Farbe fürs Lid
So gelingt das Augen-Make-up mit blauem Lidschatten

23.02.2024 | Stand 12.04.2024, 1:38 Uhr

So gelingt das Augen-Make-up mit blauem Lidschatten - Damit der blaue Lidschatten gut zur Geltung kommt, sollte das restliche Make-up eher dezent ausfallen. - Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

In den 1960ern war er mal ein Trend, Anfang der Nullerjahre ebenfalls: blauer Lidschatten. Jetzt ist Augen-Make-up in Aqua-Tönen wieder häufiger zu sehen. So gelingt's.

Sie sind laut Modemagazin „Glamour“ der Lidschatten-Trend im Frühjahr und Sommer schlechthin: Blautöne. Ob nun silbriges, eisiges Hellblau, glitzerndes Royalblau oder leuchtendes Türkis – die gesamte Palette landet demnach derzeit auf dem Lid.

Der Trend ist nicht ganz neu: Seinen berühmtesten Auftritt hatte der blaue Lidschatten der „Vogue“ zufolge während der „Swinging Sixties“. Models wie Edie Sedgwick, Jean Shrimpton oder Twiggy trugen damals „riesige, rehäugige Augen-Make-up-Looks mit doppelten Reihen von falschen Wimpern, krassen geometrischen Formen und blauem Lidschatten“. In den Nullerjahren brachten dann etwa Britney Spears oder Christina Aguilera den blauen Lidschatten zurück ins Rampenlicht.

Doch wie gelingt der blaue Look für die Augen eigentlich am besten - und wie lässt sich blauer Lidschatten heute tragen?

Blaues Augen-Make-Up: Kräftige Farben wählen

Make-up Artist Lukas Wythe rät zunächst einmal, auf pastellige Nuancen lieber zu verzichten. „Sie wirken schnell gräulich auf der Haut, wenn man nicht den passenden Farbton zu seiner Hautfarbe findet“, sagt er. 

Sinnvoller: kräftige Farben wie Aquamarin oder Türkis wählen, die die Augen zum Leuchten bringen. Und auch ein glänzender Lidschatten mit Pearl-Effekt kann für eine strahlende Optik sorgen.

Und so geht's: Zunächst Lidschatten in einem kräftigen Blauton entlang des oberen Wimpernkranzes auftragen. Will man einen sanften, verblendeten Effekt erzielen, arbeitet man am besten mit einem Eyeliner-Pinsel. Für den Bereich unter dem Auge kann man zusätzlich einen anderen dunklen Blauton wählen.  

Zurückhaltung beim Lippenstift

Wer sich einen auffälligeren Smokey Eye-Effekt wünscht, kann auch einen dunklen Lidschatten auf das gesamte bewegliche Lid auftragen - und diesen an den Ecken verblenden. Anschließend einen schimmernden Blauton sanft mit dem Finger in die Mitte des Lids tupfen. 

Ein Tipp von Wythe: Hierfür besser zu Creme-Produkten statt zu gepresstem Lidschatten greifen. Denn die lassen sich häufig leichter auftragen. Vervollständigen lässt sich der Look mit schwarzem Eyeliner und Mascara. 

Damit der blaue Lidschatten gut zur Geltung kommt, sollte man den Rest des Make-ups Wythe zufolge übrigens eher dezent halten. Roter Lippenstift lenkt etwa den Fokus von der Augenpartie. Besser zum blauen Augen-Make-up: nudefarbene Lippenstifte mit pfirsichfarbenem Unterton. Diese ließen die geschminkten Augen besonders strahlen. 

© dpa-infocom, dpa:240223-99-90442/2