christin Neyer und Frank Wierichs stehen am...





Reiche Kultur in einem armen Land

Im Rila-Kloster: Die Hofmitte beherrscht die 1834 gebaute Kirche zu Ehren der heiligen Bogorodica mit ihren Kuppeln, die in ihrer Gesamtheit an eine kleine osmanische Moschee erinnern.

Nach Bulgarien? Also ans Schwarze Meer. Nein! Nach Sofia, in die Hauptstadt des laut westlichen Medienberichten ärmsten Landes der Europäischen Union. Das Urlaubsziel im Herzen des Balkans überrascht im Gespräch und belohnt den Reisenden, der den Flair einer von den Massen noch nicht entdeckten Perle sucht – großstädtische Atmosphäre und doch...





In Bad Brückenau der Hektik und dem Stress entfliehen

Für Luxusurlauber genau das Richtige: das historische Gebäude der ehemalige Sommerresidenz von König Ludwig I.

Immer weniger Menschen müssen in immer kürzerer Zeit immer mehr leisten. So wird der Alltag – egal, ob im Beruf oder in der Freizeit – leicht zum Dauerstress. Und dass Stress krank machen kann, ist nichts Neues. Wenn ein Mensch sich völlig verausgabt, schwinden die Lebensgeister, es entsteht innere Leere...





Mallorca: Verborgene Insel-Schönheiten

Auf einer Bootstour zur Bucht Cala Murta passiert man den "Troll". Der riesige Felsen bewacht gleichsam die Einfahrt zur Bucht.  − Fotos: Wolfgang Weitzdörfer

Sie ist immer noch der Deutschen liebstes Urlaubsziel: die Baleareninsel Mallorca. Wer nun allerdings glaubt, dass der Inselurlaub nur mit Ballermann, Eimertrinken und Proletentum möglich ist, der täuscht sich. Die größte der fünf bewohnten Inseln im westlichen Mittelmeer lockt mit wilder Natur, bezaubernden Buchten und der Warmherzigkeit der...





Auch das ist die Dominikanische Republik

Wer hätte gedacht, dass sich abseits der Strandbars und All-inclusive-Hotels der "Dom Rep" noch ein ganz anderes Land entdecken lässt? Im bergigen Gelände der Insel haben Wanderer einen fantastischen Ausblick auf die wilde Landschaft. Kein Wunder, dass der Alternativ-Tourismus schön langsam an Bekanntheit gewinnt.  − Fotos: Christian Schreiber

Hähnchenstücke und Ziegenfleisch liegen in Körben neben der Kasse. Eine Frau greift nach prallen, reifen Mangos und stopft ein Bündel sattgelber Kochbananen in ihre Tasche, während zwei Europäer durch das Geschäft trotten und über gebrauchte Bergschuhe und krumme Wanderstöcke witzeln, die ebenfalls zum Sortiment zählen...





Budapest klingt gut

Nur ganz früh morgens ist es im Széchnyi-Bad in Budapest so ruhig. Schon wenig später planschen hier die Badegäste vor der majestätischen Kulisse.  − Foto: Johannes Geigenberger

Bald liegt in Budapest wieder Musik in der Luft: Das 34. Frühlingsfestival beginnt Ende März. Aber auch wenn gerade keine Musikveranstaltung stattfindet, hat die Stadt an der Donau ihren eigenen Klang – man muss nur ganz genau hinhören. Geht man zum Beispiel morgens an einem der Thermalbäder vorbei...





Abtauchen und aufblühen mit der Rottaler Quellness

In der Max-Therme sprudelt 36 Grad warmes Mineralwasser aus 1000 Metern Tiefe.  − Foto: Hotel Maximilian

Die Torte schmeckt verboten lecker: Cremiges Schoko-Marzipan-Mousse räkelt sich selbstbewusst zwischen fluffigem Biskuit, obenauf thront knallrot und verlockend eine Johannisbeerrispe im Kristallzuckerkleid. Wer bei der süßen Schnitte aus der Hauskonditorei des Hotels Maximilian in Bad Griesbach (Landkreis Passau) nicht schwach wird...





Irlands: Raue Kulisse für Sagen und Übernatürliches

Ungezähmte Natur: Auf der Beara-Halbinsel im Südwesten Irlands laufen vielerorts Schafe frei herum.  − Fotos: Stefanie Heindl

Die Köpfe wackeln, als der Kleinbus in eine Bodenwelle fährt. Mit Efeu überwucherte Steinmäuerchen säumen den schmalen Feldweg. Am Wegesrand recken drei freilaufende Schafe neugierig ihre Köpfe in die Höhe. Der Bus hält an. Markus Bäuchle steigt aus und öffnet ein eisernes Gatter. Es ist das Tor zu einem anderen Irland...





(Keine) Kompromisse beim Skiurlaub

Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang warten 200 Kilometer Pisten auf Wintersportler.  − Foto: Hendrik Schwartz

Im Winter lassen sich Urlauber meist in zwei Gruppen einteilen: Wintersportler und Nicht-Wintersportler. Während die einen auf der Suche nach viel Schnee sind, versuchen die anderen, diesem zu entkommen. Unvereinbare Gegensätze also − oder doch nicht? Gerade wenn man selbst der einen Gruppe, aber der bevorzugte Urlaubspartner − Freund...





Auf dem Amazonas des Ostens

Der Fluss Peene fließt durch die wohl größte Niedermoorlandschaft Mitteleuropas − eine Natur, in der sich viele Tiere wohlfühlen, die sich auch vom Kanu aus beobachten lassen.  − Fotos: Anna Rettig

Manchmal hat das Biber-Fieber kein Happy End. Heute aber läuft es gut auf der abendlichen Kanusafari durch das Peenetal, einer urwüchsigen Flusslandschaft im nördlichen Mecklenburg-Vorpommern. An den Wellen erkennt Carsten Enke den Nager schon aus weiter Entfernung. Nun sollen sich die drei Kanus heranpirschen...





Teneriffa − eine natürliche Schönheit

Drachenbäume sind typisch für Teneriffa − nicht nur das angeblich älteste Exemplar in Icod de los Vinos ist ein beliebtes Fotomotiv. Wer sich dafür interessiert, was auf der kanarischen Insel wächst, kommt auch nicht vorbei an den kanarischen Pinien, aus denen viele alte, prächtige Balkone gefertigt sind.  − Foto: Turismo de Tenerife

Es ist menschenleer auf den Straßen von Icod de los Vinos. Der Ort im Nordwesten Teneriffas wirkt nicht gerade wie ein Touristenmagnet. Das ändert sich allerdings, je näher man der einen − einzigen − Sehenswürdigkeit kommt, wegen der jährlich Tausende Touristen nach Icod de los Vinos strömen...





Ohne Phantom in die Pariser Oper

Das alte Opernhaus mit frisch renovierter Fassade: Zwar ist das "Phantom der Oper" nicht Teil der Führung, allerlei Wissenswertes über den Bau erfährt der Besucher dennoch.  − Fotos: Wolfgang Weitzdörfer

In Paris finden nicht nur Frischverliebte Zerstreuung. Auch ohne rosarote Brille bietet die Stadt an der Seine die verschiedensten Möglichkeiten, um einen Kurztrip abwechslungsreich zu gestalten. Etwa mit einer Führung durch das größte Museum der Welt, den Louvre. Was auf den ersten Blick nur für Kunstliebhaber von besonderem Interesse zu sein...





Auf den Spuren von Pfarrer Müller in Vorarlberg

Der neue Auenfeldjet, vor dem Skiführer Daniel Martin hier steht, verbindet seit diesem Winter die Skigebiete von Lech Zürs mit Warth-Schröcken. Die größte Skiregion Vorarlbergs bietet nun 190 Pistenkilometer und unzählige Varianten im hochalpinen Gelände.  − Fotos: Franz Aichinger

Schon im Jahr 1894 pendelte der Warther Pfarrer Johann Müller mit Hilfe eines damals neuartigen Fortbewegungsmittels zwischen Warth und Lech. Er hatte in einer Zeitung gesehen, wie man sich in Skandinavien dank Skiern und trotz Schneemassen mühelos fortbewegte. Sofort erkannte er den Nutzen der zwei Bretter und besorgte sich ein Paar davon...





Istanbul: Metropole zwischen zwei Welten

Die Hagia Sophia erzählt von der langen Geschichte und kulturellen Vielfalt Istanbuls: Einst war sie eine Kirche, dann eine Moschee und heute zieht sie als Museum zahlreiche Besucher in ihren Bann.  − Fotos: Corinna Korn

Auf der einen Seite Asien, auf der anderen Europa; die Altstadt mit ihren kleinen Straßen, Basaren und Märkten, die neuen Stadtviertel mit Hochhäusern und breiten Flaniermeilen – Istanbul ist wie kaum eine andere Stadt von Gegensätzen und scheinbaren Widersprüchen geprägt. Vergangenes und Neues...





Oberjoch: Neben der Familienabfahrt trainieren die Stars

Winterspaß für Erwachsene und Kinder: Der Deutsche Skiverband hat das Skigebiet Oberjoch zum besten Familien-Skigebiet der Alpen gekürt.  − Foto: Skigebiet Oberjoch/Wolfgang B. Kleiner

Die jüngsten Erfolge von Felix Neureuther kommen nicht von ungefähr: Im Alpinen Trainingszentrum Allgäu (ATA) in Oberjoch hat sich das deutsche Slalom-Ass den letzten Feinschliff für die Weltcuprennen geholt – genauso wie sein Teamkollege Fritz Dopfer oder die amerikanischen Skistars Bode Miller und Ted Ligety...





Krisenmanagerin sorgt für Sicherheit im Urlaub

Urlauber evakuieren? Umbuchen? Abwarten? Darüber entscheidet Krisenmanagerin Melanie Gerhardt.  − Foto: J. Jahns

Wenn sich irgendwo auf der Welt eine Großdemonstration ankündigt, wenn ein Hurrikan droht oder eine Airline streiken möchte, dann ist sie eine der ersten Personen, die das erfährt: Melanie Gerhardt (43). Sie ist Abteilungsleiterin des Krisen- und Sicherheitsmanagements bei der DER-Touristik aus Frankfurt und damit zuständig für das Wohl der...





Was hat Griechenland, was Bayern nicht hat?

Das griechische Skigebiet Pelion ist bekannt für seinen wunderschönen Ausblick auf die Ägäis und auf Chalkidiki.  − Foto: Marketing Greece

Ski- statt Badehose: Wer von Athen bis Delphi nur zwischen Strand und Kulturstätten pendelt, versäumt eine ungewohnte Facette von Griechenland. Denn auch im Süden lässt sich Wintersport betreiben. Das größte Skigebiet des Landes auf dem 2455 Meter hohen Berg Parnass bietet 19 Pisten, sieben Loipen und zahlreiche pittoreske Bergdörfer...





Cozumel: Wo Urlauber mit einem Lächeln auftauchen

Die Gran Cenote in der Nähe von Tulúm bildet einen Einstieg zu dem weitverzweigten Tropfsteinhöhlensystem auf der Yucatán- Halbinsel.

Seit wann habe ich eine Beule am rechten Oberschenkel? War die vorher auch schon da? Nachdem ich mich aus dem Neoprenanzug geschält habe, taste ich die Seitentasche meiner Badeshorts ab. Ein Griff in die Tasche zeigt, dass mein Handy sich in ein Taschen-Aquarium verwandelt hat. 30 Meter Tiefe waren also zu viel...





MS Norwegian Getaway: Die schwimmende Kleinstadt

Den Schiffsrumpf der MS Norwegian Getaway ziert ein buntes Motiv des in Berlin geborenen Pop-Art-Künstlers Peter Max. Das Kreuzfahrtschiff wird von Miami aus in der östlichen Karibik unterwegs sein.  − Foto: NCL

Es ist zehn Uhr am Abend, das Steak im Cagney’s Steakhouse auf Deck 8 ist gerade serviert worden, der Rotwein schmeckt perfekt dazu, als der gigantische Stahlkörper der MS Norwegian Getaway im Hafen von Rotterdam mit einem satten Brummen zum Leben erwacht und man zum ersten Mal an diesem Tag wirklich merkt...





Der Skiteufel – das Gasteiner Alpin-Diplom

Beim Gasteiner Skiteufel können selbst sehr gute Skifahrer noch etwas lernen.  − Foto: Gasteinertal Tourismus GmbH

"Das ist kein Schönheitswettbewerb", mahnt der Skilehrer. "Ran an die Tore. Jetzt geht’s um Schnelligkeit!" Christian Zehentner, Chef der Schischule Schlossalm, steht oberhalb der Haitzingalm im österreichischen Bad Hofgastein und übt mit einer Gruppe von Skifahrern den Riesentorlauf. Trotz Schneemangels herrschen hier – auf 1750 Metern...





Heiße Bäder im kühlen Norden

Baden im Bach − auch das ist in Island möglich, denn warme Quellen sorgen für angenehme Temperaturen. Wenn der Schnee taut, ist das Wasser im Bach zwar kälter, aber mit 35 Grad immer noch warm genug.  − Fotos: Sascha Rettig

Hætta! Vorsicht! 100 Grad Celsius – also bloß nicht unbedacht reinspringen! Die Warnung in sechs Sprachen ist unmissverständlich: Schließlich können die Quellen siedend heiß sein. Im südisländischen Tal Reykjadalur köcheln sie noch häufiger hoch als anderswo auf der Vulkaninsel inmitten der bergigen Landschaft...





Neusiedler See: Safari auf Österreichisch

Das ungarische Steppenrind weidet rund um den Neusiedler See − und pflegt damit die Landschaft.  − Fotos: H. Schwartz

Eine Safari ist nicht einfach nur eine lose Aneinanderreihung von Tierbeobachtungen. Jedenfalls nicht für Ranger Manfred Haider. "Das passt mir jetzt dramaturgisch gar nicht, dass die Löffler da hinten sind", murmelt er, als er seinen Land Rover um die Darscho-Lacke steuert. Warum genau das nicht passt...





Schneeweiße Bergerlebnisse im Montafon

Ein besonderes Erlebnis ist eine Skitour mit einem staatlich geprüften Berg- und Skiführer, der die örtlichen Schnee-, Wetter- und Lawinenverhältnisse kennt.

Berghänge in den langen Wintermonaten befahrbar zu machen ist für die Liftbetreiber täglich eine neue Herausforderung. Dabei geht es mittlerweile nicht mehr darum, ob eine Beschneiungsanlage vorhanden ist, sondern in welch kurzer Zeit beschneit werden kann. "Wir können in 90 Stunden die komplette Talabfahrt befahrbar machen"...





Südafrika: Vorsicht, Nashorn kreuzt!

Erst grast dieses Breitmaulnashorn seelenruhig gut 15 Minuten lang in direkter Nähe zum Safari-Geländewagen, dann machen die zierlich wirkenden Füße auf einmal Tempo. Es dauert nur wenige Momente, bis das Tier über die Straße außer Sichtweite gelangt.  − Fotos: Gregor Wolf

Ganz bedächtig grast das imposante Breitmaulnashorn Quadratmeter um Quadratmeter ab. Immer wieder senkt sich der von einem spitz zulaufenden Horn dominierte Kopf des Tieres gen Boden. Die im Vergleich zum Rumpf fast zierlich wirkenden Füße suchen sich sicher und langsam ihren Weg durch das Buschland...





Fünf-Sterne-Hütten unterm Zillertaler Sternenhimmel

Die Kristall-Lounge auf der Terrasse der Kristallhütte bietet einen Rundumblick auf die Zillertaler Bergwelt.  − Foto: schultz-ski.at

"Sternversprengt und kaltverhüllt im blauen Nachtkleid. Nur ein Blick hinüber zu Dir, über den vom Wind messerscharf geschliffenen Grat. Das Winterkleid reicht bis zur Hälfte und blau zur Nacht, kälteklar im Morgengewand." Die Melodie aus dem Internetblog der "Bergschreiberin" Anna Ausserer klingt in seinen Ohren nach...





Entdeckungen in Genuas Gassengewirr

In der Altstadt Genuas bleibt der Blick häufig an typisch italienischen und architektonisch interessanten Fassaden hängen.  − Fotos: Karsten-Thilo Raab

Die Tageszeit ist hier ohne Hilfe einer Uhr nur schwer zu erahnen. In dem Gassengewirr, das auch als riesiges Labyrinth durchgehen könnte, dringt zwischen den sechs- bis achtstöckigen Häusern nur wenig Licht nach unten. Teilweise sind die Gassen kaum breiter als einen Meter. Die Hausdächer beiderseits der Sträßchen scheinen sich fast zu berühren...





Lanzarote: Auf der Feuerkruste

Über das Lavameer von Lanzarote ragen 140 Vulkankegel. Der Nationalpark Timanfaya kann mit dem Bus oder auf einem geführten Spaziergang erkundet werden.

Mit Schwung springt Nino in die Höhe. Sekundenlang schwebt er über dem zerklüfteten Lavameer. Als seine robusten Wanderschuhe wieder auf den schwarzen Boden knallen, gibt es einen dumpfen Ton. "Der Lavastrom ist hohl", erzählt Nino. "Auf Lanzarote leben wir auf der Feuerkruste. Es ist wie mit einem Ei, wenn die Schale kracht, gibt es eine Eruption...





Indien − ein Wahnsinn

Höhepunkt jeder Indienreise: das Taj Mahal, ein Stein gewordenes Märchen in Weiß.

"Waaaahnsinn" − das ist nicht das Wort des Tages, sondern einer ganzen Reise. Einer Reise nach Indien. "Ganz Indien ist ein Wahnsinn", sagt Reiseleiter Amerdeep Singh Rathore. Dabei besuchen wir "nur" einen der nördlichen Bundesstaaten, aber "eine der schönsten Regionen in Indien". Rajasthan, das Land der Maharadschas...





Kräuter und Kneipp in Überlingen am Bodensee

Das herrliche Bodensee-Panorama lädt von Überlingen aus bei guter Sicht auf die schneebedeckten Schweizer Alpen im Hintergrund zum erholsamen Verweilen ein.  − Fotos: Wolfgang Weitzdörfer

Der Bodensee ist nicht nur der größte See Deutschlands, er gehört auch zu den beliebtesten Erholungsgebieten für Gäste aus dem Dreiländereck genauso wie für Besucher aus aller Welt. Die Metropolen Konstanz, Lindau und Friedrichshafen bedienen mit ihrem kulturellen Angebot eine andere Klientel als das Kneipp-Heilbad Überlingen...





Urlaub am Tatort auf der schwedischen Insel Öland

Schweden wie aus dem Bilderbuch: Die Kunstwerke rund um die Glashütte Transjö erlauben ganz neue Perspektiven.  − Fotos: J. Geigenberger

Vor über zwanzig Jahren verschwand auf Öland ein Kind spurlos. Manche glauben, dass der kleine Jens im dichten Herbstnebel einfach ins Wasser fiel und ertrank. Andere, dass er vielleicht doch Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. So sicher ist sich da niemand. Eines Tages bekommt der Großvater des Kindes einen Schuh zugeschickt...






PNP-Ratgeber Urlaub & Reise


Ratgeber Reise und Urlaub

Ratgeber Reise & Urlaub durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:



Alle PNP-Ratgeber:


Neue Fotostrecken





Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater








Anzeige