Katze fängt frischen Fisch
„Whisker Waters“ - Ein Angel-Abenteuer mit vielen Haken

23.05.2024 | Stand 19.06.2024, 17:02 Uhr

Screenshots aus dem Spiel „Whisker Waters“ - Häuser, Bäume, Pflanzen, Katze mit Hut - die Welt von „Whisker Waters“ ist voller kleiner Details. - Foto: Merge Games/Merge Games/dpa

Einfach mal entspannt angeln: In diesem Rollenspielabenteuer ist man als süße, plüschige Katze unterwegs. Das Ziel: die Kunst des Fischens erlernen.

In der Welt von „Whisker Waters“ leben niedliche Katzen, die das Angeln zu ihrer Lebensaufgabe gemacht haben. Die Spielerinnen und Spieler steuern die Geschichte eines jungen Kätzchens und lernen dabei die Kunst des Fischfangs von einer der ältesten Katzen im Dorf.

Bevor man sich ins Angel-Abenteuer begibt, kann man seine eigene Katze erschaffen und etwa Fellfarbe oder die Größe der Augen und Ohren anpassen. Mit zahlreichen Accessoires kann das Felltier noch individualisiert werden - etwa Hüte, Gürtel oder Schals. 

Katzenweisheiten auf allen Wegen

Die Welt von „Whisker Waters“ ist sehr lebendig. Man entdeckt auf seiner Reise etliche Dörfer, navigiert durch unterschiedlichste Landschaften - ob mit dem Boot oder zu Fuß - und findet immer wieder neue Quests und Herausforderungen. Und man trifft auf viele andere Katzen, die Aufgaben verteilen und Tipps geben. 

Das Angel-Gameplay ist das Herzstück des Spiels. Anstatt aber nur die Angel ins Wasser zu werfen und auf Bisse zu warten, bietet „Whisker Waters“ eine breite Palette von Ködern und Techniken, um Fische anzulocken und zu fangen. In verschiedenen Gebieten trifft man auch auf verschiedene Fischarten, sei es an einem Wasserfall oder in den salzigen Tiefen des Meeres. 

Jeder Fisch stellt eine neue Herausforderung dar, und es gibt mehr als eine Möglichkeit, ihn zu fangen. Das sorgt für Abwechslung. Die Integration eines Lexikons für die Einordnung der verschiedenen Fischarten ermöglicht es Spielerinnen und Spielern, gefangene Fische zu kategorisieren und zu sammeln. 

Ein haarsträubendes Spielerlebnis

Mit einer Mischung aus Mini-Spielen, Handel und dem Fang verschiedener Fischarten, bietet „Whisker Waters“ viel Abwechslung. Obwohl die Grafik nicht zu den Herausragendsten zählt, punktet das Spiel mit liebevoll gestalteten Katzencharakteren. 

Leider können jedoch einige technische Probleme das Spielerlebnis trüben. So gibt es gelegentlich Probleme mit der Kameraführung, einige Spielerinnen und Spieler berichteten auch über Anzeigefehler und gelegentliche Abstürze. Trotz dieser Schwächen hat „Whisker Waters“ ein schönes Gameplay mit einer entspannenden Atmosphäre und verspricht einige schnurrig-schnöne Angelstunden. 

Das Rollenspiel gibt es für Nintendo Switch, PlayStation, Xbox und PC. Kosten: Rund 20 Euro.

© dpa-infocom, dpa:240523-99-130859/2