3:1 gegen die Schweiz
Deutsches Eishockey-Team erreicht WM-Halbfinale

25.05.2023 | Stand 26.05.2023, 17:56 Uhr |

−Symbolbild: Roman Koksarov/AP/dpa

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland und Lettland das Halbfinale erreicht.



Die Auswahl des neuen Bundestrainers Harold Kreis gewann am Donnerstag erneut in Riga das Viertelfinale gegen die Schweiz mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) und hat damit am Wochenende die Chance auf die erste deutsche WM-Medaille seit 1953. Im Halbfinale am Samstag in Tampere trifft Deutschland erneut auf die USA.

Maximilian Kastner (7. Minute) vom deutschen Meister EHC Red Bull München sowie die beiden NHL-Stürmer John-Jason Peterka (38.) und Nico Sturm (39.) schossen den Erfolg gegen die Schweiz heraus, die die Vorrundengruppe B als Erster abgeschlossen hatte und favorisiert in die Partie gegangen war.

Bereits 2021 und 2010 Sieg gegen Schweiz



Schon 2021 ebenfalls in Riga und bei der Heim-WM 2010 hatte sich die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB) im WM-Viertelfinale gegen die Schweiz durchgesetzt. Die Turniere endeten anschließend jeweils mit dem vierten Platz. 1953 hatte die DEB-Auswahl zuletzt WM-Silber gewonnen, damals hatten allerdings auch nur vier Nationen teilgenommen.

Schon jetzt kann der DEB auf ein erfolgreiches WM-Debüt mit Kreis als Nachfolger von Toni Söderholm blicken. Trotz 15 verletzungsbedingter Absagen schaffte Kreis nach anfangs drei Niederlagen gegen Top-Nationen nicht nur souverän den Viertelfinaleinzug, sondern mit dem Erreichen des Halbfinals auch die Direkt-Qualifikation für Olympia 2026 in Mailand.