• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.12.2014

Ostbayern

Heute: 5°C - -1°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
IS-Kämpfer im Irak - Foto: Albaraka News/Archiv
Artikel Panorama

Al-Rakka/Mossul/Kobane


IS tötet Deserteure im Irak und in Syrien


In den Reihen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bröckelt es. Die Miliz soll im nordirakischen Mossul mindestens 45 eigene Mitglieder hingerichtet haben. Die Dschihadisten seien für ihre Niederlage im Kampf um die Stadt Sindschar bestraft worden...



  • IS tötet Deserteure im Irak und in Syrien
    Artikel Panorama




Update vor 28 Minuten

Frankfurt/Main  |  21.12.2014  |  14:50 Uhr

EU-Prüfer decken Sicherheitslücken am Flughafen Frankfurt auf

Gepäckkontrolle auf dem Frankfurter Flughafen. - Foto: Boris Roessler/Archiv

Bei verdeckten Kontrollen an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt hat die EU-Kommission nach einem Medienbericht brisante Sicherheitsrisiken entdeckt. Den Prüfern sei es bei jedem zweiten Versuch gelungen, Waffen oder gefährliche Gegenstände durch die Passagierkontrolle zu schmuggeln, berichtete die "Bild am Sonntag" (BamS)...





Update vor 38 Minuten

Islamabad  |  21.12.2014  |  14:39 Uhr

Pakistan richtet nach Massaker vier weitere Terroristen hin

Pakistanische Soldaten sichern das Gelände des Gefängnisses in Faisalabad. Immer mehr Terroristen enden in Pakistan am Galgen. Die Taliban drohen mit Rache - und mit dem Sturm von Gefängnissen. - Foto: Ilyas Sheikh

Nach dem Massaker der Taliban an einer Schule in Peshawar sind in Pakistan vier weitere Terroristen gehängt worden. Die Männer seien am Sonntag für ihre Beteiligung an einem erfolglosen Anschlag auf den damaligen Militärmachthaber Pervez Musharraf im Jahr 2003 hingerichtet worden, sagte der Innenminister der Provinz Punjab, Shuja Khanzada...





Update vor 44 Minuten

Kiew/Moskau  |  21.12.2014  |  14:33 Uhr

Merkel und Poroschenko: Treffen der Kontaktgruppe wichtig

Der ukrainische Präsident Poroschenko und Bundeskanzlerin Merkel bei einem Treffen im September dieses Jahres. - Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Krieg oder Frieden: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hoffen auf baldige Gespräche für eine Lösung des Konflikts im Donbass. Der Schlüssel für den Frieden in der Ostukraine sei ein rasches Treffen der Kontaktgruppe, teilte das Präsidialamt in Kiew nach einem Telefonat der beiden Politiker mit...





New York  |  21.12.2014  |  14:12 Uhr

USA schockiert über kaltblütigen Mord an zwei Polizisten

Polizisten sichern den Tatort in New York. - Foto: John Taggart

Ein junger Afroamerikaner hat in New York zwei hellhäutige Polizisten mit Kopfschüssen getötet. Das kaltblütige Verbrechen versetzt ein Land in Schock, in dem seit Wochen gegen die angeblich exzessive Gewalt weißer Ordnungshüter gegen Schwarze protestiert wird. US-Präsident Barack Obama meldete sich unverzüglich aus seinem Weihnachtsurlaub in...





Cairns  |  21.12.2014  |  12:56 Uhr

Mutter in Australien wegen achtfachen Mordes angeklagt

Eine Frau trauert in Manoora um die getöteten Kinder. - Foto: Dan Peled

Die Mutter von sieben der acht in Australien umgebrachten Kinder ist wegen Mordes angeklagt worden. Die Polizei geht davon aus, dass die 37-Jährige vergangene Woche sieben ihrer eigenen Kinder und eine Nichte in ihrem Haus erstickt oder mit Messern erstochen hat. Die Todesursachen waren bis Sonntag noch nicht eindeutig geklärt...





Tunis  |  21.12.2014  |  12:54 Uhr

Tunesier entscheiden über Präsidenten - Angriff auf Wahllokal

Präsidentschaftskandidat Beji Caid Essebsi zeigt nach der Stimmabgabe seinen mit Tinte markierten Finger. - Foto: Stringer

Die Wahllokale sind massiv abgesichert, die Beteiligung ist zunächst mittelmäßig: In Tunesien hat am Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt begonnen. Dabei können die mehr als fünf Millionen registrierten Wähler des nordafrikanischen Landes erstmals seit der Jasminrevolution vor vier Jahren in einer freien und direkten Abstimmung einen...





Hamburg  |  21.12.2014  |  11:44 Uhr

Plan-Chefin: "Wiederaufbau nach Tsunami hat gut funktioniert"

Banda Aceh am 26. Dezember 2004 (l) und dieselbe Stelle zehn Jahre später. - Foto: Hotli Simanjuntak

Der Wiederaufbau nach dem verheerenden Tsunami vor zehn Jahren hat nach Ansicht von Plan-Chefin Maike Röttger in Indonesien gut funktioniert. "Die Menschen in der am schwersten betroffenen Region Aceh im Norden Sumatras haben einen guten Weg gefunden, mit den Folgen der Katastrophe umzugehen", sagte Röttger der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg...





Havanna  |  21.12.2014  |  10:34 Uhr

Kubas Staatschef Castro dankt den USA - keine Zugeständnisse

Kubas Staatschef Raúl Castro begrüßt die neue Ära in den Beziehungen zu den USA. Zugleich betont er: Wir werden uns nicht ändern. - Foto: Alejandro Ernesto

Der historische Neustart zwischen Kuba und den USA hat nach Worten von Staatschef Raúl Castro die Bevölkerung des Karibikstaats besonders gefreut. "Das kubanische Volk bedankt sich für diese gerechte Entscheidung von US-Präsident Barack Obama", sagte Castro am Samstag vor dem kubanischen Parlament. Zugleich betonte er...





Freiburg  |  21.12.2014  |  10:07 Uhr

Freiburger Erzbischof ruft zu Hilfe für Flüchtlinge auf

Erzbischof Burger wies darauf hin, dass "wir im reichen Deutschland bisher nicht einmal 0,5 Prozent der Menschen aufnehmen, die weltweit auf der Flucht sind". - Foto: Fredrik von Erichsen

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger hat zu mehr Engagement für Flüchtlinge aufgerufen. Deutschland stehe als wohlhabendes Land in der Pflicht, sagte er in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. "Zumal wir im reichen Deutschland bisher nicht einmal 0,5 Prozent der Menschen aufnehmen, die weltweit auf der Flucht sind...





Seoul  |  21.12.2014  |  09:56 Uhr

Nordkorea droht mit nuklearer Aufrüstung

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un (M). - Foto: KCNA

 Nach dem Vorwurf gravierender Menschenrechtsverstöße hat Nordkorea mit dem Bau weiterer Atomwaffen gedroht. Das Land werde seine Bemühungen verstärken, "seine Fähigkeit zur Selbstverteidigung einschließlich der Atomstreitmacht zu verstärken", wurde am Sonntag auf der Website der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA das Außenministerium in Pjöngjang...





Berlin  |  21.12.2014  |  09:49 Uhr

Gabriel verteidigt Verhalten gegenüber Edathy

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel. - Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sein Verhalten nach Bekanntwerden der Kinderpornografie-Vorwürfe gegen Sebastian Edathy verteidigt. Dass er Edathy im Februar 2014 zunächst Hilfe angeboten habe, um kurz darauf ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn anzustoßen, sei kein Widerspruch, sagte Gabriel dem "Tagesspiegel am Sonntag"...





Nürnberg  |  21.12.2014  |  08:52 Uhr

Weise: Nach zehn Jahren größte Hartz-IV-Schwächen überwunden

Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit. - Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hält zehn Jahre nach dem Start von Hartz IV die größten Schwächen für überwunden. Die Anfangsprobleme der umfassendsten Sozialreform der Nachkriegszeit seien gelöst und die Jobcenter heute deutlich besser aufgestellt. Bei der Betreuung von Langzeitarbeitslosen hätten...





Al-Rakka/Kobane/Erbil  |  20.12.2014  |  19:28 Uhr

IS soll 100 vermeintlich "Abtrünnige" getötet haben

Wer den IS verlassen will, bekommt es mit der "Sittenpolizei" zu tun. - Foto: Albakara News/Archiv- und Symbolbild

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll in Syrien 100 vermeintlich abtrünnige Kämpfer aus den eigenen Reihen hingerichtet haben. Die ausländischen Dschihadisten hätten in ihre Heimatländer zurückkehren wollen, sagte ein Aktivist aus al-Rakka der Deutschen Presse-Agentur. Hunderte weitere Kämpfer befänden sich unter strenger Beobachtung der...





Washington  |  20.12.2014  |  19:28 Uhr

USA schicken vier Guantánamo-Häftlinge nach Afghanistan

Taliban-Kämpfer in der afghanischen Provinz Helmand: Die Rückkehr in die Heimat birgt ein hohes Risiko. - Foto: Stringer/Archiv

Die USA haben vier Häftlinge aus dem umstrittenen Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba in ihre Heimat Afghanistan zurückgeschickt, teilte das Pentagon mit. Demnach hat eine eingehende Überprüfung ergeben, dass die Häftlinge kein Sicherheitsrisiko mehr für die USA darstellen. Nunmehr werden noch 132 Männer in dem Lager festgehalten...





1
2 3 ... 7











Anzeige





Nachdem die erste Enttäuschung überwunden war, feierte Andreas Hruska mit der Bayernfahne und einem Kölsch. Das schmeckte ihm aber nicht so gut, er meinte lachend: "Des is halt koa Augustiner Bier". - Foto: Federl

Es war ein Herzschlagfinale: Andreas Hruska aus Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) oder Marcel...



Die Deggendorfer Feuerwehr musste nach dem Unfall am Autobahnkreuz die A3 wieder befahrbar machen. −Quelle: Feuerwehr

Ins Schleudern gekommen ist am Sonntagvormittag ein Österreicher, der auf der A3 in Richtung Passau...



Die Leiche des Mannes wurde am Morgen gefunden. − Foto: Piffer

Ein 56-jähriger Mann aus Hutthurm (Landkreis Passau) war in der Nacht auf Samstag auf dem...



Glück hatte die Fahrerin. Sie wurde nur leicht verletzt. - sas Medien

Glück im Unglück hatte eine 54- jährige Autofahrerin bei einem Unfall amSamstagabend bei Schöllnach...



Dirk Sasse musste die Notbremse ziehen. "Das alte Dampfbad war nicht kontrollierbar", sagt der Geschäftsführer der Rupertus Therme in Bad Reichenhall über die dort stattgefundenen Sexspiele. −hud

Mit Sexspielen in Saunen und Dampfbädern haben viele Thermen zu kämpfen. Das Parkbad im...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Der damalige Vorstand des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, Uli Hoeneß (l), erhält am 15. Juli 2002 in der Münchner Residenz vom damaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) den Bayerischen Verdienstorden. Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. − Foto: dpa

Uli Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. Wie die "Bild"-Zeitung...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



Mit 51 Ja-Stimmen (bei fünf Nein-Stimmen) hob eine Mehrheit des Kreistages am Montag die Hand für ein Ratsbegehren in Sachen Bahn-Probebetrieb auf der Strecke Gotteszell-Viechtach, damit ist der Bürger am Zug. Abgestimmt wird am 8. Februar 2015. − Foto: Albrecht

Am 8. Februar 2015 entscheiden die Bürger im Landkreis Regen über den Bahn-Probebetrieb zwischen...



−Symbolfoto: dpa

Unten ein Gebetsraum und eine Etage darüber ein Bordell – das passt nach Überzeugung des...





Reichtum und strahlende Farben setzt das neu eröffnete Warschauer Museum der Geschichte der Juden in Polen den gewohnten grauen Bildern des Holocaust entgegen. Höhepunkt der 4000 Quadratmeter großen Dauerausstellung ist diese detailgenaue Nachbildung einer Synagoge aus Gwozdziec in der heutigen Ukraine. Das Original aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurde von den Nazis zerstört. Die Kuppel über der Bima ist mit farbenfrohen Pflanzen- und Tiermotiven geschmückt. − Fotos: M. Starowieyska/D.Golik/Polin/R. Meisenberger

13 Millionen Menschen jüdischen Glaubens leben heute auf der Erde, sechs Millionen davon im 1948...



Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



Kunst mit Humor: Christian Wichmanns "PingPong-Burning", Tischtennisbälle, Eisformen, Acrylglas, Edelstahlrahmen, LEDs, 2014. − Fotos: Jackl

Glas liebt Licht. Und umgekehrt. Im Spiel miteinander können faszinierende Effekte entstehen...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...





Aktuell in Ihrer Heimatzeitung


Anzeige

Ratgeber





Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!