Trostberg
Sein "Wohnzimmer" trägt seinen Namen: "Rainer-Roßmanith-Eisstadion"

Umbenennung zu Ehren des tödlich verunglückten Rekordspielers der Trostberg Chiefs

04.10.2021 | Stand 21.09.2023, 6:48 Uhr |

Es war ein Schock, als bekannt wurde, dass der Trostberger Eishockeyspieler Rainer Roßmanith am 27. Juli dieses Jahres bei einem Motorradunfall im Alter von 48 Jahren ums Leben gekommen ist. Roßmanith hatte sich viele Jahrzehnte als Spieler, Trainer und Betreuer bei der Eishockey-Abteilung des TSV 1863 Trostberg und mit sehr viel persönlichem Arbeitseinsatz im Eisstadion verdient gemacht. Die Stadt möchte diese besonderen Verdienste würdigen und die Sportstätte in "Rainer-Roßmanith-Eisstadion" umbenennen. Bürgermeister Karl Schleid sagte in der öffentlichen Stadtratssitzung, Rainer Roßmanith habe um den Erhalt des Eisstadions mit aller Vehemenz gekämpft, "blieb dabei aber auch immer den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung und dem Stadtrat gegenüber fair. Zudem war er als fairer und sportlicher Eishockeyspieler in der gesamten Eishockeyszene weit über Bayern hinaus bekannt".

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?