Taucher im Einsatz

Gestohlener Goldschatz von Manching: Polizei sucht Pichler Weiher ab - und findet Brecheisen

06.12.2022 | Stand 06.12.2022, 20:10 Uhr

Im Pichler Weiher haben Taucher der Kripo zwei Brecheisen gefunden. Ob sie bei dem Golddiebstahl im Keltenmuseum zum Einsatz kamen, ist noch unklar. Foto: Konze

Zwei Wochen nach dem spektakulären Diebstahl von Hunderten Goldmünzen aus dem Kelten&Römer-Museum in Manching (Landkreis Pfaffenhofen) suchen die Ermittler weiter nach Hinweisen. Am Dienstagvormittag waren Taucher am Pichler Weiher im Einsatz.



Nach Angaben des LKA gebe es keinen konkreten Hinweis, dass die Diebe hier etwas entsorgt haben könnten. Allerdings liegt das kleine Gewässer direkt an der A9 - und nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt.

Lesen Sie dazu auch: Gestohlener Goldschatz von Manching: Polizei beziffert Markt- und Materialwert

Nach ersten Informationen vor Ort wurden Taucher der Kripo schon nach einer Stunde fündig. Zwei Brecheisen holten die Beamten aus dem Wasser. Ob diese in Zusammenhang mit dem Einbruch ins Keltenmuseum stehen, ist allerdings noch unklar.

age