Töging am Inn
20.000-Volt-Leitung stürzt in Lama-Gehege

29.06.2021 | Stand 21.09.2023, 6:34 Uhr |

In dieses Grundstück, auf dem am Dienstagabend Lamas weideten, stürzte die 20.000-Volt-Leitung. −Foto: Weggartner

Zu einem "tierischen" Vorfall ist es im Zusammenhang mit den heftigen Stürmen am Dienstag in der Ortschaft Aresing (Stadt Töging am Inn, Landkreis Altötting) gekommen.

Eine 20.000-Volt-Leitung des Stromversorgers Bayernwerk stürzte gegen 18.15 Uhr, von einem fallenden Baum getroffen, auf ein Anwesen, zu dem auch eine Weide gehört, auf dem sich zu dem Zeitpunkt fünf bis sechs Lamas aufhielten.

Es wurde ein Service-Mitarbeiter des Unternehmens gerufen, der die Leitung freischalten und kurzschließen sollte, um die Gefahr zu beseitigen. Seine Anfahrt aus dem Raum Eggenfelden verzögerte sich aber durch umgestürzte Bäume auf dem Weg. So lange grasten die Tiere in ihrem Gehege ganz in der Nähe der gerissenen, noch unter Spannung stehenden Stromleitungen.

Tiere "wissen gar nicht, in welcher Gefahr sie sich befinden"

Nach den Worten des Töginger Feuerwehrkommandanten Tom Weggartner nahmen es die aus Südamerika stammenden Tiere aber gelassen: "Sie wissen gar nicht, in welcher Gefahr sie sich befinden." Niemand durfte sich dem Gehege nähern, um die Tiere in Sicherheit zu bringen: Nach den Vorschriften für solche Fälle ist ein Abstand von zehn Metern zu abgerissenen Starkstromleitungen einzuhalten, um keine Menschenleben zu gefährden.

Eine der Leitungen traf auch das Haus auf dem Grundstück. Menschen wurden durch den Vorfall aber nicht gefährdet. Der durch den Vorfall verursachte Stromausfall betraf vor allem Anwesen im nördlichen Außenbereich von Töging, das Innenstadtgebiet selbst war nach den Worten von Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst nicht betroffen.

Im gesamten Stadtbereich von Töging kam es durch die Stürme zu einer ganzen Reihe von Schäden. Die Feuerwehr war am Dienstagabend mit rund 40 Aktiven im Einsatz und unterhielt noch Unterstützung von den Wehren Winhöring, Altötting und Emmerting. Eine Übersicht über alle Schäden lag zunächst noch nicht vor.