Leute
Dschungelkönigin Lucy trauert um ihre Hunde

21.02.2024 | Stand 24.02.2024, 2:05 Uhr |

Lucy Diakovska - Lucy Diakovska kümmert sich gerne um ältere Hunde. - Foto: Jan Woitas/dpa

No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska hat ein Herz für hochbetagte Hunde, die keiner will. Jetzt verlor sie in kurzer Zeit zwei ihrer Lieblinge.

Sängerin und Dschungelkönigin Lucy Diakovska setzt der Tod zweier ihrer Hunde schwer zu. „Die waren beide alt“, sagte die 47-Jährige in einem am Mittwoch veröffentlichten Beitrag von RTL, in dem sie sichtlich um Worte rang. Bei beiden Tieren hätten die Organe versagt. „Und ich war nicht da“, berichtete die Sängerin.

RTL zufolge hatte ein Pitbull der Musikerin kurz vor dem Start der Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ - die Lucy später als Siegerin und somit Dschungelkönigin verließ - eingeschläfert werden müssen. Die 47-Jährige war zu diesem Zeitpunkt aber schon in Australien, wo die Sendung produziert wird.

Kurz nach der Show sei dann auch noch eine Hündin gestorben, die bei Lucys Tante gelebt habe. Zur Beerdigung sei die Musikerin von der Pop-Band No Angels („Daylight In Your Eyes“) leider nicht mehr rechtzeitig eingetroffen.

„Ich habe oft einfach ältere Hunde aufgenommen, weil so gut wie keiner ältere Hunde nimmt“, berichtete Lucy. „Und das ist halt dann das, was passiert, nach einer recht schnellen und sehr intensiven Zeit.“

Die Sängerin gilt als sehr tierlieb. Nach ihrem Sieg im RTL-Dschungelcamp hatte sie angekündigt, einen Teil des 100 000-Euro-Gewinns an einen Verein zu spenden, der mit Tieren arbeitet. Mit ihrem Hund Jerry hatte sie auch schon an der RTL-Show „Top Dog Germany - Der beste Hund Deutschlands“ teilgenommen. 

© dpa-infocom, dpa:240221-99-71038/3