Strecke bis in die Nacht gesperrt
Baum stürzt auf Gleis bei Bruckmühl: Zug muss evakuiert werden

21.12.2023 | Stand 22.12.2023, 7:41 Uhr |

Aufgrund des stürmischen Wetters ist ein Baum bei Bruckmühl im Landkreis Rosenheim am Donnerstagabend auf Zuggleise gestürzt. − Symbolbild: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Aufgrund des stürmischen Wetters ist ein Baum bei Bruckmühl im Landkreis Rosenheim am Donnerstagabend auf Zuggleise gestürzt. Ein Regionalzug kollidierte mit dem Baum und musste evakuiert werden.



Wie die Bundespolizei auf Nachfrage berichtet, war der Zug in Richtung Rosenheim unterwegs und fuhr gegen 18.30 Uhr gegen den Baum, der auf den Gleisen lag. Auch die Oberleitung war abgerissen.

Der Zug musste abrupt bremsen, es gab jedoch keine Verletzten unter den etwa 30 Fahrgästen. Da der Zug nicht mehr fahrbereit war, mussten die Insassen von einem Bus abgeholt werden. Die Evakuierung dauerte laut Bundespolizei eine Stunde lang, da die Oberleitung zunächst geerdet werden musste. Der beschädigte Zug wurde gegen 22 Uhr von einem Schleppzug abtransportiert.

Im Einsatz waren die Feuerwehr, die Bundespolizei, die Landespolizei, Notfallmanager sowie ein Technikteam der Bahn. Die Strecke musste bis in die Nacht hinein gesperrt bleiben.