Anzeige

Aufbau von Eigenkapital – wie staatliche Förderung hilft

02.04.2024
Bausparen_1040_520px.jpg
Eigenkapitalbildung wird staatlich gefördert.  −Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall

akz-i  Was zählt bei einer Baufinanzierung als Eigenkapital und welche staatliche Förderung gibt es dafür? Ralf Oberländer, Baufinanzierungsexperte von Schwäbisch Hall, verrät, was sich dahinter verbirgt.

Eigenkapital ist die Summe, die Kreditnehmer für den Kauf oder Bau einer Immobilie selbst aufbringen können. Es reduziert den Bedarf an Fremdkapital und wirkt sich positiv auf Bonität und Darlehenszins aus.

Zum Eigenkapital gehören unter anderem
• Bargeld, Guthaben auf Konten und Bausparverträgen
• Aktien, Fonds und Wertpapiere 
• ein bezahltes Baugrundstück
• Rückkaufswert bzw. Guthaben aus Versicherungen und privater Altersversorgung
• Edelmetalle 
• Eigenleistung (Muskelhypothek).

„Beim Aufbau von Eigenkapital kann man von staatlichen Förderungen profitieren, zum Beispiel von der Arbeitnehmersparzulage“, sagt Baufinanzierungsexperte Ralf Oberländer. Hier liegt die Einkommensgrenze bei einem zu versteuernden Einkommen von 40.000 Euro (Alleinstehende) bzw. 80.000 Euro (Verheiratete). Die Zulage kann zum Beispiel in einen Bausparvertrag investiert oder zur Tilgung eines Baudarlehens verwendet werden. Gefördert werden maximal 470 Euro (940 Euro) pro Jahr. Der Zuschuss beträgt maximal 43 Euro (86 Euro).

Bausparer können zusätzlich die Wohnungsbauprämie erhalten. Die Einkommensgrenze liegt bei 35.000 Euro (70.000 Euro). Das angesparte Geld muss in den Bau, Kauf oder die Sanierung einer wohnwirtschaftlich genutzten Immobilie fließen. Gefördert werden maximal 700 Euro (1.400 Euro) pro Jahr. Die Zulage beträgt höchstens 70 Euro (140 Euro).

Die Wohn-Riester-Förderung unterstützt beim Bau, Kauf oder bei der energetischen Modernisierung. Sie ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden. Die Grundzulage beträgt 175 Euro (350 Euro) pro Jahr. Die jährliche Kinderzulage liegt zwischen 185 und 300 Euro, anhängig vom Geburtsjahr. Berufseinsteiger unter 25 Jahren erhalten eine einmalige Erhöhung der Grundzulage um 200 Euro.

„Der Aufbau von Eigenkapital ist das solide Fundament für den Erwerb von Wohneigentum“, resümiert Oberländer. “Viele Menschen wissen gar nicht, wie viel Vermögen sie bereits angespart haben. Und viele lassen die Chancen ungenutzt, ihr Eigenkapital mit staatlichen Förderungen zu erhöhen.“

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link:
www.schwaebisch-hall.de