Jochenstein

Großes Interesse am Mehrgenerationen-Wohnprojekt

14.06.2018 | Stand 14.06.2018, 15:10 Uhr

Freundlicher Empfang: In der "Donauvilla Jochenstein" hießen Eigentümerin und Initiatorin Zuzanna Sebkovà-Thaller (v.l.), Tristan Thaller mit Nora, Hannah Bieber mit Elion und Michael Schindler mit Lara die Interessenten am "Tag der Offenen Tür" willkommen. Sie informierten über das Mehrgenerationen-Wohnprojekt und führten die Besucher herum. − Foto: Pree

Besser hätte es nicht laufen können für die Hausgemeinschaft der "Donauvilla". Rund 50 Interessenten folgten der Einladung zum "Tag der offenen Tür" des Wohnprojekts in Jochenstein, um die frisch renovierten Wohnungen zu besichtigen und sich mit den künftigen Bewohnern auszutauschen.

In kleinen Gruppen führten die Gastgeber die Besucher durch die Räumlichkeiten und erzählten ihre Geschichte von der ersten Besichtigung, den Widrigkeiten des Umbaus sowie die Freude darüber, dass sich der Ort langsam mit Leben füllt. Unter dem großen Kastanienbaum im Garten wurde danach Brotzeit gemacht, Gastgeber und Gäste tauschten sich bei einem kühlen Getränk in gemütlicher Runde aus.

Die Menschen kamen aus allen Teilen des Landkreises Passau. Die Gründe waren dabei mindestens genauso unterschiedlich. Initiatorin und Eigentümerin des Mehrgenerationen-Wohnprojekts "Donauvilla" ist Zuzanna Sebkovà-Thaller. Die Nachfrage, so sagt sie, sei gerade für große Einheiten stärker als erwartet ausgefallen. Überwiegend junge Familien hätten Interesse gezeigt, sich der Gemeinschaft anzuschließen.

− np