PNP-Interview
Historiker: "Man kann einen Genozid nicht wiedergutmachen"

29.05.2021 | Stand 20.09.2023, 6:42 Uhr |

Der Historiker und Afrika-Experte, Prof. Dr. Jürgen Zimmerer (Universität Hamburg), begrüßt die deutsche Anerkennung des Völkermords an den Herero und Nama.

(Das Interview im Wortlaut lesen Sie mit PNP Plus.)

Er sieht aber weitere wichtige Fragen offen. Die Anerkennung sei zwar ein "überfälliger Schritt", doch "wenn es um Aussöhnung geht, muss man das mit den Nachfahren der Opfer tun", bemängelte er gegenüber der Passauer Neuen Presse. Zimmerer kritisierte, dass bedeutende Gruppen der beiden Völker an dem Abkommen nicht beteiligt waren und die versprochenen Gelder nur als Hilfen kommen sollen.

"Hilfe ist etwas, was den Geber moralisch erhöht, während Wiedergutmachung eine Pflicht ist, die ich habe, weil ich etwas falsch gemacht habe", sagte er. In diesem Fall müsse es eindeutig um Wiedergutmachung gehen. Auch wenn Zimmerer weiter betonte: "Man kann einen Genozid nicht wiedergutmachen, finanziell schon gar nicht."

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?