Mit Urkunde ausgezeichnet
Schule am Stadtpark in Waldkirchen hat eine der besten Schulbibliotheken Bayerns

16.06.2023 | Stand 14.09.2023, 23:12 Uhr

Auszeichnung in München: Ministerialdirigent Martin Wunsch übergibt die Auszeichnung an Rektorin Anita Fischbacher (v. li.) und Lehrerin Gaby Jakob. −Foto: Matthias Balk/Ministerium

Für die herausragende Arbeit zur Förderung der Lese-, Medien- und Informationskompetenz und deren Integration in Unterricht und Schule wird die Schulbibliothek der Schule am Stadtpark Waldkirchen mit dem Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien“ ausgezeichnet.

So dokumentiert es jedenfalls schwarz auf weiß die von den Bayerischen Staatsministern für Unterricht und Kultus sowie für Wirtschaft und Kunst unterzeichnete Urkunde, die in München von Ministerialdirigent Martin Wunsch an Schulleiterin Anita Fischbacher und Lehrerin Gaby Jakob ausgehändigt wurde. Damit ist die Schule am Stadtpark zusammen mit dem Gymnasium Untergriesbach die einzige schulische Einrichtung, die von vielen Bewerbern in der näheren Umgebung mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wurde.

Klassen beteiligen sich am „Antolin-Projekt“



Als Bücherwurm bezeichnet sich Lehrerin Gaby Jakob, als Bücherfee wird sie von der Schulleiterin gewürdigt, und sie ist nicht nur die Initiatorin des Bücherdschungels, wie die Schüler ihre Schulbibliothek bezeichnen, sondern auch die Moderatorin des „Antolin-Projekts“, an dem sich verschiedene Klassen immer wieder beteiligen.

Bücher lesen und Fragen dazu beantworten, das ist der Hintergrund dieses Projekts. Je mehr Bücher gelesen wurden, desto mehr Fragen können auch beantwortet werden, ist die daraus resultierende Motivation. Und das fördert zugleich Lesebereitschaft und Lesekompetenz. Auf diese Weise wurden schon so manche Lesemuffel in echte Bücherwürmer verwandelt.

Viele neue Lesefans



In der Waldkirchner Schule am Stadtpark hat das gute Abschneiden beim „Antolin-Quiz“ noch einen weiteren Anreiz. Jedes Jahr rekrutiert sich das dortige „Bücherdschungel-Team“ neu, und zwar aus den Schülerinnen und Schülern, die bei diesem Lese-Quiz die höchste Punktzahl erreichten.

„Zu bestimmten Zeiten für die Mitschüler in der Schulbibliothek anwesend sein, Bücher sortieren und an einzelne Schüler oder an ganze Klassen verleihen, die Nachmittag-Unterricht-Gruppen mit Büchern zu versorgen, das sind etwa Aufgaben des Bücherdschungel-Teams“, erklärt Felix, der dort auch aktives Mitglied ist. Und dass Lesen nicht nur pure Wissensvermittlung, sondern auch „Kino im Kopf“ ist, das hat das nun preisgekrönte „Schulbibliothek-Bücherdschungel-Projekt“ in der Waldkirchner Bildungseinrichtung in der Vergangenheit schon vielen angehenden „Bücherwürmern“ vermittelt.

Ganz zu Recht darf sich deshalb die Waldkirchner Schule am Stadtpark mit dem Titel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien“ schmücken und dieses Gütesiegel von 2023 bis 2026 ganze vier Jahre lang tragen.