Heimkehr der Eigengewächse
Riesenfreude in Riedlhütte: Simon Busch ab sofort im Kader und Julian Beer kommt im Sommer zurück

04.03.2024 | Stand 04.03.2024, 15:18 Uhr |

Prägende Figuren des Riedlhütter Fußballs: (von links) Vorstand Christian Sterr, Torwart Simon Busch und Mittelfeldspieler Julian Beer. − Foto: Verein

Mit tollen Neuigkeiten ist der SV Riedlhütte in die neue Woche gestartet. Wie Vereinschef Christian Sterr (47) am Montagvormittag mitteilte, kann sich der Freyung-Grafenauer Fußball-Kreisligist über die Rückkehr von zwei Eigengewächsen freuen: Torwart Simon Busch (26) und Spielmacher Julian Beer (27).

Simon Busch stand bereits in den ersten Testspielen im Kader nachdem der hochklassig erprobte Keeper sein Gastspiel beim FC Wels beendet hat. Der 26-Jährige, der schon beim SV Schalding zwischen den Pfosten stand und im Hotel der Eltern arbeitet, will ab sofort mithelfen, den Klassenerhalt in der Kreisliga Passau zu erreichen. Vor dem Frühjahrsstart am Sonntag, 24. März, 15 Uhr, steht der Aufsteiger auf Platz 7 der Rangliste mit vier Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Für große Freude im Ort, besonders bei den Fußballern des SVR, wird auch die Rückkehr von Julian Beer sorgen. Der offensive Mittelfeldspieler, derzeit in Diensten des Bezirksligisten TSV Regen, kickt ab Sommer nach einer Spielzeit in der Fremde wieder für seinen Heimatverein. Die Zusage der beiden Eigengewächse soll eine Initialzündung für die Zukunft sein, wie Sterr sagt: „Beide wollen dazu beitragen, in den kommenden Jahren eine schlagkräftige Truppe aufzubauen, die in der Kreisliga vorne mitspielen kann“, schreibt der Vorstand und Fußball-Abteilungsleiter in einer kurzen Mitteilung.

Trainingslager in Pilsen mit vielen Gesprächen



Das Jahr 2024 ist für den Kreisligisten unabhängig der personellen Nachrichten gut angelaufen. Nach drei Testspielen ist die Mannschaft um Spielertrainer Matthias Pauli (40) ungeschlagen. Nach einem knappen Sieg über den SV Bischofsmais (4:3) und einem Remis gegen SV Neuhausen/Offenberg (1:1) besiegte Butscher & Co. am Samstag den Kreisklassisten TV Freyung (4:0). Bis zum Saisonstart stehen zwei Partien gegen die SG Moosbach/Prackenbach II (Samstag, 15 Uhr, in Pilsen, Tschechien) und den SV Neukirchen v.W. (Samstag, 16. März, 14 Uhr, in Freyung) auf dem Plan.

Im Trainingslager von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche (in Pilsen) will der Riedlhütter Fußballchef die Gespräche mit dem aktuellen Kader führen. Sowohl von Spielertrainer Pauli als auch den Spielern habe er positive Signale vernommen, so Sterr, der Coach Pauli nach einem halben Jahr im Verein außerordentlich lobt: „Matthias macht eine hervorragende Arbeit und daher sind wir betreibt, die Zusammenarbeit fortzusetzen.“ Die Voraussetzungen für die Riedlhütter waren im vergangenen Sommer nach dem Aufstieg über die Relegation „nicht einfach“, aber das Team hat sich schnell gefunden und im Herbst fleißig Punkte gesammelt, so dass die Chancen auf den Klassenerhalt gut stehen.

− mid