Leichte Küche
Fitness-Frühstück: Körniger Frischkäse enthält viel Protein

26.02.2024 | Stand 23.05.2024, 4:44 Uhr

Müsli - Haferflocken, Apfelscheiben, Nüsse und körniger Frischkäse ergeben zusammen ein Power-Müsli. - Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa

Krümelig statt cremig: Seine Konsistenz überzeugt viele Leute weniger, sein Proteingehalt dafür umso mehr. Hier kommen Frühstücks-Ideen mit körnigem Frischkäse.

Rund 12 Gramm Eiweiß stecken in 100 Gramm körnigem Frischkäse. Damit kann der sogenannte Hüttenkäse fast mit Magerquark, dem Spitzenreiter unter den proteinreichen Milchprodukten, mithalten. 

Das macht ihn zu einer Frühstücks-Option für alle, die ihren Fokus auf Muskelaufbau legen oder kalorienbewusst essen. Denn: Dem Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) zufolge ist körniger Frischkäse mit seinem geringen Fettgehalt auch eine der magersten Käsesorten. Neben Proteinen liefert er zudem wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Kalzium, außerdem Vitamin B12 und Vitamin K. 

Auf der Stulle oder im Müsli

Doch: Wie kann man den Hüttenkäse nun ins Frühstück einbauen? Das BZfE schlägt vor, ihn auf eine Scheibe Vollkornbrot zu geben und mit etwas Konfitüre abzurunden. Alternativ lässt sich die Hüttenkäse-Stulle auch mit klein geschnittenem Obst und etwas Honig toppen. 

Der körnige Frischkäse lässt sich aber auch in der Müsli-Schüssel unterbringen. Die Ernährungsexperten raten zur Kombination aus Hüttenkäse, kernigen Haferflocken, Apfelscheiben und Nüssen, abgerundet mit Zimt und Ahornsirup. 

Der Hüttenkäse kann aber auch Basis für einen Dip sein. Dafür mischt man ihn mit frischen Kräutern, Frühlingszwiebeln und Knoblauch - und kann im Anschluss Rohkost oder Vollkorn-Gebäckstangen damit essen.  

© dpa-infocom, dpa:240226-99-129584/2