Landkreis Cham
Auf Snapchat verschickt: Nacktfoto von 17-Jährigem landet nach Erpressung auf Instagram

14.01.2023 | Stand 17.09.2023, 5:32 Uhr |

Symbolbild: dpa

Wie gefährlich es sein kann, intime Fotos von sich über soziale Medien zu verschicken, zeigt ein aktueller Fall aus dem Landkreis Cham.



Ein 17-Jähriger aus dem Landkreis habe am Freitagnachmittag ein Nacktfoto von sich über die Social-Media-Plattform Snapchat an eine für ihn Unbekannte verschickt, berichtet die Polizei Cham am Samstag. Wenig später habe der Jugendliche von einem bislang noch unbekannten Täter eine Forderung über 200 Euro - andernfalls würde das Nacktbild im Internet verbreitet werden. Kurz darauf wurde das Bild dann tatsächlich über Instagram verbreitet.

Lesen Sie dazu auch: Nach Skype-Anruf: Schwandorfer (25) mit Sex-Video erpresst

Die Polizei Cham ermittelt nun wegen Erpressung. Sie warnt ausdrücklich vor dem Versand von Nacktbildern über jegliche Plattformen im Internet, „da hierbei keinerlei Kontrolle mehr darüber besteht, in welche Hände solche Bilder gelangen“. Einmal veröffentlicht, seien die Bilder nur schwer wieder vollständig aus dem Internet zu löschen.

cav