A-Klassist auf Trainersuche
Spielertrainer Klaus Huber kündigt Abschied aus Ringelai an – Steve Luis bei AH-Turnier schwer verletzt

12.02.2024 | Stand 12.02.2024, 13:06 Uhr |

Wird sein Engagement als Spielertrainer nach drei Jahren beenden: Klaus Huber (r.). − Fotos: Escher

Zwei Hiobsbotschaften müssen die Spieler und Verantwortlichen des TSV Ringelai verkraften. Zum einen wird Spielertrainer Klaus Huber (31) sein Engagement beim Freyunger A-Klassisten im Sommer nach drei Jahren beenden. Und zum anderen hat sich sein „Co“ Steve Luis (34), spielender Abteilungsleiter sowie Torjäger vom Dienst, bei einem Hallenturnier die Achillessehne gerissen.

Huber, der zur Saison 2021/22 zu den Ohetalern wechselte und dort nach über einem Jahrzehnt als Spieler des TV Freyung seine erste Trainerstation in Angriff nahm, führte die Ringelaier im vergangenen Sommer auf Platz zwei und in die damit verbundene Relegation. Nachdem der SV Wildenranna noch mit 3:1 besiegt wurde, scheiterte man im „Aufstiegsfinale“ letztlich an der DJK Schaibing (0:3).

„Werden uns top vorbereiten“



Auch in dieser Saison liegen die Blau-Weißen wieder aussichtsreich im Rennen um die Kreisklasse, überwintern mit 31 Punkten auf Rang vier. Der Rückstand auf Spitzenreiter Klingenbrunn beträgt lediglich drei Zähler. „Wir werden uns auf die restlichen Spiele top vorbereiten und dann sehen wir, was noch möglich ist“, sagt Huber, der sich im Sommer mit einem Erfolgserlebnis verabschieden möchte.

Über seine Zukunft im Fußball hat sich der 31-Jährige noch keine Gedanken gemacht. „Das lasse ich auf mich zukommen.“ Der Fokus liegt aktuell auf der Vorbereitung in Ringelai. Seit einer Woche sind Stern, Hilgart, Eibl und Co. wieder im Trainingsbetrieb. Neben Testspielen gegen Freinberg (17. Februar), Fürsteneck (24. Februar) und Nottau (2. März, alle auf dem Kunstrasenplatz in Röhrnbach) ist auch ein viertägiges Trainingslager in Dornbirn (Österreich) geplant.

Achillessehnenriss bei AH-Hallenturnier



Verzichten müssen die Ringelaier in der Frühjahrsrunde allerdings auf ihren besten Torjäger Steve Luis (14 Saisontore). Der Routinier erlitt bei einem AH-Hallenturnier in Salzweg einen Achillessehnenriss und fällt mindestens ein halbes Jahr aus. Ob der 34-Jährige danach überhaupt noch einmal gegen den Ball tritt, lässt er sich offen. „Das ist richtig blöd gelaufen, aber inzwischen bin ich operiert und hoffe nun, dass alles gut verläuft“, sagt Luis, der auch Abteilungsleiter bei den Ringelaiern ist.

Wer das Traineramt in Ringelai ab Sommer antritt, steht bislang noch nicht fest. „Wir führen derzeit Gespräche, aber fix ist noch nichts“, so Luis. In die Saison starten die Ringelaier am Sonntag, 17. März (14 Uhr), mit dem Heimspiel gegen den SV Kumreut.

− fed