Lifehack-Check
Ordnungshack: Mit Eierkartons gegen Schubladen-Chaos

27.03.2024 | Stand 28.06.2024, 20:01 Uhr |

Ordnungshack: Mit Eierkartons gegen Schubladen-Chaos - Im Check: Können Eierkartons für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch sorgen? - Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Lifehacks im Netz versprechen für fast jedes Problem eine simple Lösung. Ob der Tipp hält, was er verspricht, testen wir mit unserem Hack-Check.

Haushaltsgummis, Münzen, Stifte, Büroklammern: Sie landen manchmal schnell in Schubladen. Und dort sammelt sich im Laufe der Zeit mehr und mehr Kleinkram an. Wer soll da noch den Überblick bewahren? 

TikTok, Instagram und Co. sind voll von Lifehacks, für fast jedes Problem gibt es eine simple Lösung, die nur wenige Handgriffe erfordert und nicht teuer sein soll. So auch für das Chaos in den heimischen Schubladen. Die Idee: Leere Eierkartons sollen helfen, den Inhalt solcher Kramschubladen zu sortieren.

Ab in die Mulde

Doch wir wissen, dass das Internet nicht immer die Wahrheit sagt. Deshalb haben wir den Ordnungstipp in unserem Hack-Check getestet. Hält der Lifehack was er verspricht - oder ist er ein Flop?

Und so geht's: Je nach Bedarf einen 6er oder 10er-Eierkarton offen in die Schublade legen. Die herumfliegenden Gegenstände können dann in die Mulden des Kartons sortiert werden. Für größere Gegenstände eignet sich der Deckel des Eierkartons.

Unser Hack-Check zeigt: Das klappt. Die Mulden sind ideal für kleinere Büroartikel wie Büroklammern, Stecknadeln oder Gummibänder. Im Deckel finden längliche Schreib- und Bastelutensilien wie Stifte oder Scheren Platz.

© dpa-infocom, dpa:240327-99-477912/2