• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 8.02.2016



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Ratgeber Reise & Urlaub


Ob Trauminsel oder Großstadt, Bayerischer Wald oder Sahara - im PNP-Ratgeber Reise & Urlaub finden Sie Reiseberichte, Reisetipps und rechtliche Tipps. Attraktive Reiseziele finden Sie auch bei den PNP-Leserreisen.




Tunesien richtet den Blick nach vorn

Sicherheitsleute bewachen rund um die Uhr die Hotelstrände im tunesischen Hammamet. Außer vereinzelt Reiter und Jogger sind kaum Touristen vor Ort.

Nach den Terror-Anschlägen des IS bleiben in Tunesien die Touristen aus. Das Land kämpft ums Überleben. Mit neuen Ideen und viel Mut. "Zum Glück kommen die Deutschen noch." Rezeptionschef Salah Miaouah steht am Strand seines Hotels, dem RIU Hammamet Marhaba, und blickt aufs Meer hinaus. Nur 107 seiner 742 Betten sind belegt, fast nur von Deutschen...





Unvergessliche Erlebnisse im Paradies

Unberührte Stände auf nahezu unbewohnten Inseln – genau das erwarten sich Besucher von den Seychellen. Das Paradies im Indischen Ozean wird diesen Ansprüchen vollkommen gerecht, wie zum Beispiel die Insel Curieuse beweist. Urlauber können hierhin nur mit kleinen Booten gelangen. Doch der Weg lohnt sich – nicht nur wegen dem Strand. Fotos: Gregor Wolf

Weiße Strände, kristallklares Wasser und ganzjährig warme Temperaturen. Die Seychellen, das neueste Partnerland der Münchner Reisemesse f.re.e, ist der ideale Ort, um einfach mal nichts zu tun. Badeurlaub von seiner feinsten Seite eben. Doch dafür ist das Inselparadies eigentlich viel zu schön. Deswegen gibt's hier nun drei Ausflugstipps...





Altes Handwerk in Venedig: Der Masken-Maestro

Im Maskengeschäft "Tragicomica" stapeln sich unzählige Masken.

Mit dem Karneval wurde Ende der 1970er Jahre in Venedig das Kunsthandwerk der Maskenmacher wiederbelebt. Ein Besuch im Atelier von Gualtiero dall’Osto. In Venedig war es nicht anders als in anderen Städten von überschaubarer Größe. Jeder kannte jeden. Und jeder wusste eigentlich viel zu viel über jeden...





In Galtür mit "Yippy Yeah" die Piste hinunter

"Yippy Yeah" heißt die neueste Attraktion im "Actionpark". Um den hin und her schwingenden Flaschen auszuweichen, bedarf es einiger Geschicklichkeit. Zum Glück sind die Behälter weich gepolstert, dass man bei einem Treffer nicht aus der Spur kommt.

Der Silvapark im österreichischen Galtür ist das perfekte Skigebiet für Familien. Sechs Sektoren sorgen für unbegrenzten Winterspaß. Das Wetter meint es gut mit den kleinen Kurvenflitzern. Frau Holle hat ihre Betten ordentlich ausgeschüttelt. Abseits der präparierten Piste geht es im Tiefschnee durch den Märchenwald...





Besuch in Glasgow: Am besten, Sie kommen nachts!

Bei Nacht lebt Glasgow am intensivsten, in massenweise Musikclubs, Bars und sehr gern einfach auf der Straße.

Alle wollen sie in die Highlands, Hügel und Schafe und Steine und Whiskey-Destillerien sehen. Und nach Edinburgh, in die Hauptstadt, Königsschloss sehen. Bilderbuchschottland. Dabei könnte man doch nach Glasgow reisen. Am besten, Sie kommen nachts. Sauchiehall Street westwärts, Kostüm und Sakko im Zweifel zu Hause lassen...





Fado und Cremetörtchen: Ein Streifzug durch Lissabon

Vom Arco de Rua Augusta blickt man auf Lissabon mit seinen sieben Hügeln. − Fotos: Niedermaier

Der Himmel über Lissabon ist ein Netz aus Drahtseilen. Wo noch heute die Tram ächzend und krachend die Schienen entlangzuckelt, überspannen Oberleitungen die gepflasterten Gassen der Altstadt. Starke Nerven braucht einer, der den Carro eléctrico fährt: Nuno Lima, 42 Jahre alt. "Nein, Unfälle passieren kaum", sagt er und legt eine Vollbremsung ein...





Kunst, Palmen, Kulinarik, Shoppen: Kurztrip nach Italien im Winter

Palme neben Eisfläche: In Rimini ist das kein Widerspruch. In der Innenstadt − hier auf dem Piazza Cavour − wirkt die Stadt so ganz anders als auf den üblichen Strand-Postkarten.

Eine Flugstunde von Deutschland entfernt sieht der Winter etwas anders aus: Kunst, Palmen, Kulinarik, Shoppen. Ein Kurztrip nach Italien. Es passt nicht so ganz zusammen: Links die Eisfläche, rechts die Palme. Einerseits sind die Menschen dick eingemummelt, andererseits sitzen sie im Straßencafé und lassen sich ihren Espresso schmecken...





Mit Schneeschuhen gegen schwere polnische Kost

Beeindruckendes Panorama: Eine Schneeschuhwanderung in den polnischen Karpaten ist anstrengend, aber sie lohnt sich. − Fotos: Sascha Rettig

Im Winter wird in den polnischen Karpaten deftig gespeist − gegen die Kalorien helfen am besten ausgiebige Wanderungen mit Schneeschuhen. Schon auf dem Teller sieht das alles reichlich verwegen aus. Es ist so etwas wie ein riesiger Reibekuchen, den der Kellner im "Szlachtowska"-Restaurant da gebracht hat: nach Art des Hauses ausgebacken...





Lanzarote: Schönheit auf den zweiten Blick

Im Zentrum der Insel steht das von César Manrique entworfene Fruchtbarkeits-Denkmal. Im benachbarten Bauernmuseum sind Ausstellungsräume, Werkstätten und ein unterirdisch gelegenes Restaurant untergebracht.

Sonnenhungrige Urlauber kommen auf Lanzarote 365 Tage im Jahr auf ihre Kosten − doch die Kanareninsel hat auch abseits der Badestrände einiges zu bieten. Das darf doch nicht wahr sein. Am Vortag hat Anne noch stolz verkündet, dass auf Lanzarote an 365 Tagen im Jahr die Sonne scheint. Und jetzt regnet es in Strömen...





Krieg und Frieden im Heiligen Land

Bei einer Bootsfahrt über den See Genezareth zu den Golanhöhen wird biblische Geschichte erlebbar. − Fotos: Löw

Es ist Krieg und Frieden. Es ist das Heilige Land, und es ist seit jeher das Nebeneinander von meditativer Ruhe in paradiesischen Landschaften und den Konflikten der Völker und Religionen. Und doch – oder gerade deswegen – ist Israel diese Reise wert. Eine Reise auf den Spuren der Bibel, von Jesus und Maria und des Alten Testaments...





Weihnachtszauber für Harry-Potter-Fans

In viertägiger Kleinarbeit wird Kunstschnee aus einer Mischung aus Papier und grobkörnigem Salz auf das mit 1:24 imposante Hogwartsmodell gesiebt.

Da oben ist der Schnatz, fang den Schnatz", ruft die Flugtrainerin. Den hölzernen Besenstiel umklammert, den Wind aus dem Ventilator im Gesicht heißt es: Nach oben strecken und mit der Hand in der Luft herumfuchteln. Vor der giftgrünen Wand ist keine Spur von dem goldenen Quidditchball – wie lächerlich das aussehen muss! Doch die Greenbox tut...





Der Dinkel Revoluzzer

Sie schienen ausgestorben, doch plötzlich feiern sie ein Comeback: alte Getreidesorten. Dinkel und Co sind gefragter denn je. Dahinter steckt, nicht zuletzt, ein 75-jähriger Bauer in West-Tirol. In die Hände von Alois Streng hat sich harte Arbeit eingegerbt. In seine Finger, die mit Smartphones nichts anzufangen wissen...





Erleuchtung garantiert in Göteborg

Über fünf Millionen Lämpchen leuchten im Vergnügungspark Liseberg in den Göteborger Nachthimmel. Im größten Weihnachtsmarkt Skandinaviens kommen alle auf ihre Kosten – die Stände bewegen sich zwischen Nostalgie und modernem Design, und es gibt sogar echte Rentiere. − Fotos: Sascha Rettig

Plötzlich geht das Licht an, die Musik setzt ein, und der Chor "Lodola" legt los. Über 30 Wichtel mit roten Zipfelmützen, grünen Umhängen und goldenen Glitzerschals stehen da, angeordnet in Form eines Tannenbaumes, und lassen sich mit ihren kraftvollen Stimmen durch einige schwedische Weihnachtsliedklassiker dirigieren...





Die "Stille Nacht" gibt’s nur noch im Heimatmuseum

Mit dem Sonnenjet geht es hinauf auf 2360 Meter. Kinder-Skikurse werden im Hochzillertal ab vier Jahren angeboten. − Foto: Ski-Optimal

Stille Nacht, heilige Nacht": Vom Tiroler Zillertal aus hat das wohl bekannteste Weihnachtslied seinen Siegeszug in alle Welt angetreten und wird heute in über 230 Sprachen gesungen. Im Heimatmuseum Fügen wird die Geschichte des ursprünglichen Gedichtes von Lehrer Joseph Mohr (1792 bis 1848), das der Organist Franz Gruber (1787 bis 1863) vertont...





Zell am See

Skisaison mit der PNP in Zell am See eröffnet +++ Videos

Ein wunderschönes Bergpanorama begrüßte auch dieses Jahr die Wintersportler. Trotz einer etwas unsicheren Schneelage fanden die Teilnehmer bestens präparierte und beschneite Abfahrten vor. − Fotos: Daniel Feucht

Knapp 800 Teilnehmer erlebten mit der Passauer Neuen Presse und Bayern 1 ein furioses Skiopening in Zell am See. Traumhafte Pisten- und Wetterbedingungen auf der Zeller Schmittenhöhe und dem Kitzsteinhorn luden zu den ersten Abfahrtsschwüngen des Jahres ein. Die Schneelage schien zunächt unsicher. Umso größer war die Freude über die perfekten...





Der Dinkel Revoluzzer

Daniel Zangerl - Daniel Zangerl

Sie schienen ausgestorben, doch plötzlich feiern sie ein Comeback: alte Getreidesorten. Dinkel und Co sind gefragter denn je. Dahinter steckt, nicht zuletzt, ein 75-jähriger Bauer in West-Tirol. In die Hände von Alois Streng hat sich harte Arbeit eingegerbt. In seine Finger, die mit Smartphones nichts anzufangen wissen...





Top of Innsbruck - Multimedia-Reportage

Der Blick schweift über die historische Altstadt, grüne Berghänge und mächtige Gebirgswände – in einer Multimedia-Reportage nehmen wir Sie mit zu verschiedenen Aussichtspunkten der Stadt Innsbruck. Hier geht's zur Multimedia-Reportage.





Die Vermessung der weißen Welt

Mit einsamen Abfahrten in Fieberbrunn könnte es bald vorbei sein. Seit dieser Saison verbindet eine neue Seilbahn das kleine Tiroler Skigebiet mit seinem großen Bruder Saalbach-Hinterglemm in den Salzburger Alpen. − Foto: Bergbahnen Fieberbrunn

Der Skicircus Saalbach Leogang Fieberbrunn ist Österreichs derzeit größtes Skigebiet. Dass es mit dem Superlativ werben kann, hat es auch Christoph Schrahes präziser Arbeit zu verdanken. Es gibt Skigebiete, da hat Christoph Schrahe keine Freunde (mehr). In Italien ist man nicht gut auf ihn zu sprechen, aber auch in Regionen Österreichs...





Saalbach

Hier dürfen Touristen selbst ans Steuer einer Pistenraupe

Nur mit viel Gefühl lässt sich der tonnenschwere Pistenbully steuern. Die Fahrt mit dem Kraftpaket ist ein erhebendes Gefühl. − Fotos: Schiegl

Schönes Spielzeug für große Männer: In Saalbach dürfen Touristen auch selbst ans Steuer einer Pistenraupe. Diese Raupenart, ihr Lebensraum sind die Alpen, hält einen langen Sommerschlaf und gilt als nachtaktiv. Tagsüber nur vereinzelt beobachtet, wird sie erst in der Dämmerung rege. Zig Exemplare fräsen sich dann mit großen hellen Augen über...





Goldrausch auf Marokkanisch

Acht Stunden Arbeit stecken in einem Liter Arganöl. Jede Nuss wird mit einem Stein aufgeschlagen und die hellen Kerne zur Weiterverarbeitung entnommen. − Foto: Detzel

Arganöl ist nicht nur eine Kochzutat. Für die Menschen im Südwesten Marokkos ist es so wertvoll wie flüssiges Gold. Zum Glück kraxeln keine Ziegen auf den Bäumen herum. Das ginge auf dem gepflegten Grün, das sich von den Ausläufern des Atlasgebirges bis fast hinunter zum Atlantischen Ozean zieht, gar nicht an...





Wels/Oberösterreich

Wels - wo das (acht Meter große) Christkind zu Hause ist

Gute Chancen auf den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde hat die beleuchtete acht Meter hohe Christkind-Figur, die auf dem Welser Stadtplatz steht. − Foto: Wels Marketing

Überall im Verbreitungsgebiet der Passauer Neuen Presse und ihrer Lokalausgaben locken derzeit Weihnachtsmärkte mit vielfältigen Angeboten. Unter www.pnp.de/advent haben wir für Sie eine Übersicht mit den schönsten Märkten in der Region zusammengestellt. Wer sich in der hektischen Vorweihnachtszeit eine kurze Atempause gönnen will...





Weihnachten in Krumau: Über allen Gassen ist Ruh’

Klein und ruhig ist der Weihnachtsmarkt in Krumau. Gut ein Dutzend Stände scharen sich auf dem Stadtplatz um die Pestsäule.

Über dem Weihnachtsmarkt von Krumau liegen Ruhe und der Duft von gebratenen Würstchen. Gut ein Dutzend Hütten stehen auf dem kleinen Stadtplatz, außen herum drängen sich Häuser aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Vielleicht 40 Besucher schlendern über das Kopfsteinpflaster, einige stehen vor einer kleinen Bühne...





Altes Handwerk in Paris: Von der Coolness, Knöpfe zu designen

Schirmherrschaft: Ein Hingucker ist das Schaufenster von Schirmemacher Michel Heurtault im Viaduc des Arts.

Seit Jahrhunderten hat Paris nicht nur Künstler inspiriert. Die Stadt an der Seine gilt auch als Hochburg des Kunsthandwerks. Der grenzenlosen Kreativität spürt man bei einer Reise durch die offenen Ateliers nach. Im alten Paris war in den Vierteln der Stadt, den Arrondissements, jeweils ein bestimmtes Gewerbe ansässig...





Am Achensee: Wo Langläufer in Tiroler Steinöl baden

Im Falzthurntal geht es erst sachte bergauf, dafür auf dem Rückweg umso flotter wieder bergab. Langlauflehrerin Sonja Brandmaier gibt unaufdringlich wertvolle Tipps.

Berge, Loipen, Wellness und Genießer-Mahl − am Tiroler Achensee lässt es sich aushalten. Entschuldigen Sie bitte. Massage zu Ende. Danke." Der wortkarge, ungarische Masseur verlässt den Raum. Mein Rücken fühlt sich gigantisch enstpannt an. Soeben erhielt ich in diesem Spa die erste professionelle Massage meines Lebens...





Abgelegene Azoren: "Willkommen im Nichts"

Grün, grüner, Azoren: Die Vegetation auf den Inseln ist mehr als üppig. Der Preis dafür sind häufige Wetterkapriolen. Beim Wandern − hier vom Fogo-See in Richtung Pico da Vela − sollte ein Regenschutz deshalb nie fehlen. − Fotos: Jennifer Jahns

So abgelegen sind fast keine Inseln: Die Azoren liegen mitten im Atlantik. Der Weg lohnt sich − vor allem für Wanderfreunde. Aber: Regenschirm nicht vergessen. Weit und breit ist kein anderes Flugzeug zu sehen. Nur vier, fünf Maschinen landen pro Tag auf der Insel. Ringsum: nur Wasser. Und Wanderführer Oliver Breda bestätigt...





Stuttgart steht für edle Weine und exklusive Wagen

Den wohl schönsten Ausblick auf die Rebenlandschaft und das Daimler-Werk Untertürkheim hat man vom geschichtsträchtigen Württemberg. Neben der Mercedes-Benz Arena (rechts) befindet sich das Mercedes-Benz Museum. − Fotos: Christoph Eberle/Mercedes-Benz Museum

Die Schwabenmetropole Stuttgart ist bekannt für zwei Dinge, die laut Straßenverkehrsordnung eigentlich gar nicht zusammenpassen: In Untertürkheim werden am Konzernsitz der Daimler AG noble Automobile der Marke Mercedes gefertigt, weiter oben an den Hängen des Württembergs wachsen die Trauben für edle Tropfen...





Stuttgarter Bar-Chef zapft Cocktails vom Fass

Das Holz macht den Unterschied: Marek Darnhel, Chef der Maritim-Hotelbar in Stuttgart lässt hochprozentige Drinks bis zu zwölf Wochen in Fässern reifen. "So wird der Cocktail viel milder und nimmt einen gewissen Geschmack vom vorher darin gelagerten Sherry sowie auch ein bisschen vom Holz auf", erklärt der Experte den neuen Trend. − Foto: Christoph Eberle

"O’zapft is!" (oder auf schwäbisch besser gesagt: "anzapft isch!") heißt es nicht nur auf bayerischen Volksfesten, sondern auch regelmäßig in der Piano Bar im Maritim Hotel Stuttgart. Allerdings auf etwas andere Art und Weise, als man vielleicht auf Anhieb denken möchte. Diese sieht zwar nicht so spektakulär aus...





Surfkurs in Marokko: Baby-Wave statt perfekter Welle

Aller Anfang ist schwer. Dass das auch fürs Surfen gilt, erlebte Redakteurin Katrin Detzel beim Schnupperkurs an Marokkos Küste. − Foto: Sunshine Surf Marokko

Auf dem Board vergesse er alles, sein Kopf halte an, und danach habe er das Gefühl, jedes Problem lasse sich lösen. Mit dieser Aussage hat mich Mohammed beim Frühstück heiß gemacht auf den Schnupper-Surfkurs. Der Koch aus dem Hyatt Place Hotel schnappt sich nach der Arbeit sein Brett und geht den kleinen Hügel runter bis zum langen Strand von...





Südtirols Süden: Hier friert nur Ötzi

Das Hochplateau Rittner Horn in Südtirol verwöhnt die Wintersportler mit viel Sonne und einem unbeschreiblichen Ausblick auf die Dolomiten. − Fotos: Markus Schön

Wer mit Kind und Kegel einen Skiurlaub plant, für den ist das Rittner Horn in Südtirol ein perfektes Ziel. Hoch droben auf dem Hausberg der Landeshauptstadt Bozen findet sich ein kleines, aber umso feineres Skigebiet. Mit seinen sanften Pisten in sonniger Lage und insgesamt 15 Pistenkilometern ist es leicht überschaubar und eignet sich deshalb...





Hawaii: Unvollendetes Kunstwerk der Natur

Palmen und Lava: Die Natur auf Hawaii ist einerseits von den Vulkanen geprägt, andererseits natürlich vom warmen Klima. − Fotos: Sascha Rettig

Eigentlich ist das nicht gerade ein Ort, an dem man sein Haus baut. Im Südosten der Hawaii-Insel Big Island reichen erkaltete Gesteinsströme und Lavawellen, so weit das Auge reicht. Dennoch sind dort, wo 1990 heiße Lava ein ganzes Dorf abriss, nicht nur einige ehemalige Bewohner zurückgekehrt. Es haben sich auch ein paar neue Waghalsige...





Zagreb: Hexenkessel bei der "Stadt der Herzen"

Neue Heimat alter Schätze: In der Strossmayer Galerie der Alten Meister in Zagreb finden sich Meisterwerke aus der Gotik bis hin zur Moderne. − Foto: Kurschner/Zagreb Tourist Board

Plötzlich explodiert der Berg. Die Tribüne hinter dem Zielbereich erhebt sich, kroatische Fahnen werden geschwenkt. Als das Geschrei den Höhepunkt erreicht, donnert der Stadionsprecher den heiß ersehnten Namen in die Runde: "And now: Ivica Kostelic!" Die Menge reagiert prompt. Pyros werden gezündet und laute Ivica-Rufe erschallen durch den...





Wien

Wien-Rundgang: Auf den Spuren Mozarts in der Donau-Metropole

Mozart in Marmor: Das berühmte Tilgner-Denkmal im Burggarten. Der Komponist ist in der ganzen Stadt präsent, von der Mozartkugel bis hin zu den Gebäuden, in denen er lebte und arbeitete. − Foto: Rabenstein

Hier, in Wien, begegnet man ihm auf Schritt und Tritt. Ob man will oder nicht. Nicht nur in Person von jungen Studierenden, die im Kostüm für Mozart-Konzerte am Abend werben. "Von Wolfgang Amadeus Mozart können wir noch die nächsten hundert Jahre leben", sagt Stadtführerin Ilse Heigerth lachend. Das denkt sich wohl auch der Straßenmusiker, der...





Mit dem Kreuzfahrtschiff zur Geburtsstätte der Eisberge

− Fotos: Michael Rehaag

Da liegt sie nun am Columbus Cruise Center in Bremerhaven: MS Artania, das im Jahr 1984 als Royal Princess von Lady Diana getaufte Schiff und heute mit 44500 Bruttoraumzahl (BRZ ) das größte der Hochsee-Flotte von Phoenix-Reisen in Bonn. Das Eis lockt. Meine Tochter und ich warten mit rund weiteren 1000 Passagieren auf die Einschiffung zu einer...





Die türkische Halbinsel Datça ist reich an Entspannung

Weit und breit kein Mensch zu sehen: Dieses Bild würde man so aus türkischen Urlaubsregionen nicht erwarten. Die Gäste des D-Hotel Maris bei Datça profitieren davon, dass das Hotel in einem Naturschutzgebiet liegt. So sind sie allein mit der Natur, Sonne und Meer an fünf Stränden − oder auf der Jacht. − Foto: D-Hotel Maris

Es mag ein netter Service sein, wenn einen der hoteleigene Hubschrauber vom Flughafen abholt und in kürzester Zeit direkt zum Feriendomizil bringt. Aber ist es nicht auch ein Vergnügen, die Vorfreude auf den Urlaub beim Transfer zum Hotel so richtig auszukosten? Muss man denn auch noch im Urlaub Zeit einsparen − oder ist es nicht eines der...





Wo Norwegen am schwedischsten ist

Und dahinten ist Schweden: Lässt man den Blick vom 1132 Meter hohen Hausberg nach Osten schweifen, sieht man jenseits des Trysilelva in der Ferne die Wälder und Hügelketten, die sich schon im Nachbarland befinden. − Fotos: Stephan Hölzlwimmer/Skistar Trysil

Tief eingeschnittene Fjorde im Westen, weiße Städte und Sandstrände im Süden, Mitternachtssonne und zackige Berge im Norden – das ist es, was man mit Norwegen verbindet. Der Osten hat nichts davon – und doch hat er seinen ganz eigenen Reiz. Was haben die Schweden, was die Norweger nicht haben? Gute Nachbarn...






PNP-Ratgeber Urlaub & Reise


Ratgeber Reise und Urlaub

Ratgeber Reise & Urlaub durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:





Anzeige



Neue Fotostrecken





Kontakt


Eva Fischl
Redaktion
Eva Fischl
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: reise@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater








Anzeige