• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.10.2014

Ostbayern

Heute: 11°C - 0°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
Toter Seehund - Foto: Sabine Steinhardt
Artikel Panorama

Tönning


Seehunde im Wattenmeer starben an Variante der Vogelgrippe


Nun ist auch die genaue Todesursache der seit Anfang Oktober im Wattenmeer verendeten Seehunde geklärt: Die Tiere starben an einer Variante der Vogelgrippe. Forscher fanden in den Kadavern Influenza-Viren vom Typ H10N7...



  • Seehunde im Wattenmeer starben an Variante der Vogelgrippe
    Artikel Panorama




Hamburg  |  23.10.2014  |  13:58 Uhr

Greenpeace weist gefährliche Stoffe in Kinderkleidung nach

Ein Spezialist untersucht im Auftrag von Greenpeace ein Kinderkleidungsstück auf chemische Rückstände. - Foto: Alex Stoneman/Greenpeace

Bei der Untersuchung von Kinderkleidung und Kinderschuhen von Discountern hat die Umweltorganisation Greenpeace gefährliche Chemikalien nachgewiesen. In mehr als der Hälfte von 26 Produkten hätten unabhängige Labore umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien oberhalb der Vergleichs- und Vorsorgewerte entdeckt, teilte die Organisation mit...





Bern  |  23.10.2014  |  13:02 Uhr

Forscher: Komet "Tschury" müffelt

Forscher: Komet "Tschury" riecht streng. Foto:Esa/Rosetta/Navcam/Handout - Foto: dpa

Der Komet "67P/Tschurjumow-Gerassimenko" riecht offenbar ziemlich streng. Wissenschaftler analysierten mit einem in der Schweiz entwickelten Messinstrument in der Raumsonde "Rosetta" die Gashülle um den Kern "Tschurys". Wie aus einer Mitteilung der Universität Bern von Donnerstag hervorgeht, besteht diese Hülle aus mehreren Komponenten:...





Moskau  |  22.10.2014  |  20:26 Uhr

Zwei Kosmonauten absolvieren ISS-Außeneinsatz

Zwei russische Kosmonauten bei ihrem Einsatz außerhalb der Raumstation ISS. - Foto: NASA TV/epa

Bei einem etwa vierstündigen Außeneinsatz haben zwei Kosmonauten wichtige Reparaturarbeiten an der Internationalen Raumstation ISS erledigt. Rund 400 Kilometer über der Erde nahmen die Russen Maxim Surajew und Alexander Samokutjajew unter anderem Staubproben von einem ISS-Bullauge und montierten zwei Antennen ab...





Daejeon  |  22.10.2014  |  20:20 Uhr

Forscher lösen Rätsel um Dinosaurier mit riesigen Pranken

Die Rekonstruktion zeigt den Dinosaurier Deinocheirus mirificus. Einer Forschungsgruppe zufolge war Deinocheirus das größte Mitglied der Ornithomimosauria - der Vögel nachahmenden Echsen. Illustration: Yuong-Nam Lee (KIGAM)/dpa - Foto: Yuong-Nam Lee

Das Rätsel um eine der mysteriösesten Dinosaurierarten weltweit ist gelöst: Ein internationales Forscherteam stellt im Fachblatt "Nature" die Analyse zweier nahezu vollständiger Skelette von Deinocheirus mirificus vor. Die Art galt in der Paläontologie bislang als rätselhaft, da die einzigen bekannten Funde zwei riesige Arme mit Pranken und wenige...





Leipzig  |  22.10.2014  |  20:11 Uhr

Neandertaler-Gene in 45 000 Jahre altem Menschenknochen entdeckt

Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig betrachtet den Oberschenkelknochen eines 45 000 Jahre alten Menschen aus dem Fund im russischen Ust'-Ishim. - Foto: Bence Viola/MPI für evolutionäre Anthropologie

Ein Forscherteam aus Leipzig hat das Erbgut eines Mannes entziffert, der vor 45 000 Jahren durch Westsibirien streifte. Das war in etwa zu einer Zeit, als die Vorfahren heutiger Europäer und Asiaten begannen, sich getrennt voneinander zu entwickeln. Wie sich herausstellte, trug der Mann ebenso wie die heute lebenden Europäer und Asiaten kleine...





Potsdam  |  21.10.2014  |  20:02 Uhr

Erbgut-Analyse blickt auf 5000 Jahre europäische Frühgeschichte

Das Handout zeigt ein in Ungarn endecktes menschliches Skelett in einem Grab aus der späten Bronze-Zeit. - Foto: Janos Dani/Deri Museum

Kulturelle Entwicklungen gingen in der europäischen Frühgeschichte mit massiven Veränderungen im menschlichen Erbgut einher. Dies zeigt eine Untersuchung des Genoms von insgesamt 13 Menschen, die zwischen dem 6. und dem 1. Jahrtausend vor Christus in Mitteleuropa lebten. Die Ergebnisse stützten die Hypothese...





London  |  21.10.2014  |  18:23 Uhr

Gelähmter macht erste Schritte nach OP - Forscher skeptisch

Hoffnung für Querschnittsgelähmte? Ärzten ist es gelungen, das durchtrennte Rückenmark eines Mannes wieder zusammenwachsen zu lassen. - Foto: Cathrin Müller/Archiv

Ein Querschnittsgelähmter kann nach einer Zellverpflanzung von der Nase in den Rücken wieder erste Schritte machen. Nachdem bei einem Messerangriff das Rückenmark des Polen durchtrennt worden war, hatte er kein Gefühl mehr in den Beinen und war von der Hüfte abwärts an bewegungsunfähig. Polnische Chirurgen verpflanzten bestimmte Stützzellen des...





München/Norden  |  21.10.2014  |  15:44 Uhr

Erster Wintereinbruch in Sicht

Voralpenland bei Pfronten in Bayern: Der Winter kommt, die Meteorologen rechnen mit Schnee in den Mittelgebirgen und den Alpen. - Foto: Nicolas Armer

Nach dem goldenen Oktober wird es stürmisch und in den nächsten Tagen wahrscheinlich sogar winterlich. In den Mittelgebirgen und den Alpen kann es von Mittwochmorgen an oberhalb von 800 Metern schneien. "Dass Oberstdorf mal kurz weiß wird ist möglich", sagte am Dienstag ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in München...





Hamburg  |  21.10.2014  |  11:56 Uhr

Gewöhnlicher Teufelsabbiss ist "Blume des Jahres 2015"

Der Gewöhnliche Teufelsabbiss wurde von der Loki Schmidt Stiftung zur Blume des Jahres 2015 ausgewählt. - Foto: Udo Steinhäuser/Loki Schmidt Stiftung

Der Gewöhnliche Teufelsabbiss blüht hellblau, violett und rosa und verdankt seinen Namen dem markanten Wurzelwuchs. Die Loki-Schmidt-Stiftung in Hamburg kürte die Pflanze zur "Blume des Jahres 2015". Mit der Auszeichnung soll auf besonders geschützte Pflanzenarten aufmerksam gemacht und "das Bewusstsein für die anhaltende Bedrohung vieler...





Berlin  |  21.10.2014  |  10:49 Uhr

3D-Technik für künstliche Gesichtsteile

Am Berliner Zentrum für künstliche Gesichtsteile (BZkG) der Charité entstehen Epithesen. - Foto: Britta Pedersen/Archiv

Menschen, die durch Krankheiten Teile ihres Gesichts verloren haben, können durch 3D-Technik künstliche Nasen oder Ohren passgenau modelliert bekommen. "Ein Softwareprogramm aus der Filmbranche hilft uns dabei", berichtet die Anaplastologin Yvonne Motzkus vom Berliner Zentrum für künstliche Gesichtsteile...





Washington  |  20.10.2014  |  12:39 Uhr

Komet raste in Rekordnähe am Mars vorbei

Die Animation zeigt den Kometen "Siding Spring". - Foto: Nasa

Ein Komet ist am Sonntag in Rekordnähe an einem Planeten vorbeigerast. Der Schweifstern "Siding Spring" passierte den Mars in nur knapp 140 000 Kilometer Entfernung. Das ist etwa ein Drittel der Distanz zwischen der Erde und dem Mond. Zur Zeit der größten Annäherung um 20.27 Uhr MESZ bewegte sich der Komet im Verhältnis zum Mars mit einer...





Washington/Göttingen  |  19.10.2014  |  17:23 Uhr

Flüchtige Begegnung zwischen Komet und Mars

Die Animation zeigt den Kometen "Siding Spring". - Foto: Nasa

Rendezvous im All: Der Komet "Siding Spring" sollte am Sonntagabend knapp am Mars vorbeirasen. Die US-Weltraumbehörde Nasa berechnete die größte Annäherung mit knapp 140 000 Kilometern für 20.28 Uhr deutscher Zeit. Der Schweif des Kometen sollte dabei den Roten Planeten treffen. Ein Zusammenstoß beider Himmelskörper gilt unter Experten aber als...





Berlin  |  19.10.2014  |  17:01 Uhr

Zeitung: Bund und Länder machen gegen Studienabbruch mobil

Bleiben oder gehen? Bund und Länder wollen die Hochschulen nach einem Zeitungsbericht verpflichten, Maßnahmen gegen massenhaften Studienabbruch zu ergreifen. - Foto: Julian Stratenschulte/Symbol

Bund und Länder wollen die Hochschulen nach einem Zeitungsbericht verpflichten, Maßnahmen gegen massenhaften Studienabbruch zu ergreifen. Dafür müsse ein Teil der Mittel des künftigen Hochschulpakts aufgewendet werden, schreibt die Zeitung "Die Welt" (Montag). Laut Entwurf der Bund-Länder-Vereinbarung zum Hochschulpakt 2020, der dem Blatt vorliegt...





Dvur Kralove  |  19.10.2014  |  14:54 Uhr

Nördliches Breitmaulnashorn Suni tot: Art vor dem Aussterben

Der Bestand der stark vom Aussterben bedrohten Nördlichen Breitmaulnashörner hat sich weiter verringert. Der vor fünf Jahren im kenianischen Ol-Pejeta-Reservat ausgewilderte Nashornbulle Suni sei bereits am Freitag tot aufgefunden worden, erklärte der tschechische Tierpark Dvur Kralove am Sonntag. Dort war Suni vor 34 Jahren zur Welt gekommen...





Washington/Göttingen  |  19.10.2014  |  13:56 Uhr

Flüchtige Begegnung zwischen Komet und Mars

Die künstlerische Darstellung zeigt den Kometen "Siding Spring". - Foto: Nasa/dpa

Rendezvous im All: Der Komet "Siding Spring" sollte an diesem Sonntagabend knapp am Mars vorbeirasen. Die US-Weltraumbehörde Nasa berechnete die größte Annäherung mit knapp 140 000 Kilometern für 19.28 Uhr (MESZ). Der Schweif des Kometen sollte dabei den Roten Planeten treffen. Ein Zusammenstoß beider Himmelskörper gilt unter Experten aber als...





Santa Barbara  |  18.10.2014  |  21:40 Uhr

Weltraum-Drohne des US-Militärs von Langzeiteinsatz zurück

Der dritte und längste Raumflug einer X-37 endete nach 22 Monaten. - Foto: Boeing/Archiv

Nach einem fast zweijährigen geheimen Erprobungseinsatz im All ist die amerikanische Weltraum-Drohne X-37B sicher wieder gelandet. Der unbemannte Gleiter ging nach Angaben der US-Luftwaffe auf dem Luftwaffenstützpunkt Vandenberg bei Santa Barbara in Kalifornien nieder. Damit endete nach 22 Monaten der dritte und längste Raumflug einer X-37...













Anzeige





Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!