Weihnachtsbier getrunken
Einbrecher schlagen in der Heiligen Nacht im Landkreis Altötting zu

Bäckerei Schönstetter in Unterneukirchen war das Ziel – Hoher Geldbetrag erbeutet – Täter trinken Weihnachtsbier am Tatort

27.12.2021 | Stand 22.09.2023, 3:01 Uhr |

Die Bäckerei Schönstetter an der B299 in Unterneukirchen haben in der Heiligen Nacht Einbrecher heimgesucht, Bargeld erbeutet und massiven Sachschaden angerichtet. −Fotos: Hans Gruber

Ausgerechnet in der Nacht vom Heiligen Abend zum Ersten Weihnachtsfeiertag haben Einbrecher in Unterneukirchen ihr Unwesen getrieben. Ziel war die Bäckerei Schönstetter an der Bundesstraße 299.



Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd in Rosenheim mitteilt, brachen der oder die Täter in der Nacht auf den 25. Dezember in die Räume des Firmengebäudes an der Carl-Benz-Straße ein. Der oder die Täter kamen über die Baustelle im östlichen Teil des Gebäudes, da in der Bäckerei und im Café überall Kies-, Lehm- und Sandspuren waren und der Bauzahn geöffnet war. An dem Seiteneingang gibt es keinen Bewegungsmelder.

Die Einbrecher drangen bis in ein Büro im Obergeschoss vor und machten sich an einem Tresor zu schaffen. Der Wertschrank wurde mit Hilfe von Werkzeugen gewaltsam geöffnet und daraus wurde ein hoher, von der Polizei nicht näher bezifferter Bargeldbetrag entwendet, mit dem der oder die Täter unerkannt entkamen. Außerdem haben die Einbrecher im Büro noch Bockbier getrunken, das Bäckerei-Chef Toni Huber als Weihnachtsgeschenk von der Brauerei Leidmann bekommen hatte.

Zwischen 24. und 25. Dezember

Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen 24. Dezember, 17.35 Uhr, und 25. Dezember, 15.45 Uhr. Nachdem in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag nicht gebacken wurde, befanden sich keine Beschäftigten in dem Gebäude. Personen kamen nicht zu Schaden. Bei dem Einbruch entstand auch hoher Sachschaden, weil mehrere Türen aufgebrochen wurden. Die Bäckerei Schönstetter war in der Vergangenheit schon mehrere Male Ziel von Einbrüchen geworden.

Die ersten Untersuchungen

Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen vor Ort die ersten Untersuchungen in dem Fall, nachdem die Eigentümer der Bäckerei die Tat entdeckt hatten. Besonders geschulte Beamte der Kripo Mühldorf sicherten zahlreiche Spuren am Tatort. Die weiteren Ermittlungen wurden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Mühldorf übernommen.

Die Kripo bittet im Zusammenhang mit dem Einbruch auch die Bevölkerung um Hinweise unter ✆08631/36730. Wer hat in der Zeit von Freitag, 24. Dezember (Heiligabend), 17.35 Uhr, und Samstag, 25. Dezember (Erster Weihnachtsfeiertag), 15.45 Uhr, im Umfeld des Tatortes in der Carl-Benz-Straße, angrenzend an die Bundesstraße 299, in Unterneukirchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen oder verdächtige Geräusche wahrgenommen? Nicht nur die Kripo Mühldorf, auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen.

− hgr/ecs