Oerhausen
Landjugend: Max Salzberger bleibt an der Spitze

Neuwahlen bei der Generalversammlung der Landjugend – Neue Stellvertreterin

07.12.2022 | Stand 07.12.2022, 11:00 Uhr |

Ein Dank galt ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern.

Von Monika Bergbauer

Durchstarten möchte die Landjugend im kommenden Vereinsjahr mit ihren Veranstaltungen. Die Pandemie verhalf den Aktivitäten weitgehend zu einer Zwangspause, wie die Generalversammlung zutage brachte.

Vorsitzender Max Salzberger konnte am Freitagabend eine große Runde im Gasthaus Neumeier begrüßen, wobei dem Abend auch Pfarrer Marius Frantescu sowie Verena Aigner und Martina Schütt als Vertreterinnen der Arge beiwohnten. Dem Gruß schloss sich auch der Pfarrer an, der die Gelegenheit nutzte, um der jungen Generation zu danken, die sich rege am Leben der Pfarrei beteiligt und die Gottesdienste besucht.

Im Rahmen einer Power-Point-Präsentation blickte der Vorsitzende auf die Aktivitäten seit November 2019 zurück. Demnach gab es Anfang 2020 die bis dato letzte reguläre Faschingssaison. Was noch möglich war, war der jährliche Nikolausdienst. Man beteiligte sich an Altkleidersammlungen, lud zur Sonnwendfeier ein und anderes mehr. Heuer sind noch der Glühweinstand am Freitag, 16. Dezember, und das Warten auf das Christkind am Heiligen Abend geplant.

Am 29. April möchte man einen Ball durchführen. Besprochen wurde auch, dass die neuen KLJB T-Shirts nun bestellt sind und hoffentlich noch vor Weihnachten ausgeteilt werden können.

Kassier Manuel Buchauer erörterte, dass die KLJB seitens der Diözese während der Corona-Krise unterstützt wurde. Nachdem zwei Tage vor dem Termin die Eiszeitparty abgesagt werden musste, erhielt man auch von der Gemeinde eine Zuwendung. Johannes Kampfl prüfte die Bücher.

Nach dem Abendessen nutzte Max Salzberger die Gelegenheit, um Mitglieder, die bei den letzten Neuwahlen ausschieden, offiziell mit Präsenten und Gutscheinen zu verabschieden. Franz Hofmeister brachte sich vier Jahre als Beisitzer und vier Jahre als Kassier ein, Eva Miterfelner war sechs Jahre in der Vorstandschaft, Melanie Knorra acht Jahre, davon vier als Schriftführerin und Johannes Aigner war zwei Jahre tätig. Ebenso dankte er Markus Wirthmülller für sein langjähriges Wirken, unter anderem auch im Vorstand.

Die geheimen Neuwahlen führten die beiden Arge-Vertreterinnen, unterstützt von Pfarrer Marius Frantescu durch, wobei es an Bewerbern für die zu vergebenden Posten nicht mangelte. Letztlich bleibt Max Salzberger an der Spitze, Zweite Vorsitzende ist nun Katharina Dachs, Kassier Manuel Buchauer, Schriftführerin Maria Huber. Beisitzer sind Tobias Neumeyer, Andreas Sandtner, Maria Gillmaier und Marco Bohrer.