Verkehrspolizei Regensburg

Auffahrunfall auf der A3 – Unfallbeteiligter einfach weitergefahren

31.05.2021 | Stand 31.05.2021, 12:14 Uhr

Sinzing. Am Sonntag, 30.05.2021, gegen 22.25 Uhr, ereignete sich auf Autobahn A3 bei Sinzing eine Verkehrsunfallflucht mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine bisher unbekannte Fahrzeugführerin bzw. ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem älteren weißen Kastenwagen die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg. Aus bislang unbekannten Gründen wechselte das Fahrzeug plötzlich vom rechten auf den linken Fahrstreifen und verlangsamte sich deutlich. Ein 58-Jähriger, der mit seinem schwarzen 1er BMW hinter dem weißen Kastenwagen fuhr, musste daraufhin sein Fahrzeug stark abbremsen und konnte ein Auffahren gerade noch verhindern. Ein 21-Jähriger, der mit seinem braunen VW-Polo hinter dem 1er BMW fuhr leitete ebenfalls eine Notbremsung ein, konnte jedoch ein Auffahren auf das vor ihm fahrende Fahrzeug nicht mehr verhindern und prallte in das Heck des BMW. Ob der oder die unbekannte Unfallbeteiligte im weißen Kastenwagen den Unfall bemerkt hat, steht nicht fest. Das Fahrzeug fuhr ohne anzuhalten weiter. Durch den Auffahrunfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 13.000 Euro. Der gesuchte weiße Kastenwagen mit Hochdach zeigte im Heckbereich Rostansätze und soll eine Nürnberger Zulassung haben.

Wer Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben kann oder den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der VPI Regensburg unter der Telefonnummer 0941 / 506-2921 in Verbindung zu setzen.