Regen

Neue Runde fürs Siegel „Arberland Premium“

20.01.2023 | Stand 20.01.2023, 14:30 Uhr

Glas, Holz, Granit – als Symbol für Qualitätserzeugnisse der Region ziert die vom Landkreis vergebene Auszeichnung „Arberland Premium“ bereits das Foyer von so manchem heimischen Betrieb. Bis zum 10. März haben Landkreis-Unternehmen jetzt erneut die Möglichkeit, sich für das Herkunfts- und Qualitätssiegel zu bewerben. Wie Benjamin Baumann, Wirtschaftsreferent des Landkreises Regen, erläutert, bewertet auch in dieser nunmehr bereits zehnten Verleihrunde eine elfköpfige Fachjury die Bewerbungen in den Kategorien Regionalität, Sozialkompetenz, Umwelt und Energie, Tradition und Kultur sowie Innovation und Qualität. Um zukunftsgewandten Schöpfergeist und nachhaltige Fortschrittlichkeit noch sichtbarer zu machen, habe man den aktuellen Kriterienkatalog zudem erweitert und vertieft, so Baumann.

Als Botschafter ihrer Heimat sind die künftigen „Arberland- Premium“-Betriebe für einen Zeitraum von drei Jahren zur Siegelführung berechtigt. Die Ehrungsfeier soll am Arbersee im kommenden Sommer stattfinden. „Wie gut so eine Auszeichnung angenommen wird“, berichtet Judith Weinberger-Singh, Leiterin der Kreisentwicklung, „zeigt sich stets daran, ob sich die damit bedachten Unternehmen noch einmal darum bemühen.“ Dies sei im Rahmen von Rezertifizierungsrunden fast durchgängig der Fall. Der Titel „Arberland Premium Gold“, der den „Global Players“ im Landkreis vorbehalten ist, wird wie gewohnt an die Prämierung der „Top-Unternehmen Niederbayern“ gekoppelt. Zusätzlich will das Niederbayern-Forum auch heuer wieder den „Newcomer des Jahres“ küren, so Weinberger-Singh.

Die Kreisentwicklung will die Strahlkraft und Bekanntheit der Siegel-Träger auch auf überregionalen Veranstaltungen oder Plattformen, auf Online- und Social-Media-Kanälen sowie durch Marketingkampagnen erhöhen, wie Baumann betont. Weitere Informationen gibt es unter https://kew.landkreis-regen.de/wirtschaftsfoerderung.

− bb