Lieber unten statt oben
Umfrage: So will man in Deutschland gern wohnen

19.09.2023 | Stand 08.11.2023, 16:23 Uhr

Mehrfamilienhaus von außen - Mietwohnung mit drei Zimmern im Erdgeschoss, inklusive Balkon und einem Badezimmer mit Fenster und Dusche: Das sind laut Umfrage die begehrtesten Wohnungen. - Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/dpa-tmn

Wo und wie wollen wir leben? Von der idealen Wohnung gibt es viele Vorstellungen - das zeigt auch eine aktuelle Umfrage. Bei einem Ausstattungsmerkmal sind sich aber drei Viertel der Befragten einig.

Eigenes Haus auf dem Land? Loft in der City? Nichts von beidem: Eine Dreizimmerwohnung im Erdgeschoss, mit einer Fläche von 61 bis 90 Quadratmetern, Balkon und einem Bad mit Fenster und Dusche - das ist laut einer repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag der der Onlineplattform Kleinanzeigen die ideale Wohnung für die meisten in Deutschland lebenden Menschen.

Mehr als die Hälfte, nämlich 54 Prozent, der Befragten wollen am liebsten zur Miete wohnen, während 41 Prozent eine Eigentumswohnung bevorzugen. Ebenfalls 41 Prozent ziehen zudem Wohnungen im Erdgeschoss oder Hochparterre vor, 21 Prozent würden gerne im ersten Obergeschoss leben, während 7 Prozent das Dachgeschoss am attraktivsten finden. Bei der Altersgruppe „55 Jahre und älter“ sind ebenerdige Wohnungen besonders beliebt (50 Prozent), während in der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen nur 27 Prozent Parterre favorisieren.

Kleine Wohnungen weniger gefragt

Ein Drittel der Befragten (34 Prozent) gibt an, dass die ideale Wohnung drei Zimmer haben sollte, 25 Prozent wünschen sich vier Zimmer, und 18 Prozent würden noch größere Wohnungen mit mehr als vier Zimmern wählen. Kleinere Wohnungen sind weniger gefragt: Einzimmerwohnungen werden nur von 4 Prozent der Befragten gewünscht, während 17 Prozent eine klassische Zweiraumwohnung wählten.

Und die Größe? Die meisten Befragten (33 Prozent) finden eine Wohnfläche zwischen 61 und 90 Quadratmetern ideal, während weitere 26 Prozent eine Fläche von 91 bis 120 Quadratmetern bevorzugen. Kleiner ist nicht so nachgefragt: Wohnungen mit bis zu 30 Quadratmetern sind nur für zwei Prozent der Befragten am attraktivsten.

Land schlägt Stadt

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Es zieht nicht die meisten Menschen in die Städte. 23 Prozent der Befragten wünschen eine Wohnung in einem Dorf oder in naturnaher Umgebung. Besonders ältere Befragte (Altersgruppe 45-54: 27 Prozent; Altersgruppe 55+: 24 Prozent) ziehen diese ländliche Lage vor. Insgesamt erfreut sich das Wohnen im ländlichen Raum großer Beliebtheit. 11 Prozent bevorzugen eine Kleinstadt mit weniger als 20.000 Einwohnern, und 13 Prozent ziehen den Stadtrand einer Kleinstadt mit 20.000 bis 100.000 Einwohnern vor.

Städtisch wollen etwas weniger Menschen wohnen. Mittelstädte (20.000 bis 100.000 Einwohner) mögen 19 Prozent, und 16 Prozent leben am liebsten im Zentrum einer Großstadt mit mehr als 100.000 Einwohnern. In der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen sind Mittelstädte am beliebtesten (25 Prozent), gefolgt vom Zentrum einer Großstadt (20 Prozent).

Jeweils rund die Hälfte der Befragten wünscht sich einen Balkon (53 Prozent) bzw. einen Garten (49 Prozent). In Bezug auf die Bad-Ausstattung gibt es klare Präferenzen: 75 Prozent der Befragten bevorzugen ein Bad mit Fenster, 74 Prozent möchten eine Dusche, und 59 Prozent wünschen sich eine eigene Badewanne. Zwei von drei Befragten (66 Prozent) möchten außerdem ein eigenes Kellerabteil, während ein Aufzug nur für 25 Prozent wichtig ist.

An der Befragung der YouGov Deutschland GmbH haben zwischen dem 30. August und 1. September 2.014 Personen teilgenommen.

© dpa-infocom, dpa:230919-99-251960/2