Bekannter neuer Coach
Personalrochade am DFB-Stützpunkt Dingolfing: Ex-Regionalliga-Kicker Florian Gögl kommt für Holger Götz

27.09.2023 | Stand 27.09.2023, 7:01 Uhr |

Stützpunktkoordinator Johannes Ederer sowie die beiden Trainer Martin Abraham und Dominik Kallmeier verabschiedeten Holger Götz und hießen Florian Gögl neu willkommen.  − Foto: Ederer

Personalrochade am DFB-Stützpunkt Dingolfing: Dort beendet Holger Götz nach jahrelangem Engagement seine Tätigkeit. Für ihn rückt der ehemalige Regionalliga-Kicker Florian Gögl nach und komplettiert das Trio aus Martin Abraham und Dominik Kallmeier.

Im Rahmen der Sommerbesprechung nutzte Johannes Ederer, DFB-Stützpunktkoordinator für Ostbayern, die Gelegenheit um Götz zu verabschieden und Gögl im Trainerteam willkommen zu heißen. Götz, aktueller Trainer des Bezirksligisten TV Aiglsbach, legte aus privaten Gründen sein Amt nieder.

Der engagierte Übungsleiter tätigte seine ersten Schritte als Trainer beim FC Dingolfing. Dort machte er sich als Nachwuchscoach einen Namen und wurde zu den Senioren befördert, wo der Aufstieg in die Bezirksliga gelang. Anschließend heuerte Götz in Altdorf an, wo er dank einer sensationellen Aufholjagd den Klassenerhalt eintütete. Über all die Jahre wirkte Götz am Stützpunkt und unterstützte bei der wöchentlichen Einheit am Montag die Entwicklung der Talente. Viele Spieler schafften den Sprung in die Auswahlmannschaften. Manche spielten sich sogar in das Blickfeld der Profivereine. Nach elf Jahren endet nun das Engagement von Götz für den DFB.

„Wir bedanken uns herzlich bei Holger für die von ihm geleistete Arbeit und für die investierte Zeit als Trainer. Wir verabschieden ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auf der einen Seite freuen wir uns für ihn und seinen persönlichen Weg. Auf der anderen verlieren wir einen Toptrainer, der große Fußstapfen hinterlässt“, berichtet Ederer. Gleichzeitig konnte Ederer gleich Götz' Nachfolger begrüßen und seinen neuen Trainerpartner Martin Abraham und Dominik Kallmeier vorstellen.

Gögl selbst durchlief die fußballerische Ausbildung beim FC Dingolfing und verdiente sich dort auch im Herrenbereich seine Sporen. Als Kapitän der Landesliga-Elf spielte er sich beim TSV Buchbach in den Fokus und lief für den Kultclub in der Regionalliga auf. Anschließend wechselte Gögl auf die Trainerschiene. Als Spielertrainer streifte sich der Abwehrspieler unter anderem das Trikot von Bayernligist SV Donaustauf über. Nun soll Gögl seine Erfahrung an die Talente im Stützpunkt weitergeben.

„Flo ist in der Region bekannt und wird mit seiner höherklassigen Erfahrung dazu beitragen, dass wir die durch Holger entstandene Lücke schließen werden. Ich freue mich über die Verpflichtung und erwarte mir durch Flo neue Impulse für die Arbeit am Dingolfinger Stützpunkt“, so Ederer abschließend.

− st