Nur Leergut an Bord

Lastwagen in Oberbayern mit 2000 Bierkästen umgekippt

21.06.2022 | Stand 22.06.2022, 13:31 Uhr

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Sattelauflieger und die Ladung, rund 2000 Kästen Leergut, wurden schwer beschädigt. −Foto: Enzensberger

Ein Lkw ist am Dienstag bei Teisendorf (Landkreis Berchtesgadener Land) umgekippt. Der Sattelzug hatte 2000 Kästen Leergut aufgeladen. Die Kisten wurden schwer beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt.

Bilder vom Unfall sehen Sie im Video:



Am Dienstag fuhr ein 40-jähriger Bosnier gegen 13:45 Uhr mit einem slowenischen Sattelzuggespann die BGL 12. Im Kreisverkehr an der Einmündung zur B304 bei Teisendorf-West kippte der Anhänger des Sattelzugs nach rechts um. Der Lkw kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Ursache für den Unfall ist bislang nicht geklärt, wie die Polizei mitteilte.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von 50.000 Euro

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Sattelauflieger und die Ladung, rund 2000 Kästen Leergut, wurden allerdings schwer beschädigt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Für die aufwendige Bergung des Sattelzuggespanns musste eine Spezialfirma aus Siegsdorf anrücken. Es waren außerdem 15 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Teisendorf, 29 Mitglieder des THW Berchtesgadener Land und Traunstein, ein Rettungswagen, der Straßenmeister und drei Polizeistreifen im Einsatz.

Aufräumarbeiten zogen sich bis zum Abend

Während der Bergung und Aufräumarbeiten war die B304 am Kreisverkehr halbseitig gesperrt. Der Verkehr konnte einspurig am Unfallort vorbeigeleitet werden. Die Verkehrsbehinderungen zogen sich bis 20 Uhr am Dienstagabend.

Zur Unfallursachenklärung wird die Polizeiinspektion Freilassing durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein unterstützt.

− jed